Wenn du diese Sache in deinem Zimmer änderst, wirst du besser schlafen

Wie schön wäre es, wirklich jeeede Nacht wie ein Stein zu schlafen und am nächsten Morgen super frisch und erholt wieder aufzuwachen? Leider gibt es so viele Dinge, die uns um den Schlaf bringen können. Sei es die Ernährung (musste der Extra-Käse auf der Pizza jetzt wirklich sein?), die Tatsache, dass wir spät am Abend mal wieder ewig mit unserem Handy zu Gange waren oder schlicht und ergreifend der Vollmond.

Womit wir aber nicht gerechnet haben, ist, dass auch unsere Einrichtung daran schuld sein könnte, dass wir schlecht schlafen! Ahaaa! Wie ein Experte jetzt gegenüber der Lifestyle-Website MyDomaine verraten hat, hat deine Schlafqualität viel damit zu tun, wie und wo dein Bett steht.

Eine der wichtigsten Richtlinien ist, laut Feng Shui-Expertin Laura Cerrano, dass das Bett auf jeder Seite den gleichen Abstand zur Wand haben soll. „Das ist symbolisch dafür, für dich und deinen Partner den gleichen Raum zu erschaffen“, sagt Cerrano zu MyDomaine. Funktioniert das auch, wenn man Single ist und sein 1,80 m breites Bett ganz alleine benutzt? ?

Außerdem sollte man sein Bett nicht direkt an die Wand stellen, meint die Expertin. Ja, wir wissen, das könnte aus Platzgründen schwierig werden, aber anscheinend sollen schon um die drei Zentimeter einen Unterschied machen. Um Gleichgewicht herzustellen, sollte auch noch, laut Laura Cerrano, auf jeder Seite des Bettes ein Nachttisch mit einer Lampe stehen.

Was wir von davon halten sollen, wissen wir nicht genau, aber man könnte ja – insofern es der Platz zulässt – diese Dinge einfach mal ausprobieren! Um am Morgen erholt und ohne Augenringe aufzuwachen, würden wir doch eh (fast) alles tun. ?

Credits: My Domaine, Unsplash/Cheryl Winn-Boujnida, Pexels

Das wird dich auch interessieren

kakao-studie-intelligenz
25. November 2020

Hoch die Tassen! Eine Studie belegt, dass Kakao die Intelligenz fördert

maske-sex-tragen
18. November 2020
by Très Click

Drei Leute erzählen, wie Sex mit Maske wirklich ist

vulva-shaming-thumb
17. November 2020

Wenn wir von ‚Body Positivity‘ sprechen, müssen wir auch aufhören mit Vulva-Shaming!

natscha-cheyenne-ochsenknecht-interview-thumb
19. November 2020

„Zeitweise hatte ich Suizid-Gedanken“ – Cheyenne Ochsenknecht und Mutter Natascha exklusiv über Cyber-Mobbing

thumbnailbodychecking
26. November 2020

Woran du erkennst, ob du „Body Checking“ machst und wann es zu einem Problem wird

home-office-sex
17. November 2020
by Très Click

An die 60 Prozent der Leute haben im Home Office Sex während der Arbeitszeit – und ihr so?

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X