Dieses Teenie-Mädchen musste seine Nippel abkleben, weil es ohne BH zur Schule gegangen war

Es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als nach einem langen Tag nach Hause zu kommen, sich in die bequeme Jogginghose zu schmeißen und eeeendlich den BH von sich zu werfen.

Hach, ja, das nennen wir Freiheit! Denn so schön die kleinen Helfer vorne rum auch alles in die richtige Position bringen, manchmal sind die blöden Teile einfach nur mega unbequem, zwicken rum und schnüren ein. Ja, darauf können wir gut und gerne mal verzichten. 💪🏻

Und genau das dachte sich auch die 17-jährige Lizzy Martinez aus Florida. Denn das hübsche Mädchen entschied sich vergangene Woche einfach mal, ohne BH in die Schule (die Braden River High School) zu spazieren.

Weil, warum auch nicht?! Und nur dass wir uns an dieser Stelle nicht falsch verstehen, Lizzy trug dazu ein weit geschnittenes, dunkles Longsleeve-Shirt und kein weißes, enges Crop-Top oder Ähnliches. Also eigentlich KEIN Grund zur Aufregung.

Ohne BH zur Schule? Für dieses Mädchen endete das in einer echten Katastrophe

Ja, eigentlich. Denn ihrer Schule passte der „Oben ohne“-Look mal so gar nicht. Oh nein! Stattdessen wurde die 17-Jährige nach der fünften Stunde doch tatsächlich ins Büro der Schulleiterin zitiert, um sich dort mal ihrem kleinen „Fehler“ anzunehmen. Und was dann passierte, ist wirklich unglaublich.

„Sie ließ mich ein weiteres Shirt unter mein Oberteil ziehen und dann sollte ich aufstehen und mich bewegen und auf und ab springen, um zu sehen, wie doll sich meine Brüste noch bewegen „, erzählte die Schülerin im Interview mit BuzzFeed News.

Ähh, WAS?? Jup, wir haben richtig gelesen. Doch das war noch längst nicht alles. Denn ein zweites Shirt reichte der Dekanin allem Anschein wohl noch lange nicht aus. Stattdessen sollte sich Lizzy doch bitte noch von der Krankenschwester ein paar Pflaster über ihre Brüste kleben lassen. Sicher ist sicher!

Und das alles nur, weil Lizzys Look angeblich eine „Ablenkung für die Jungs“ in ihrer Klasse wäre, wie sie selbst auf ihrem Twitter-Account vor ein paar Tagen erklärte.

Bitte was? Da brauchen wir dann doch mal kurz eine Erklärung. Denn warum bitte diese ganze Aufregung? Es sind doch nur Nippel – das Natürlichste auf der Welt also. Jeder hat sie. Und mit jeder meinen wir auch wirklich jeder. Denn falls das jemandem entgangen sein sollte, Männer haben auch welche. Ha!

Und doch wird von Frauen quasi ganz wortlos verlangt, ihre Brüste in der Öffentlichkeit auch ja schön dick zu verpacken. Denn was sonst passiert, sehen wir ja jetzt. Lizzys Mutter Kari Knop, die sich nach dem Riesen-Wirbel um ihre Tochter (Zu Recht!!) ebenfalls in die Sache einschaltete, bringt die Sache eigentlich ziemlich gut auf den Punkt.

„Wir sollten eine junge Frau nicht so behandeln, nur weil ihre Fettzellen entschieden haben, sich auf eine bestimmte Art und Weise zu verteilen“, erzählte sie nach dem Vorfall gegenüber Bradenton Herald.

Und damit hat sie ja wohl sowas von Recht. Also warum bitte das ganze Drama um etwas, das wirklich sooo normal ist?

Tja, in einem Statement der Schulbehörde heißt es, dass man mit der Situation zwar nicht komplett richtig umgegangen wäre, doch Lizzy mit ihren „freien Brüsten“ trotzdem noch schlicht und einfach den Dresscode der Schule verletzt hätte. Man hätte der Schülerin in der Situation aber natürlich trotzdem nur helfen wollen, zitiert BuzzFeed News weiter.

Und das hat ja wirklich suuuuper geklappt…

Können Schülerinnen wirklich zum BH-Tragen gezwungen werden?

Ach ja, und mal ganz nebenbei: In der Schulordnung gebe es übrigens laut BuzzFeed News auch keine spezielle Regel bezüglich eines BHs. Dort heißt es nämlich nur, dass man von den Schülern erwarte „sich angemessen für die Schule und das Lernen zu kleiden, wobei eine besondere Aufmerksamkeit auf die persönliche Sauberkeit, Körperpflege und Reinlichkeit“ gelegt werden solle.

Von einer BH-Pflicht lesen wir hier nichts. ☝️

Und wenn man sich auch mal die Situation in einigen Bereichen Deutschlands anschaut, gibt es an vielen Schulen zwar eindeutige Regeln bezüglich einer Kleiderordnung, doch von der Frage „BH – Ja oder nein?“ fehlt jede Spur. Stattdessen wird hier vor allem Wert darauf gelegt, sich möglichst WENIG freizügig zu präsentieren.

Eine Schule in Hamburg beispielsweise führte erst letztes Jahr einen Dresscode ein, der besagt: Dezente Kleidung, die „übertiefe Dekolletés, bauchfreie Shirts, pofreie Shorts, zu kurze Röcke etc.“ ausschließt. Auch hier kein Wort von BHs.

Und irgendwie können wir das ja sogar noch ein Stück weit verstehen. Doch eines wollen wir hier zum Schluss nochmal ganz klipp und klar sagen: BHs sollten definitiv niemals Pflicht sein! Denn mal ehrlich (und so blöd es klingt), zwingen wir Männer dazu, ihre Nippel zu verstecken? Nope, eindeutig nicht!

Also: Gleiches Recht für alle, oder nicht? Wir sind auf jeden Fall auf deiner Seite, liebe Lizzy!

Das wird dich auch interessieren

Ich liebe meinen Körper mit jeder Rolle und Delle!
17. September 2018

TrèsCLICK Redakeurin Fine Bauer: „Ich liebe meinen Körper mit jeder Rolle und Delle!“

sex-revolution-mehr-natuerlichkeit
21. September 2018
by Très Click

Slow Sex, Soul Sex, Tantra – Setzen wir beim Sex ab sofort wieder auf mehr Natürlichkeit?

Ladys, auf dieses Sex-Toy haben wir alle gewartet!!!
19. September 2018

Ladys, auf dieses Sex-Toy haben wir alle gewartet!!!

viert-tage-allein-im-wald
21. September 2018
by Très Click

„Mein Plan ist es, vier Tage (und vier Nächte!) allein im Wald zu verbringen“

personlichkeit-studie-vier-kategorien
19. September 2018
by Très Click

Eine neue Studie ordnet uns in vier verschiedene Persönlichkeitsgruppen – In welche gehörst du?

dating-app-facebook-neu
21. September 2018

Facebook bietet bald (auch) einen Dating-Service an – wir verraten dir, was der so kann

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!