Der September wird ziemlich emotional für uns werden – hier kommt der astrologische Grund dafür

Liebe Astro-Freak-Gemeinde, holt eure Zauberkugel raus, breitet das Makramee hinter euch aus, zieht euer Batik-Shirt an, gießt euch einen eigens gepflückten Brennnessel-Tee auf und lasst uns gemeinsam zu den Klängen einer Klangschale in die Zukunft blicken.

Abgeturnt? War auch nur ein Spaß. Man muss nicht esoterisch sein, um (in welchem Ausmaß auch immer) an den Einfluss des Universums auf den Menschen zu glauben. Ich zum Beispiel bin im Sternzeichen Stier geboren – Taurus-Frauen werden regiert von der Venus und gelten als das sexuellste aller Sternzeichen. Und ich texte den allwöchentlichen Sextalk. Seht ihr, es ist DER BEWEIS. Es ist was dran an dem, was uns die Sterne sagen. Findet übrigens auch meine Gebärmutter und die von Millionen anderer Frauen, wie ihr hier lesen könnt.

Dass 2020 bisher beschissen suboptimal verlief, muss ich wohl gar nicht mehr ausführlich erläutern, sonst fangt entweder ihr oder ich an zu heulen. Und dass auch der Rest des Jahres laut Astrologen ziemlich, ziemlich intensiv sein wird, könnt ihr hier in mundgerechten Stücken ausführlich nachlesen. Jetzt wird’s jedoch nochmal spezifischer. In der Nacht von heute auf morgen (1. auf 2. September 2020) steht ein ziemlich spezieller Vollmond an. Ich erklär euch, was das bedeutet.

Der Vollmond in Fische wird einiges an Emotionen hochholen
… und dann wäre da noch der Uranus

Gerade befinden wir uns in der Jungfrauen-Zeit – zwischen dem 24. August und dem  23. September befindet sich die Sonne in diesem Zeichen. Die perfekten Wochen, um persönliche Ziele zu verfolgen und uns für unsere Träume einzusetzen.

Diese Phase wird durch den Vollmond jetzt direkt mal mit einem fetten Knall eingeläutet. Dieser steht nämlich im Zeichen der Fische – und diese sind der Stellvertreter für unsere Emotionen, welche also fortan in unseren Mittelpunkt rücken. Das gibt uns einerseits einen ordentlichen Motivationsschub für die Verwirklichung unserer Pläne und Träume, andererseits kann dieses Ereignis auch Gefühle in uns hochholen, die wir längst (vielleicht jahrelang) tief in uns vergraben haben.

Möglicherweise fühlt ihr euch vom einen auf den anderen Tag also mit Emotionen konfrontiert, die euch komplett überrumpeln und die ihr im ersten Moment auch gar nicht einordnen könnt. Wenn ihr euch also innerhalb der nächsten Wochen auf einmal in einem mental Breakdown wiederfindet, Lust habt, euch 2 Liter Ben & Jerry’s reinzuschaufeln und „The Notebook“ zu schauen: Congratulations, Pisces Full Moon Power at ist best! 🌝

Außerdem spielt der Uranus aktuell eine wichtige Rolle. Er ist das Sinnbild für Exzentrik und Unberechenbarkeit (was sich perfekt im oben Geschriebenen wiederfindet). Er wird mit der Sonne und dem Mond in einer solch energiegeladenen Konstellation stehen, dass diese die Unvorhersehbarkeit unserer Gefühlslage weiter verstärken wird. Klingt nach einem Monat voller Mood Swings, yeeeha, das kennen wir Girls ja schon bestens von unserer Periode. Und das nun einen ganzen Monat lang??

Naja, ich kann euch halbwegs beruhigen – die planetarische Formation wird auch dafür sorgen (bzw. uns dazu zwingen), dass wir aufgeschlossener und experimentierfreudiger werden. Denn: Wir haben nun mehr oder weniger gar keine andere Wahl, als auf unsere Intuition und dem Lauf der Dinge zu vertrauen. Kontrolle abzugeben. Das wird für einige von uns schwierig werden, kann uns aber auch wieder näher an uns selbst heranführen und möglicherweise sogar alte Wunden heilen, wenn wir genau hinsehen, auf unser Bauchgefühl hören und die aufkommenden Emotionen nicht wegdrücken.

Wie wir diese extreme Energie zu einer positiven verwandeln?

Genau so: Gefühle aushalten! Das ist hier der Schlüssel zum Erfolg. Viel zu oft neigen wir dazu, uns abzulenken, sobald sich ein Gefühl von Unwohlsein oder „Unbequemheit“ in uns auftut. In Zeiten der Digitalisierung ist das eben auch ein Kinderspiel. Ihr solltet vielleicht also nicht unbedingt „The Notebook“ schauen (auch wenn das sonst IMMER eine gute Idee ist), sondern stattdessen lieber mal ganz in Ruhe sitzen und in euch lauschen. Am besten ihr schreibt auf, was euch in den Kopf schießt, was ihr gerade denkt und spürt. Vom Kopf aufs Papier ist immer der erste große Schritt, um Dinge zu verarbeiten und besser einzusortieren. Vielleicht erkennt ihr auch, dass ihr euch gewissen, ungeklärten Angelegenheiten nochmal stellen wollt, oder aber ihr erkennt, dass es an manchen Stellen gilt loszulassen und vielleicht auch zu verzeihen. Was immer es ist, euer Innerstes wird es euch sagen, wenn ihr aufmerksam seid.

Das Ergebnis, wenn ihr tapfer bleibt: persönliches Wachstum und gegebenenfalls neue, spannende Möglichkeiten, die sich dadurch für euch auftun.

In diesem Sinne: Happy Vollmond. ♊️

Credits: Unsplash, Giphy

Das wird dich auch interessieren

2020-astrologie-thumb
28. August 2020

Warum der Rest des Jahres 2020 laut Astrologen noch härter werden soll als bisher…

giphy-1
28. Februar 2019

Nie wieder geghosted werden? So schaffst du’s – und zwar anhand seines Sternzeichens

bublethumb
10. Januar 2019

Diese Dating-App filtert die Männer für dich nach ihrem Sternzeichen

Processed with VSCO with q4 preset
7. Juni 2017

Diese Sternzeichen sind deine perfekten Sex-Partner

Dein Sternzeichen verrät dir, welche Fähigkeiten dich auszeichnen
23. Juli 2017

Du willst wissen, welche besondere Fähigkeit dich auszeichnet? Dein Sternzeichen verrät es dir!

thumbgro
29. Juli 2017

Dein Sternzeichen verrät dir, was deine größte Schwäche in einer Beziehung ist

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X