Très Click
11.06.2018 von Très Click

Diese „Sex and the City“-Szene hat es nie ins TV geschafft – und wir sind eigentlich ganz froh darüber

Ja, man kann wirklich behaupten: „Sex and the City“ mag zwar gerade seinen 20. Geburtstag gefeiert haben, was die Aktualität der Serie angeht, hat sie in all den Jahren aber an nichts eingebüßt.

Ob irre Dates, süße Liebesgeschichten oder Job-Sorgen – die SATC-Ladys durchlebten gefühlt alles einmal. Und wir mit ihnen!

Aber vor allem, wenn es um mit die wichtigste Sache bei „Sex and the City“ geht – ja, Sex natürlich – hielten sich die Macher nicht zurück und zeigten uns eindrucksvoll, welche Praktiken, Vorlieben und Fails da draußen lauern (können). Wir sagen nur Pipi-Politiker, Mr. „Too-Big“ und Baby-Talker … 😆

Kein Blatt vor den Mund nahmen die „Sex and the City“-Macher auch in der Folge „Die Monogamisten“ (Staffel 1). Erinnert ihr euch noch?

Charlotte York datete gerade den smarten Hundefreund Michael und war wirklich hellauf begeistert von dem Guten. Bis zu dem Zeitpunkt, als sie abends das „Ich-drücke-deinen-Kopf-runter“-Spiel spielten, weil Michael doch gerne oral umsorgt werden wollte, was wiederum so gar nicht nach Charlottes Geschmack war.

Die Blowjob-Szene hätte noch weitergehen sollen

Das Interessante an der Szene: So plastisch wie sie war, wollten die SATC-Kreativköpfe eigentlich noch einen Klopper oben drauf setzen: Nachdem Charlotte und Michael wieder ihren kleinen Nahkampf vollführt hatten und Charlotte empört aus dem Zimmer gestürmt war, weil sie diesen „Job“ einfach nicht machen wollte, hätte die Szene noch weitergehen sollen …

Denn ja, wir haben ja schon erwähnt, dass Michael ein echter Hunde-Narr war. So, und mit diesem Wissen im Kopf, einem Glas Erdnussbutter gedanklich hinzuaddiert und dem unbekleideten Michael vor Augen … was kommt einem da in den Sinn? Nichts Gutes, oder?

„Es ist ziemlich erschreckend, dass wir [diese Szene] gedreht haben“, findet auch Produzentin und Drehbuchautorin Amy B. Harris im Interview mit der Vanity Fair.

SATC-Autorin: „Kann nicht glauben, dass wir daran gedacht haben“

„Wir haben ihn aufgenommen, wie er Erdnussbutter auf seinen Penis streicht und Charlotte kommt zurück, um ihren Fehler einzugestehen und dann sieht sie … Ich kann nicht glauben, dass wir daran gedacht haben, das zu tun.“

Ganz ehrlich? Wir auch nicht!

Credits: Giphy, Giphy
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Das wird dich auch interessieren

sex_and_the_city_jubilaeum_warum_ich_satc-so_liebe_thumbnail
6. Juni 2018

„Sex and the City“ hat’s geschafft, das Denken einer ganzen Generation zu verändern

„Sex and the City 3“ einfach OHNE Kim Cattrall? Darüber haben wir noch gar nicht nachgedacht
9. Oktober 2017

„Sex and the City 3“ einfach OHNE Kim Cattrall? Darüber haben wir noch gar nicht nachgedacht

Ja, ja, jaaaa! Es soll bald eine neue Show geben, die uns das „Sex and the City“-Feeling zurückbringt
6. Oktober 2017

Ja, ja, jaaaa! Es soll bald eine neue Show geben, die uns das „Sex and the City“-Feeling zurückbringt

Es soll jetzt doch keinen dritten Teil von „Sex and the City“ geben
4. Oktober 2017

Waaaaas? Es gibt jetzt doch keinen dritten Teil von „Sex and the City“

Carrie Bradshaw
23. Juni 2017
by Très Click

„Sex and the City“ war gestern – jetzt kommt „Sex and the SCHNITTY“!

.gif
23. Mai 2017

Sarah Jessica Parker gibt zu: „Sex and the City 2“ war nicht so der Knüller

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!