Très Click
19.02.2018 / Update: 20.02.2018 von Très Click

Du kannst jetzt Sex mit deinem Partner haben – auch wenn euch hunderte Kilometer trennen

Hach, es ist nicht immer leicht. Ob Fernbeziehung, stressiger Alltag oder temporäre örtliche Trennung… Wir alle haben sie schon für kurz oder lang durchgemacht – diese Durststrecken, die entstehen, wenn der Partner gerade nicht erreichbar ist.

Und auch wenn solche Episoden im Leben auch den ein oder anderen Vorteil mit sich bringen können, fehlt dann eben doch irgendwann diese gewiiiiisse Nähe, der Geruch, das Kribbeln. Und wir wünschen und denjenigen her, der neben uns einschläft, aufwacht… und der uns auch mal so richtig auf Touren bringt.

Denn natürlich kommt auch die Leidenschaft irgendwie zu kurz, wenn man sich nur alle paar Lichtjahre zu sehen (und spüren) bekommt…

Wie PRAKTISCH also, dass es kleine Helfer gibt, die uns diese Überbrückungsphasen erträglicher machen. Wir geben es gerne zu… das ein oder andere Sextoy in der untersten Nachttischschublade erfüllt doch wahrlich so manches Mal seinen ganz besonderen Zweck. 😏

Wie können wir unserem Partner trotzdem nah sein?

Was diese Stimulation jetzt noch steigern kann? Wie wäre es denn, wenn unser Partner bei diesem Spielchen einfach das Ruder übernehmen könnte… egal, wo er sich gerade befindet?

Yeees, auch wir ziehen bei der Vorstellung direkt scharf die Luft ein. Denn inzwischen ist es (glücklicherweise) möglich, via Handy-App das Spielzeug des anderen zu steuern. Vom anderen Ende der Welt… oder auch vom Sitzplatz gegenüber. 😉

Eine dieser Apps ist zum Beispiel „We-Connect“ von We-Vibe – und die bringt so maaaaanch routiniertes (oder zu kurz kommendes) Sexleben wieder in Fahrt.

Es stehen uns nämlich die unterschiedlichsten Sextoys (ab ca. 110,00 € hier) zur Auswahl – die sich ohne Probleme mit der Gratis-App koppeln lassen. Und schon können wir die Kontrolle über den anderen übernehmen. Oder die Kontrolle übernehmen lassen.

Klingt aufregend? Ist es auch! Über eine solche App lässt sich nämlich lang nicht nur die Vibration des Sextoys steuern… Wir können mit einem Fingertippen bestimmen WAS und wie stark der andere etwas spürt. Oder im Beat-Modus einen Song auswählen, dessen Rhythmus der Vibrator dann wiedergibt. Außerdem kann über Chat oder Video zeitgleich miteinander kommuniziert werden.

Heiiiiiß!! Den sexy Stunden zu zweit ist damit wohl wirklich keine (räumliche) Grenze mehr gesetzt. 

Und alle Fernbeziehungs-Pärchen können unsere freudige Aufregung (oder doch Erregung?) inzwischen sicherlich so was von nachvollziehen. 😉

In diesem Sinne:

Das wird dich auch interessieren

sexstellungen-horny-muede
27. November 2020

Müde und trotzdem so richtig horny? Dann sind diese 6 Sexstellungen perfekt

maske-sex-tragen
18. November 2020
by Très Click

Drei Leute erzählen, wie Sex mit Maske wirklich ist

home-office-sex
17. November 2020
by Très Click

An die 60 Prozent der Leute haben im Home Office Sex während der Arbeitszeit – und ihr so?

blmchensex-thumb
11. November 2020

Zeit für zärtlich – meine Ode an den zu Unrecht verpönten Blümchensex!

corona-sex
22. Oktober 2020
by Très Click

TV statt Liebelei! Laut einer Studie ersetzen Menschen seit Corona Sex durch Fernsehen

nicht-feucht-werden-konnen
18. September 2020

10 Gründe, warum du beim Sex nicht feucht wirst

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X