Slow Sex, Soul Sex, Tantra – Setzen wir beim Sex ab sofort wieder auf mehr Natürlichkeit?

An dem Wörtchen Achtsamkeit kommt man ja nirgends mehr vorbei – auch nicht im Bett. Slow Sex, Soul Sex und Tantra gehören zu den Begriffen auf der Spielwiese der bewussten Sexualität. Es ist schon interessant, dass in einer Zeit, in der die Technologie immer mehr Höhepunkte schaffen kann und Toys immer digitaler und smarter werden, es gleichzeitig ein Bedürfnis nach Entschleunigung beim Sex gibt!

„Viele Menschen wünschen sich wieder natürlichen Sex, der emotional verbindet. Manche haben Angst vor der kompletten Technologisierung, andere wollen Mindfullness in ihr Liebesleben integrieren, und manche wollen ‚einfache‘ Dinge wieder lernen und ihren Körper endlich richtig (wertvoll) behandeln“, erklärt die preisgekrönte Sexualpädagogin und UK-Journalistin Ali Fox.

» Mir haben Frauen geschrieben, dass sie Angst haben, ihre Klitoris überreizt zu haben. «
Ali Fox

Mit anderen Worten, wir waren lange geprägt von Pornos und beeindruckt von der Leistung unserer Vibratoren – sich aber richtig mit der Körperlichkeit setzen sich viele erst jetzt und (viele auch erst in den 30ern) auseinander.

Ali Fox sagt: „Mir haben Frauen geschrieben, dass sie Angst haben, ihre Klitoris überreizt zu haben mit Auflegevibratoren. Dass sie ihre Vagina erst wieder sensibilisieren müssen und deshalb zum ersten Mal einfach ihre Hände benutzen beim Solo-Sex. Andere fragen mich, ob Tantra mehr Sinn macht als Sex-Tech. Ich bekomme viel Feedback, dass sich Menschen unter Druck gesetzt fühlen beim Sex zu performen.“

„Back to Basics“! Wir holen die Sinnlichkeit zurück in unser Bett

Und wie wirkt man dagegen an? Richtig mit Soul Sex. Fast Food war gestern, heute scheint so ein organisches und langsames Mehr-Gänge-Menü zwischen den Laken sinnvoll.

Wenn Ali Fox von „Back to Basics“ spricht, dann sieht sie den gesamtgesellschaftlichen Wandel: Immer mehr Frauen setzen die Pille ab, um in Verbindung mit ihrem Körper zu stehen. Und immer mehr Frauen setzen ihren Super-Highintense-Vibrator-LED-2000 ab, um in Verbindung mit ihrem Körper zu stehen.

Und man kann beobachten, wie sich die Branche anpasst: Schmuddel-Image ist eh so 2000-und-gestern! 

Wer ist in letzter Zeit zum Beispiel an einem Sexshop in der Fußgängerzone vorbeigegangen? Bei Beate Uhse & Co ist keine Spur mehr vom „Schwarz-Rot-Leder-und-noch-bisschen-Spitze-Gefühl“, viele Sexläden sind jetzt auch für Frauen sexy geworden.

Ali Fox: „Wir reden heute über Sex wie über Zähneputzen“

Online-Shops wie Amorelie.de und eis.de haben die Revolution zuerst eingeläutet. Clean, modern – weiblich. Es ist insgesamt ehrlicher geworden, denn wir reden heute über Sex wie über Zähneputzen, machen kein Tamtam wegen Knick-Knack.

Und da schließt sich vielleicht wieder der Kreis: Weil wir darüber sprechen, was uns anmacht und was unser Schlafzimmer schmückt, darin vibriert und röhrt – merken wir auch, dass bei so vielen das Bedürfnis nach Natürlichkeit und echter Verbindung größer wird. Und der Markt kann darauf reagieren.

„Nicht falsch verstehen, wenn Technologie intelligent und leidenschaftlich eingesetzt wird, dann kann das ein Sexleben revolutionieren – aber es muss sich halt an die realen Bedürfnisse der Menschen anpassen. Technologie hat viel Potenzial und kann helfen, eine bessere Beziehung mit sich selbst aufzubauen. Es gibt Produkte, die relevant sind“, so Ali am Rande der Vorstellung des Womanizer Premium.

Die Zukunft setzt auf mehr Natürlichkeit beim Sex

Die neue Aufmachung spricht mehr für Sinnlichkeit statt für Sexroboter. Die neuen Funktionen „Smart Silence“ und „Autopilot“ sollen mehr Natürlichkeit bringen, denn das Teil startet erst bei Hautkontakt und macht somit keine unnötigen Geräusche nebenbei – wenn es in der Tasche mal angehen sollte, wird’s also nicht peinlich.

Außerdem sorgt der Autopilot für eine Abwechslung der Intensität, so dass wir uns nicht an eine Stärke gewöhnen und vielleicht auch mal wieder an einer niedrigen Stufe Gefallen finden. Der Solosex mit dem „Womanizer Premium“ versucht so, Variation zu bieten – als wäre immer ein anderer „Liebhaber“ am Start.

Tatsächlich sind auch andere Hersteller bemüht, immer menschlichere Produkte zu schaffen: The Future Is Human. Klingt doch gut, oder?

Text: Edith Löhle

Das wird dich auch interessieren

Ladys, auf dieses Sex-Toy haben wir alle gewartet!!!
19. September 2018

Ladys, auf dieses Sex-Toy haben wir alle gewartet!!!

Okay Girls, ihr müsst das jetzt hören: Sex mit dem Ex ist Gift und macht uns krank!
19. September 2018

Okay Girls, ihr müsst das jetzt hören: Sex mit dem Ex ist Gift und macht uns krank!

Vergesst die 69er Sex-Stellung, hier kommt die 68er – und ihr gleich mit!
7. August 2018

Vergesst die 69er Sex-Stellung, hier kommt die 68er – und ihr gleich mit!

tres-click-vibrator_04
13. Oktober 2016

Ihr steckt in einer Fernbeziehung? Dann ist dieses Sextoy genau das Richtige für euch

tres-clicksexthumb
3. März 2016
by Très Click

Wie es ist, wenn man JEDEN TAG ein neues Sex-Toy ausprobiert

partner-toys-tres-click-eis-de
3. Juli 2015

Fünf Sex-Toys, mit denen ihr BEIDE Spaß im Bett habt

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X