SEXTALK – Wir haben verheiratete Paare gefragt, was in ihrer Hochzeitsnacht wirklich abging

Illustrationen von Carina Holtz

Wisst ihr, welches Bild ich die längste Zeit von einer Hochzeitsnacht hatte? Lasst es mich szenisch beschreiben, fühlt euch rein, ihr seid die Braut: Während einer wunderschönen Hochzeitsfeier im Kreis eurer Liebsten spürt ihr dieses ganz besondere Knistern, ein Feuer, das zwischen euch und eurem Mann (how sexy, das jetzt sagen zu können). Die Korken knallen, die Funken sprühen, es liegt Liebe in der Luft, die euren ganzen Körper elektrisiert. Die weiße Reizwäsche von Agent Provocateur, für die ihr einen Kleinkredit aufgenommen habt, wartet nur darauf, von eurem Liebsten abgestreift zu werden, wenn er euch später im Hotel dann endlich bettet und seinen Kopf unter den Tüllschichten eures Kleides vergräbt…  Und dann passiert es. Mit genau der richtigen Menge Champagner im Blut verlasst ihr beschwingt die Party, die Dinge nehmen ihren Lauf. Leidenschaftliche Küsse, er beteuert euch nochmal, wie unfassbar schön ihr in diesem Kleid aussaht, bevor ihr den innigsten, heißesten und symbiotischsten Sex eures Lebens habt, der euch schließlich atemlos und verliebter denn je auf der Matratze liegen lässt.

Und wisst ihr, was dieses Bild zerstört? Sextalks.

Diese verdammten Sextalks. Sie holen einen immer wieder in die steife harte Realität zurück. Ja, diese romantisierte Vorstellung von Hochzeitsnächten existiert wohl (fast) nur im Film. Das haben wir im Zuge unserer dieswöchigen Sextalk-Recherche… ziemlich schnell festgestellt, es würde sich also nichtmal lohnen, euch jetzt irgendetwas anderes schmackhaft machen zu wollen. 😄 Merke: Je besoffener das Pärchen, desto ernüchternder die Hochzeitsnacht. Lest am besten selbst. 💁🏻‍♀️

Wie war eure Hochzeitsnacht? Ging’s heiß her oder lief gar nichts?

„Haha, gar nichts lief da!  Man ist einfach nur fertig und im besten Fall hat man so gut gefeiert, dass man nicht mehr weiß, wo hinten und vorne ist. In diesem Zustand ist es dann ziemlich schwierig, noch einen heißen Strip hinzulegen und die Mega-Nacht zu haben. Am nächsten Morgen holten wir es dann nach. Es war schon intensiver als sonst, man fühlt sich verbundener, auch wenn das ja eigentlich Unsinn ist.“

„Bei uns gibt es leider nicht besonders viel zu berichten – es lief gar nichts! Ich war im 6. oder 7. Monat schwanger, es war sauheiß an diesem Tag und ich bin viel früher als mein Mann ins Bett. Der kam irgendwann in der Nacht nach, ich war einfach fix und fertig. Aber selbst wenn wir gemeinsam aufs Zimmer gegangen wären, wäre da vermutlich nichts passiert. Ich kenne, glaube ich, niemanden, der in der Hochzeitsnacht Sex hatte. Man ist soo gestresst, aufgeregt und muss sich den ganzen Tag um alles Mögliche kümmern. Ich muss anmerken: Ich glaube, Sex in der Hochzeitsnacht gibt’s nur in Filmen. Hoffe, ich lehne mich damit nicht zu weit aus dem Fenster.“ – Auflösung am Ende des Artikels…

„Da ging nix! 😂 Ich kenne kein Paar, bei dem da wirklich was lief! Erstens waren wir sowas von fertig, zweitens hat mein Mann bestimmt eine Stunde gebraucht, bis der alle meine Spangen aus dem Haar gefummelt hat. Da waren wir echt ewig dran. Wir waren fertig, fertig mit der Welt. Ich denke, das geht den meisten so – aber scheißegal, wir haben uns da nichts draus gemacht. Geht den meisten so.“ – „Fertig, fertig mit der Welt“, Motto des Jahres 2020.

„Da ging gar nicht, bei keinem Paar, das ich kenne! Wir feierten bis 5 Uhr morgens und unsere Freunde verwüsteten unsere Wohnung, wir mussten erst ein Rätsel lösen, bis wir reinkamen. Bis wir letztendlich im Bett waren, hatten wir noch 3 Stunden, bis wir wieder aufstehen mussten.“ – „Bis ich endlich im Bett war, hatte ich noch 3 Stunden, bis ich den Laptop wieder aufklappen musste“, klingt nach meinem ganz normalen Alltag im Home Office. 

„Wir waren definitiv zu voll. Da ging zero! Ich glaube, Hochzeitsnächte sind gar nicht mehr das, was sie mal waren, von wegen ‚endlich können wir Sex haben!‘. Wir waren bereits 7 Jahre zusammen, bevor wir geheiratet haben, es war also nicht so, als hätte ich in dieser Nacht irgendwas Neues entdecken müssen. 😄 Wir haben einfach Party gemacht und waren durch! Aber die Flitterwochen waren anders… also das hat definitiv funktioniert. 24/7.“

„Als ich mit den letzten Gästen die Party verlassen habe, war mein Mann schon stundenlang im Bett. Er war so betrunken, dass er von meinem Vater um 23 Uhr nach Hause gebracht werden musste. Entsprechend lief NICHTS. Das war bei der freien Trauung… Nach der standesamtlichen hatten wir dafür nachts total innig Sex. War irgendwie aufregend und ’neu‘, weil man sich zum ersten Mal als ‚Mann und Frau‘ ansprechen konnte, haha.“ – Um 23 Uhr?! Damn, boy!

„Wir hatten fest vor, so richtig krass zu vögeln. Also so richtig krass. Am Ende waren wir dann richtig krass besoffen und es lief gar nix. Dafür dann am nächsten Tag. Katerfrühstück, Katersex und das war ganz langsam und mit Decke drüber. Und Ring am Finger.“ – 😍

„Ich hatte am Morgen der Hochzeit meine Periode bekommen – Kopfschuss! Den ganzen Tag musste ich Schmerztabletten nehmen und stand voll neben mir. Jetzt denkt man: Klar, dass es da keine sexy Time mehr gab! Doch, gab! Bin selbst überrascht. Es war zwar sehr kurz, aber toll und der perfekte Abschluss des tollen Tages. Auf die rote Welle hätte ich trotzdem sehr gerne verzichtet!“– Ha! Es geht also doch.

„Doch, wir haben gevögelt, aber nur kurz. Wir waren nach der Feier mit’m Taxi im McDrive und haben daheim Picknick im Bett gemacht, was betrunken wohl eher eine Raubtierfütterung war. Danach haben wir noch Fern gesehen und ’n bisschen rumgemacht. Aber eher, weil wir voll waren und nicht wegen der Romantik. Da ich zuvor die Hochzeit mit Karte gezahlt hatte, war das auch das einzige, was noch im Budget war. McDonalds und Vögeln. Aber seien wir mal ehrlich…Warum sollte ich meinen Ex geheiratet haben, wenn nicht for the Looks? Wenn ich in der Hochzeitsnacht schon keinen Bock mehr auf Vögeln hab, dann weiß ich, wie lange es dauert bis man sich in der Ehe ’n Tinder-Dreier sucht.“ – Wo soll ich anfangen und aufhören zu lachen?

Unsere Hochzeitsnacht war ein Hochzeitsmorgen. Wir sind morgens um 4 platt ins Bett gefallen, gefühlt noch mit unserer Kleidung an. Somit war der nächste Morgen umso schöner. Es war super romantischer, langsamer Sex.“ – Wir kommen der Sache näher…

„Mein Mann und ich waren bei der standesamtlichen Trauung nur zu zweit. Wir haben danach schön gegessen und dann hatten wir den restlichen Tag (und die Nacht) sehr viel Spaß. Es fühlt sich seither gefühlvoller und geborgener an. Ich würde sogar behaupten, dass es insgesamt intensiver ist, wenn man dann verheiratet ist. Meine Hochzeitsnacht war der Oberknaller.“ – Here we go!

„Meine Mum hatte meinen Sohn übers Wochenende zu sich genommen und wir sind nach der Feier nach Hause gegangen. Er hat mir die ganze Zeit gesagt, wie schön er mich findet, und das obwohl ich im 8. Monat mit dem zweiten Kind schwanger war und wie ein übergewichtiger Pinguin mit riesiger Kugel rumwatschelte. Zu Hause hat er mein Kleid ziemlich in Mitleidenschaft gezogen, weil er mich ‚endlich ganz sehen und genießen‘ wollte. Er hat mich aufs Bett gelegt und gestreichelt, sich seinen Weg nach unten geküsst. Es war alles sehr intensiv, als hätte die Hochzeit auch bei uns beiden ihre „Spuren“ hinterlassen. Es war vertrauter und voller Vorfreude, Lust und Sinnlichkeit. Dann hat er sich hinter mich gelegt und ihn reingesteckt, hat mich ganz fest an sich gedrückt und mir immer wieder ins Ohr geflüstert, wie sehr er mich liebt und begehrt, während wir beide dem Höhepunkt immer näher kamen und schlussendlich zusammen gekommen sind. Es war alles so anders, als wäre man viel verbundener. Der Sex war wegen der Schwangerschaft echt unspektakulär, aber trotzdem wunderschön.“ 

Awwww, unsere naives Ideal einer Hochzeitsnacht wurde soeben wieder hergestellt. Naja, zumindest teilweise. Aber mal im Ernst: Eigentlich ist doch völlig egal, ob man nun miteinander oder einfach nur nebeneinander schläft. Hauptsache der Ring ist am Finger. Dann hat man ja im besten Fall noch eine ganze Menge gemeinsamer Nächte vor sich. 😉 Happy Weekend, ihr Täubchen!

Credits: Giphy

Das wird dich auch interessieren

sexueller-missbrauch-geschichten-thumb
15. Mai 2020

Heute mal kein Sextalk… sondern eure Geschichten und Stimmen zum Thema sexuelle Übergriffe

sextalklustbefriedigensinglesthumb
30. April 2020

SEXTALK – Wir haben Singles in Quarantäne gefragt, wie sie gerade ihre Lust befriedigen

sextalk-streit-thumb
24. April 2020

SEXTALK – Wir haben Pärchen nach ihrem absurdesten Streit und heißesten Versöhnungssex gefragt

sextalk-quarantne-thumb
17. April 2020

SEXTALK – Wir haben Pärchen nach ihrem krassesten Sexerlebnis in Quarantäne gefragt

sextalk-selbstbefriedigung-isolation-thumb
9. April 2020

SEXTALK – Wir haben Paare gefragt, wie es in der Quarantäne um die Selbstbefriedigung steht

blowjob
6. Dezember 2019

SEXTALK – Wir haben Frauen gefragt: Was geht euch beim Blasen durch den Kopf?

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X