SEXTALK – Wir haben Pärchen nach ihrem absurdesten Streit und heißesten Versöhnungssex gefragt

Illustration von Carina Holtz

Hand hoch, bei wem’s schon mindestens 3x gekracht hat in der häuslichen Isolation. Kann ich selbst 10 Hände heben, bitte?! Fakt ist – beim ein oder anderen liegen die Nerven blank. Keiner weiß, wohin mit sich, die Wohnung droht, einen zu erdrücken und langsam hat man sich durch jeden Quadratmeter bereits durchgevögelt. Puzzles machen langsam auch kein Spaß mehr, Bananenbrot hängt einem zum Haus raus, die Screentime am Handy steigt in ein lächerliches Ausmaß auf. Da kann man ruhig mal anfangen zu streiten, einfach so, weil einem sonst einfach langweilig wäre, oder?

Jungs, erinnert ihr euch noch an das letzte Mal, bei dem ihr eurer Freundin die schlimmste, tödlichste, horrendeste Fragen aller Zeiten gestellt habt? „Boah, sag mal, hast du deine Tage, oder was?“ Kurzer Schweigemoment, kollektives Kopfschütteln über diesen Frevel. Ich will ja nichts sagen, aber (mach’s trotzdem): Dieser aktuelle Quarantäne-Zustand, in äußere Umstände dafür sorgen, dass wir alle dauerhaft gereizt sind und unser Nervenkostüm immer dünner wird…. nun, er ist in etwa zu vergleichen mit unseren Emotionen, wenn wir unsere Tage haben. So, you feel us now?

Viele haben diese romantische Vorstellung von Pärchen, die – gemeinsam „eingesperrt“ – gerade nichts anderes zu tun haben, als zu überlegen, wer denn heute mit dem Rosenbad und dem Aussuchen des Disneyfilms dran sei. Und dass da alles in rosa Zuckerwatte gepackt ist und suuuuper läuft. (Well fuck, bei manchen meiner Befragten war’s wirklich der Fall…) Dem ist aber nicht so. Surprise: In Deutschlands Haushalten kracht’s. Und zwar nicht etwa wegen Altersvorsorge oder Erziehungsfragen, sondern wegen Dingen wie Dichtungsringen an der Dusche. Can’t believe it? Für den SEXTALK werden alle dirty Storys ausgepackt. Hier kommen eure absurdesten Streits – aber dafür auch der heißeste Versöhnungssex hinterher. 🔥

„Ich glaube bei unserem absurdesten Streit ging es darum, wer die Shisha anmacht. Eigentlich so dumm,  aber wir waren beide zu faul und wollten, dass es der andere macht. 😂 Ich hab gewonnen, weil ich gesagt habe, dass ich noch Schulzeug machen muss und bei ihm die Uni noch nicht angefangen hat.“ 

„Wirklichen Streit gab’s nicht wirklich, eher so total unnötige Diskussionen über Aufräumen und Putzen, da ich einen ausgeprägteren Ordnungssinn habe als er und er das einfach nicht einsehen will.“ (– Omg kommt mir bekannt vor –) Aber wenn ich dann anfange, nur in Unterwäschen zu putzen, sind die Diskussionen schnell beendet und wir widmen uns den wichtigen Dingen.“ – Männer sind manchmal so herrlich einfach gestrickt.

„Okok, klar, Nerven liegen überall blank. Wir haben das mit „Streit“, falls man das so überhaupt nennen kann, bisher noch ganz gut im Griff. Nur einmal, da wurde ich etwas lauter und rauer, als meine EarPods auf einmal „verschwunden“ waren und man sich gegenseitig die Schuld in die Schuhe geschoben hat. Sie ist danach dann duschen gegangen und hat mich auf der Couch überrascht. Sind dann über Couch und Esstisch im Bett gelandet. Und ja, die EarPods waren im Nachttischschrank.“ – 😂

„Wir wohnen nicht zusammen, deshalb sehen wir uns nicht allzu häufig und gehen uns zum Glück nicht so richtig auf den Sack. Man merkt aber schon, dass die Gemüter angespannt sind. Er war kürzlich da und meinte irgendwas von wegen „Boah, die Buletten sind so fluffig irgendwie… Die halten gar nicht auf der Gabel so wie sonst“. Und ich so „Echt jetzt, es scheitert an der Fluffigkeit meiner Buletten? Ist es das, was diese Coronakrise aus unserer Beziehung macht?“ Alter. Versöhnungssex gab’s keinen, haha.“ – Ich würde glatt sagen: Mach dir deine Buletten das nächste Mal selbst.

„Vor einer Woche gab es einen kleinen Streit wegen einer Partie Siedler. Ich bin leider ein Mensch, der ganz schlecht verlieren kann, und er hat mir dann letzte Woche dauernd seinen Sieg unter die Nase gerieben, als die Partie vorbei war. Irgendwann haben wir wild diskutiert und am Ende, ehrlich gesagt, nicht mehr so wirklich gewusst wieso. Als uns das bewusst geworden ist, sind wir einfach zu dem Entschluss gekommen, keine Spiele mehr zu zweit zu spielen und dann war auch alles wieder gut. Unser Versöhnungssex war im Anschluss ziemlich wild und ich habe es sehr genossen, die dominante Rolle einzunehmen. Hatte das Gefühl, da konnte ich nochmal meinen ganzen Ärger ablassen ganz zu meiner eigenen Befriedigung. Wir verwenden gerne Paddles oder ähnliches dafür. Alles in allem ist unser „Versöhungssex“ immer wild.“ – Das nenn‘ ich mal ’ne Methode. Beim nächsten Uno-Spiel versohl ich meinem Freund im Anschluss einfach den Arsch.

„Er und ich sind gerade fast 24/7 zusammen und da entstehen (ob man will oder nicht) Reibungen. Man ist frustriert, weil man nicht zur Arbeit kann, den Frühling nicht genießen kann und sich nicht mal in Clubs oder mit Freunden ablenken kann. Da reicht manchmal nur ein kleiner Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt und zack: Eskalation! So war’s bei uns. Ein Missverständnis über WhatsApp und es kam zum Streit. Das führte dazu, dass er die Nacht nicht mehr zu mir kam und die Energien waren negativ gestaut. Nach 3 Tagen stand er dann wieder da, völlig aufgelöst mit einer Entschuldigung parat. Die Versöhnung folgte. Gutes Essen, gute Gespräche und dann auch noch unfassbar guter Sex hinterher. Er hat mir die Augen verbunden, mich gefesselt und legte los. Leidenschaft pur! Alle negativen Energien wurden umgewandelt. Nach der verrückten Nacht folgte ein Morgen mit einem Lavendelbad. Dort blieb Sex dann natürlich auch nicht aus. Als wäre man auf einmal ausgewechselt und hätte mehr Lust denn je!“

„Uufff, also ich muss sagen, dass wir uns zur Zeit ziemlich häufig wegen den unnötigsten Sachen streiten. Aber der letzte war eigentlich wirklich der dümmste. Wir haben uns gestritten, weil ich mich 2 Stunden mit einer Freundin verquatscht hatte. Wie das bei Frauen eben manchmal so ist, man redet und redet und redet. Naja, aufjedenfall kann mein Freund diese besagte Freundin nicht leiden. Absolut nicht. Und als das Gespräch dann beendet war, war Holland in Nöten. Wir haben uns noch den ganzen Tag darüber gestritten, aber im Endeffekt haben wir das mit einer Runde heißem Versöhnungssex geklärt. Und im Nachhinein war es eigentlich auch ziemlich lustig und wir konnten drüber lachen.“

„Wenn, dann streiten wir immer nur wegen drei Punkten: Wer kocht und was gekocht wird, was wir im Fernsehen schauen (sie: Trash, ich: News) und ob wir ernsthaft schon wieder ’ne Pulle Rotwein aufmachen wollen. Meistens sagt einer nein und am Ende machen wir’s trotzdem… Bei unserem bisher heftigsten Streit gab es ebenso heftigen Versöhnungssex. Man merkt ja dann doch, dass es so nicht weitergeht und ’ne Versöhnung hermuss. Sie machte den ersten Schritt und ich bin nachts dadurch aufgewacht, dass sie meinen Schwanz in den Mund nahm und ordentlich bearbeitete, kurz darauf hatte ich auch noch einen Finger im Po. Ziemlich geil. Wir dann relativ schnell auf 69 gewechselt. Nachdem ich dann in ihren Mund abgespritzt habe, habe ich sie so lange geleckt und immer wieder kurz vor ihrem Orgasmus aufgehört, bis ich wieder voll „einsatzbereit“ war. Dann ließ ich sie kommen und nahm sie danach doggy, bis ich nochmal in ihr gekommen bin. Wir konnten dann sehr versöhnt zusammen einschlafen. Und jetzt, nachdem ich das verschriftlicht habe, bin ich geil“ – Öhm, ich auch.

„Wir haben uns tatsächlich wegen Scheiße gestritten, mein Freund ist richtiger Choleriker. Corona, alle haben Zeit, er offenbar zu viel… Also bastelt er erstmal an der Dusche rum und an dieser Gummiabdichtung, damit das Wasser nicht rausläuft. Er hatte ’ne neue gekauft, weil die alte undicht war und eklig aussah, aber die neue war zu lang und musste gekürzt werden. Dann hat er mit einem schwarzen Kugelschreiber darauf rumgemalt, um abzumessen, und es mit einer Nagelschere abgeschnitten. Aber, breaking News, Nagelscheren sind rund. Also war die Arbeit unsauber, mich hat das genervt und ich hab ihn drauf angesprochen. Er ist direkt eskaliert und meinte „Das bildest du dir ein, wozu hat der liebe Gott dir Augen gegeben?!“ Richtig überzogen ey. Aber hey, dafür läuft’s im Bett gut – wir vögeln jeden Tag, den ganzen Tag.“ – Ok, geil. 😂

„Da wir viel mehr Zeit zusammen zuhause verbringen, kommt da schon mal bei den kleinsten Kleinigkeiten eine Diskussion auf. Er möchte mir beim Haushalt helfen, auch wenn er nicht wirklich eine große Hilfe ist. Kennt ihr das? Er sagt „Schatz, ich häng gerne die Wäsche für dich auf“ und du denkst dir „Wow, danke, aber nein danke, ich mach das lieber ordentlich, bevor ich’s nochmal machen muss.“ Beim Geschirr abspülen, alleine beim Tisch abwischen. Er hinterlässt immer so eine Überschwemmung. Aber sobald man was sagt, fühlt er sich angegriffen und ist eingeschnappt. Es ist daher sehr schwierig, damit vorsichtig umzugehen. Aber tatsächlich gab es gestern einen Quickie im Flur. Nachdem ich mich darüber aufgeregt habe, dass er überall im Flur die Krümel verteilt, wenn er sein Brötchen „to go“ isst auf dem Weg zum Skype-Meeting und ich mich gebückt habe, um sie aufzuheben. Da kann man sich auch schon mal ein paar Minuten zu spät einloggen.🤡“ – Frage an meine Chefin: Kann man? Und zweitens: Ob ich es kenne, dass mein Freund mir Hilfe beim Wäscheaufhängen anbietet? Nein, das kenne ich nicht.

„Dinge, über die wir uns gestritten haben: wer das Brettspiel aufbaut, dass ich einen Song zu oft auf Repeat gehört habe („Circles“ von Post Malone), welche Pfanne wir beim Kochen benutzen, dass wir nicht zusammen Sport machen wollen, wie viel Wasser unsere Pflanzen brauchen, dass ich ihr immer Kaffee mache und sie dann nur drei Schlücke trinkt. Es gibt genug, haha. Außerdem leben wir in einem Studio-Apartment und somit sieht man sich einfach immer. Vor ein paar Tagen aber hatten wir mega Versöhnungssex. Ich nahm mir 30-45 Minuten Zeit, um sie beim Vorspiel zu teasen, sodass sie richtig nass war, als wir endlich Sex hatten. Ich denke, wenn man voneinander frustriert ist, vor allem, wenn man doggy vögelt und dann an ihren Haaren ziehen und dominant sein kann. Gestern haben wir geschaut, wie schnell sie mich zum Kommen bringen kann, wenn sie nur ihre Hände benutzt. Das war super heiß, weil sie die volle Kontrolle hatte. Versöhnungssex macht gerade generell so viel Spaß, weil jeder zuhause ist und uns ziemlich sicher hören kann, haha.“ 

________

😂 Ich würde ja gerne für mehr Harmonie plädieren, aber dann gäbe es diese grandiosen After-Sex-Storys auch nicht mehr. Also… streitet einfach weiter. Aber nur, solange ihr danach auch in der Kiste landet und uns davon erzählt.
Happy Weekend!

Credits: Giphy

Das wird dich auch interessieren

sextalk-quarantne-thumb
17. April 2020

SEXTALK – Wir haben Pärchen nach ihrem krassesten Sexerlebnis in Quarantäne gefragt

sextalk-selbstbefriedigung-isolation-thumb
9. April 2020

SEXTALK – Wir haben Paare gefragt, wie es in der Quarantäne um die Selbstbefriedigung steht

sextalkquarantnethumb
3. April 2020

SEXTALK – Wir haben Pärchen gefragt, wie sich die Quarantäne auf ihr Sexleben auswirkt

blumchensexthumb
20. Dezember 2019

SEXTALK Xmas-Special – Wir haben Männer gefragt, wie sie zu Blümchensex stehen

sexroboter-thumb
13. Dezember 2019

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt, ob sie mit einem Sexroboter schlafen würden

blowjob
6. Dezember 2019

SEXTALK – Wir haben Frauen gefragt: Was geht euch beim Blasen durch den Kopf?

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X