SEXTALK – Wir haben Männern nur ein Wort gesagt: ANALSEX!

Leute, wusstet ihr, dass Sex am Morgen wirksamer ist als fünf Tassen Kaffee? Kein Scheiß, nichts lässt mehr Endorphine in euren Körper schießen, als es schon in der Früh so richtig krachen zu lassen. Da kommt unser SEXTALK ja wie gerufen, um euch beflügelt und auf Wolke 7 schwebend durch den letzten Arbeitstag vor Weihnachten zu befördern! Noch dazu ist es unser letzter in diesem Jahr, da ich dann mal auf kalten Entzug gehe eine kleine Pause einlege, um mit meinen Mitmenschen auch mal wieder andere Gespräche führen zu können als „Hey, mir gehts gut, und dir? Sag mal, magst du es eigentlich, wenn man dir die Eier krault?“ Okay, kleiner Spaß, aber in der Tat wurde ich diese Woche im Zuge meiner Umfrage schon verglichen mit „dieser einen nervigen Tante, die sich immer erkundigt, wie es mit den Frauen läuft und unangenehme Sex-Fragen stellt.“ Pff!

Egal, zurück zum Thema, lasst uns endlich das literarische Grande Finale 2018 feiern! Or shall I say: Grande Anale? 😏

trèsCLICK SEXTALK – die Analausgabe 📰

(Wetten, deine Pupillen haben sich gerade leicht geweitet und dein Puls schoss in die Höhe? Und wetten, du fühlst dich jetzt ertappt?)
Heute öffnen wir nicht nur Adventskalendertürchen, sondern auch Hintertürchen. Machen Popoliebe, haben Sport im Zweiten, sind richtige Enddarm-Romantiker und zelebrieren die Arsch-Amore.

Exciting, hm? Vor allem deshalb, weil es selbst im 21. Jahrhundert noch immer irgendwie als schmutziges Tabu-Thema gilt und niemand so richtig darüber sprechen will.

(Kleiner Bildungsausflug: Im Mittelalter wurde dafür die Todesstrafe verhängt. In der Antike hingegen war’s sehr beliebt. ☝🏼)

 

Tabus (nicht jedoch Schließmuskeln, wohlgemerkt) sind aber ja bekanntlich dazu da, um gebrochen zu werden. Und weil ich behaupten will, dass in fast jedem Frauenkopf das Vorurteil herrscht, jeder Mann stünde wie verrückt auf Analsex, mussten wir diesem Mysterium für euch ja nachgehen: Finden die das wirklich alle geil? Wenn ja, worin liegt die Faszination dahinter? Und gibt es überhaupt Kandidaten, die es nicht mögen?

Dieses Mal sind wir die Sache ein bisschen angegangen und haben’s hinterrücks probiert, indem wir den Männern nicht wie sonst eine ganze Frage gestellt, sondern sie nur mit einem Stichwort konfrontiert haben: Analsex. Was dabei so rumkam, präsentieren wir euch jetzt:

Na, Jungs, was denkt ihr denn so?

„Ich steh net auf Analsex (Anm. d. Red.: „net“ = „nicht“, badisch). Aber meine Freunde alle. Also alle, die es schon gemacht haben. Mann, jetzt muss ich selbst lachen, meine Mutter sitzt grade neben mir, Ruhe jetzt. 😄😂“ – Na, wenn Mutti wüsste…

„Nicht mein Interessengebiet.“

(Und in dieser Sekunde flattert als Feedback auf das aktuelle SEXTALK-Thema eine WhatsApp-Nachricht meiner Mom ein. Inhalt: „Am Arsch vorbei geht auch ein Weg!“. Aaaaaah! 😂😩)

„Kein Plan, ich find’s hammer-ekelhaft.“

„Für mich ist Analsex nichts Besonderes.“ – Loch ist Loch, oder wie?

Ähhh?! Erstmal: Hiermit wäre bereits bewiesen, dass doch nicht jeder Typ unendlich drauf abfährt und es ja offenbar auch ins komplette Gegenteil ausschlagen kann („🔨-ekelhaft“). Aber ein bisschen ausführlicher wäre schon gut. So leicht wollten wir uns nicht abspeisen lassen, deshalb ihr vier Jungs da oben: Thank U, Next! – wie Anale Grande jetzt sagen würde. 

„Das Nice ist auf jeden Fall zum einen die Unterwerfung der Frau, sodass der Mann das Gefühl bekommt, die Frau tut alles, was ihm in dem Moment Spaß macht, obwohl sie es am Anfang sicher nicht angenehm findet. Zum Anderen fühlt es sich für uns ganz anders an und das macht es wiederum geiler. Der anale Orgasmus soll aber ja auch viel intensiver sein, und da natürlich auch der Spaß der Frau im Vordergrund stehen soll, wollen wir natürlich, dass sie den auch erlebt. Ich denke aber das, was es so geil macht, ist, dass es eben nicht jede Frau mitmacht und wenn, dann auch nicht jedes Mal, sodass Mann es viel seltener machen darf. Und das macht es dann so interessant.“ 

„Schwierig, ich finde es nicht so geil. Zumindest nicht geiler als oral oder vaginal, wenn man es ein paar Mal gemacht hat, ist es einfach nicht besser als andere Sexpraktiken. Und ich kenne keinen Mann, der anal allem anderen vorziehen würde.“

„Ich fand’s immer eklig, deshalb mach ich’s nie. Habe meiner Freundin nur einmal aus Versehen den Penis mit Vollkaracho ins falsche Loch gerammt, seither ist sie traumatisiert und ich auch.“ – O-U-C-H!

„Hmm, ich find’s schon geil, wenn sie sagt ‚Bang mich von hinten‘.“ – Ah ja, okay… Ja, okay. 😂

„Zuerst ist es einfach die Neugierde, weshalb es die meisten ausprobieren möchten. Es ist aber auch eine durchaus reizende Sexualpraktik, meiner Meinung nach. Jedoch ist meine Erfahrung, und diese teilen auch einige meiner Freunde, dass die Frauen nach anfänglicher Skepsis dem Thema durchaus offen gegenüberstehen.“

„Naja, dass Loch für Analsex ist in den meisten Fällen etwas enger als die Vagina. Somit spürt der Mann mehr und einige Frauen werden dadurch auch mal überrascht.“ – „😯“… 😂😆

„Es ist interessant und mal was Anderes. Ich dachte, Frauen stehen auf Abwechslung und sind experimentierfreudig? Naja, es ist ja quasi noch ein Tabu. Es spiegelt eben die „klassichen Geschlechterrollen“ wider. Nicht, dass Frau und Mann in der heutigen Zeit nicht gleichberechtigt wären, aber jeder Mann will (und das ist seit Ewigkeiten in ihm…) dominieren! Viele Männer denken auch einfach, dadurch ein „wilderes“ und aufregenderes Sex-Leben zu haben, so auf die Art ‚Ich will ja nichts verpassen‘. Dann natürlich noch die ganz simplen Gründe… 1. Es ist einfach ein toller Anblick, der Po (s)einer Frau. 2. Es ist sehr intensiv, je enger es um den Penis ist, umso schöner… Gut, irgendwo gibt’s Grenzen und die Frau muss es auf jeden Fall auch zu 100% wollen.“ – Die klassischen Geschlechterrollen? Aaaalles klar(sch). Aber toll, dass du nochmal erwähnst, dass wir trotzdem alle gleichberechtigt sind. 😅💋

„Hmmm. Also mich reizt das eigentlich auch echt, aber wenn ich mir vorstelle, dass man das ohne Vorbereitung macht 😂 kann’s schon ekelig werden. Ich würde, wenn ich die Wahl habe, immer das dafür vorgesehene Loch nehmen.😂“ – Siehe Episode „Sex Fail Storys“, letzter Punkt.

„Puuuh. Erstmal, ich hatte noch keinen. Ich weiß nicht, irgendwie ist es halt faszinierend. Hat halt noch etwas Verruchtes oder Verbotenes. Wobei ich bin ehrlich, soo scharf bin ich eigentlich nicht drauf. Die ganze Vorbereitung und alles. Ist halt auch nichts für einfach mal zwischendurch. Und es muss auch mit dem Partner passen. Es gibt so viel Anderes, was man machen kann, das steht eigentlich nicht oben auf meiner Liste. Und das ist doch ein Klischee, dass alle Männer Analsex wollen. Die wenigsten haben, denke ich, Ahnung davon, was man alles beachten muss… Oder sollte 🙈.“  – Jap, definitiv, sonst…

„Ich glaub es ist einmal der Reiz des Verbotenen, aber vor allem wird dadurch ein animalischer Trieb getriggert. Es ist ganz klar ein Dominanzverhalten, da die Frau dabei in der Regel unterwürfig reagiert. Offenbar brauchen wir Männer das in einer Gesellschaft mit starken, unabhängigen Frauen, um uns männlich zu fühlen. Welch Armutszeugnis. Das Ding mit ‚Na, ist halt enger‘ mag sicherlich auch bei dem ein oder anderen zutreffen, aber so krass war der Unterschied bei meinen Erfahrungen nicht.“ – Armutszeugnis oder Anuszeugnis?

Hier jetzt ein Kandidat, der direkt dagegen feuert. Geht richtig ab hier! 💥

„Wir haben 2018 und können jeden interpretatorischen Mist weglassen und es kurz halten: Analsex ist ganz bestimmt nicht mehr so ein heikles Thema wie noch vor ein paar Jahren: Es MUSS nicht unbedingt mit Dominanz zu tun haben. Komisch, dass ich diesen Punkt zuerst anbringe, aber ich schätze für viele Frauen ist die gedankliche Erniedrigung zu groß, wenn der „Mann sie in den Arsch fickt“ (man entschuldige mein Französisch) und die Frau damit deklassiert wird, oder genau das turnt an. Jedoch geht es uns Männern nicht unbedingt um die Rolle der Dominanz. Manchmal ist es einfach ein Aspekt der Abwechslung, ein anderes Gefühl.  Ich habe 1,2 Frauen in meinem Freundeskreis, die ausschließlich auf „Sport im Zweiten“ setzen und dies mit Analduschen und Dehnungen aufrechterhalten. Fakt ist nämlich, dass einem das Vergnügen am Analsex hier meist genommen wird, was wiederum meistens an den Männern liegt: Kurz aufs beste Glied gespuckt, dann passt das Thema doch, richtig? Anhand einer devoten Ex-Bekanntschaft von mir musste ich vor langer Zeit erfahren, dass diese Annahme sehr falsch ist. Gut Ding will Weile haben, entsprechende Stellen sollten gedehnt und präpariert sein. Wenn ihr als Mann eure Frau an Analsex ranführen wollt, bringt erstmal während des Aktes einen Finger ein, beim nächsten Mal zwei und steigert euch langsam, aber kontinuierlich. Schaut, wie sie reagiert. Verwendet generell eine LKW-Ladung Gleitgel.“ – Merke, Jungs👇🏼

„Klar ist es gut, mal nach einer intensiven Liebes-Session einen engeren Spielgefährten zu erfahren, aber das ist auch kein Muss, wenn die Frau nicht drauf steht und genau darum geht es. Wenn es der Frau nicht gefällt, und sie sich nicht darauf vorbereitet oder nicht “into it“ ist, dann macht’s dem Mann auch keinen Spaß. Also zwingt eure Frauen nicht, probiert’s mal aus mit einer schönen Massage mit Baby-Öl oder der richtigen Gleitcreme, es muss nicht mal zur richtigen Penetration kommen. Es ist nämlich sehr schade, das Rektum komplett aus dem Sex-Spiel auszuschließen – denn viele Frauen haben dadurch womöglich deutlich intensivere, stärkere, oder gar andere Orgasmen als bei der normalen vaginalen Penetration, der klitoralen Stimulation oder der Kombination der beiden. Wenn ihr es noch nicht getestet habt, ab dafür! Da draußen ist eine ganze Welt voller neuer Orgasmen für euch! Ihr müsst sie euch nur nehmen :)“ – Wueeeey, ihr habt’s ja gehört, ab dafür! 😂

Wir haben auch noch eine fachliche Meinung zu dem Thema, nämlich von demselben Psychiater, der eure Welt im letzten SEXTALK zum Thema „Leistungsdruck für Männer beim Sex“ auf den Kopf stellte, erinnert ihr euch? 😉 Ab dafür:

„Anus, der „Ring“ (Latein). Eng, anders, verboten, fast „heilig“. Der heilige Ring auf der einen Seite, und der Mann, der diesen Ring haben möchte wie ein „Lord of the Rings“ auf der anderen Seite. Er zieht einen magisch an. Wenn man das Thema etwas wissenschaftlicher und nicht nur rein theoretisch/philosophisch beleuchten möchte, dann kann man sich einige Studien anschauen: Offensichtlich probieren 30-40% der Frauen in ihrer Partnerschaft Analsex aus, gar nicht so wenige. Aber nur 8% wünschen sich es öfters, z.B. monatlich. Das impliziert, dass diese Praktik als Idee viele Frauen ebenfalls reizt, aber die Sache an sich macht nicht immer Spaß. Hingegen wünschen sich 45% der Männer regelmäßig Analsex in der Partnerschaft. Also ist es doch eher eine Männerphantasie. Es gibt viele Hinweise, dass die Pornographie den Aufschwung der Analpenetration mit bedingt hat. Analsex ist in der Porn-Culture das Ultimative, kinky und gewaltassoziiert. Männer schauen heutzutage so viele Pornos wie noch nie. Ja, es ist etwas „Dreckiges“, aus dem Anus kommt nur das raus, was der Körper nicht braucht und nicht verwerten kann, stinkender „Abfall“, daher ist es verlockend, diese Stelle zu penetrieren und diese Stelle des „Drecks“ zu beherrschen. Kleine Jungs spielen gerne im Dreck oder? Es ist „verboten“, ein Tabu. Die Kirche und Teile der Gesellschaft verurteilen es, es ist etwas, was homosexuelle Männer praktizieren. Und kleine Jungs fühlen sich magisch angezogen von verbotenen Sachen, holen sich aus dem Kühlschrank das, was sie nicht anrühren dürfen.

Andererseits ist der Anus eine Region voll mit Nervenenden, die extrem sensibel sind; Man muss sich äußerst entspannen, es idealerweise selbst wollen, damit es nicht unangenehm bzw. sogar sehr schmerzhaft ist. Auch das ganze Ritual im Vorfeld macht Analsex spannend; Cremes, Gel, Finger einführen oder Gegenstände zur Dehnung, Analdusche. Sonst kann man ihn nicht erobern. Es hat was Mystisches und was Dreckiges gleichzeitig. Es kann der Partnerin wehtun bzw. tut es. Power-addicted Männer lieben es, ihre sadistische Ader zu zeigen, ihre Macht zu demonstrieren. Man hat dann den allerletzten geheimen Fleck des Körpers erobert und seine Partnerin nahezu erniedrigt. Und masochistisch veranlagte Frauen wollen diesen Schmerz sogar spüren und sich unterwerfen.

Es ist anders als Vaginalsex und Abwechslung ist ansprechend. Routine tötet die Erotik. Mechanisch gesehen ist es enger und weniger elastisch als die Vagina, als Mann spürt man mehr Reibung und Druck. Und wenn man gut bestückt ist, dann hat der Darm gefühlt kein Ende, man kann seinen Penis so tief wie man möchte einführen. Die Vagina ist in der Tiefe hingegen begrenzt. Und es ist safe ist hinsichtlich Schwangerschaft. Man kann ungeschützten Sex haben, ohne Nachkommen zu zeugen.“

Poah, nach diesem Talk hat sich uns quasi der ganze anale Kosmos neu erschlossen (für manche vielleicht auch verschlossen…). 😯😅 Wir hätten wirklich nicht gedacht dass es tatsächlich verhältnismäßig viele Befragte gab, die weniger gerne das Hinterzimmer betreten oder es sogar kategorisch ablehnen! Es ist immer wieder mindblowing, was man in dieser netten Gesprächsrunde so alles erfährt. Ach, und aproPOs: Die wohl MOST ICONIC Gesprächsrunde zu diesem Thema fand ja wohl in der ersten Staffel von „Sex And The City“ statt, als Charlotte sich mit Carrie, Miranda und Samantha in einem Taxi zum Thema Analsex austauscht. Weil’s so schön war, bitte sehr:

SO, ihr Lieben. Das war sie, die trèsCLICK Analausgabe. 😏 Jetzt überlassen wir’s euch, ob ihr heute nur das 21. Kalendertürchen öffnen wollt, oder vielleicht ja doch noch ein anderes…

Merry ChristmASS. 🍑❤️

Das wird dich auch interessieren

sextalk9thumb
14. Dezember 2018

SEXTALK – Männer, Hand aufs Herz: Wie geht ihr mit dem Druck um, immer kommen zu müssen?

sextalk8thumb
7. Dezember 2018

SEXTALK – Wir haben Männer UND Frauen nach ihren witzigsten Sex-Fail-Storys gefragt

giphy
23. November 2018

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Was geht euch beim Lecken durch den Kopf?

eiersextalkthumb
16. November 2018

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Ist es eine gute Idee, an euren Eiern rumzuspielen oder sind die Sperrzone?

giphy
9. November 2018

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Ist euch Reizwäsche vorm Sex wirklich wichtig, oder seid ihr da gedanklich sowieso schon woanders?

giphy-1
5. November 2018

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Killt Sex beim ersten Date euer Interesse an etwas Festem?!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X