SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Ist es eine gute Idee, an euren Eiern rumzuspielen oder sind die Sperrzone?

Leute, ganz ehrlich, ich muss hier jetzt echt mal etwas loswerden. Und es tut mir leid, dass ich so direkt werden muss… Nehmt das auch bitte nicht persönlich, wir fühlen uns alle mal mit Vorurteilen konfrontiert, und das gehört zum Leben auch mit dazu. Aber an alle von euch, die denken, wir hätten hier in der Redaktion ein chilliges Leben und würden Eier schaukeln… Der liegt genau richtig. 😂

In diesem Sinne: Happy Freitag und herzlich willkommen zu einer neuen Episode eures a-b-s-o-l-u-t-e-n Lieblingsformats! Der SEXTALK geht in die sexte Runde, aiii caramba! 💃🏻 Darauf erstmal einen, hmm… Eierpunsch? 😏 Hehe, ganz richtig gehört. Das sprichwörtliche Murmeltier hat gegrüßt! An dieser Stelle ein ganz kurzer Disclaimer: 1. Ich hoffe, ihr könnt mit Anglizismen umgehen, sonst wird’s kritisch. 2. Wer den trèsCLICK SEXTALK noch nicht kennt, (der sollte sich schämen) dem erklären wir es nochmal ganz kurz: Jede Woche fesseln wir Männer auf einem Stuhl, brüllen so lange auf sie ein, bis sie eingeschüchtert sind, und quetschen sie dann zu den brennendsten Sex-Fragen aus, bis wir unsere Antworten haben! Ja ok, nicht ganz. Nur fast.  Tatsächlich aber starten wir wirklich wöchentlich eine Umfrage an Männer zu schlüpfrigen Themen und liefern euch die juicy Ergebnisse immer freitags. 💦 Das Tolle daran? Kaum spricht man mit den Herren über Sex, hören plötzlich alle zu, sind interessiert, antworten in ganzen Sätzen und schicken keine Dick-Pics! 😱 (Stattdessen aber Google-Drive Dateien, erinnert ihr euch?)

Nunja, die komplette Woche haben wir jetzt schon nur noch EIER im Kopf (sie sind überall, aaaaaah) und haben wiedermal kräftig am Sexperten-Baum geschüttelt (nicht gerührt), um zu sehen, was da so alles runterfällt. Irgendwie blickt man als Frau ja dann doch nicht so gut durch, wenn es um das Gebimsel des Mannes geht. Anfassen? Lecken? Saugen? Aufpassen, dass ihr das Ei dabei nicht wirklich einsaugt, you know what I’m talking about. *Plopp* 😂 

Oder am besten ganz lassen? Auch wenn wir uns wie „Sex and the City“-Koryphäe Samantha Jones persönlich fühlen, es ist kein einfaches Thema and it’s driving us nuts! Es könnte ja sein, dass der Mann es liebt, wenn man mit seinen Murmeln spielt, oder aber er zittert wie an einer 1000-Volt-Leitung angeschlossen, sobald ihr auch nur in deren Nähe kommt. ⚡️

Naja, also as always Boys, the Stage is yours.

Männer, ist es eine gute Idee, wenn wir an euren Eiern rumspielen, oder sind die für uns Sperrzone?

„Sperrzone wie in Tschernobyl. Sperrzone #1 ist mein Po-Loch. Wenn mich jemand am Po-Loch berührt, (egal wie heiß die Situation ist) mach ich einen Flick-Flack mit Doppelschraube.“ (22) – Hui, wir haben zwar nicht danach gefragt, aber die Angst scheint tief zu sitzen. 😂

„Mir reicht’s, wenn sie mit dem Hasen spielt.“ (33) 

„Also bei mir sind meine Eier totale Sperrzone. Ich bin da so super empfindlich und wenn da eine Frau dran rumknetet, empfinde ich das eher als sehr unangenehm. Manchmal sogar als schmerzhaft.“ (25)  –  Also Vorsicht! Denn schon Konfuzius sagte einst: „Erst, wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.“

„Frauen sollten die Eier ähnlich wie die Klitoris sehen und mit Vorsicht rangehen. Es wäre ja garantiert auch nicht angenehm, wenn Mann z.B. zu doll an ihrer Klitoris saugt. Ich frag mich selbst auch, warum Frauen denken, dass das Saugen gut tun sollte ?!“ (26) – Ich hab’s doch gesagt, Vorsicht mit dem Einsaugen des Eis! Nicht, dass ihr es am Ende nicht mehr wiederfindet. Ostern ist erst wieder im April!

„Ich muss echt zugeben ….. Ich hab da wirklich wenig Erfahrung mit.“ (41) – Oh. Okay. Auch in Ordnung. 👀😂

__________________

Kurzes Live-Update aus der Redaktion: Chefin fängt im Nebenraum aus dem Nichts an, alleine lauthals zu lachen. Kollektive Verwirrung. Sie tritt durch die Tür. Dann die Auflösung: Ihr ist aufgefallen, dass den Artikel doch eigentlich am besten meine Kollegin Mareike Freier hätte schreiben sollen. I just died. 😂

__________________

5 Minuten später und weiter im Programm mit denen, die 🍳 ganz toll finden. Und jaaaaa, beruhigt euch, die Google Drive Datei kommt später auch noch. 

 

Warum sollte es eine Sperrzone sein? Zum Einen ist es eine erogene Zone, die richtig berührt sehr erregend sein kann und zum Anderen: mitgehangen, mitgefangen. Deal with them.“ (25) – Mit gehangen, yo. Wortwörtlich, hm? 😁

„Wenn du den Anderen oral befriedigst, geht es dir doch in erster Linie darum, dass du in der Lage bist, die Person komplett verrückt zu machen, oder nicht? Arbeite mal mit Restriktionen beim Sex, die meisten Menschen kommen ja mit Restriktionen im normalen Leben nicht klar.“ (25) – Woah, direkt eine #LifeLesson draus gemacht.

„Wenn Frau weiß, was sie da macht, auf jeden Fall eine gute Idee! Man sollte zu seinen erogenen Zonen stehen und sie nicht als unangenehm empfinden.“ (24)

 

 

„Gute Idee. Vor allem beim Blasen ist es eine zusätzliche erogene Zone, die die Frau sehr gerne auch mit einbeziehen kann. Der Satz „Du kannst mir Mal die Eier kraulen“ ist bestimmt nicht entstanden, weil das ursprünglich niemand wollte. Und wir wollen nicht den guten Herr Löw vergessen, der sogar während eines Länderspiels den Drang dazu hatte. Ob sexuell oder zur Entspannung sind Eier definitiv keine Sperrzone.“ (24) – OMG, der Löw! Hell no, Kopfkino. 😫

„Also die Eier eines Mannes sind in meinen Augen auf keinen Fall Sperrzone, das einzige was bei mir Sperrzone ist, ist mein Po! (Schon wieder ein Trauma-Patient, hui…)
Ob sie daran nuckelt oder leckt beim Blasen, auf Eiersuche an Ostern mit ihnen geht oder für den Winter Augenwärmer braucht, und man ihr den Hodensack auf die Augen klatscht, ist doch alles selbstverständlich und gehört dazu!“ (25) 
– Auf die Augen klatschen?! Junge, Junge, Junge. 😳

„Natürlich keine Sperrzone… tiptop Idee.“ (23) – In der Kürze liegt die Würze.

„Beim Oralsex gerne ausprobieren. Kommt auf die Skills der Frau an. Finde das Thema übrigens nicht so spannend wie die letzten.“ (25) – 1. We got 99 problems, but our skills ain’t one. 2. Exxxxcuse me, du hattest doch nur nicht die Eier, die Frage richtig zu beantworten. 😜

„Also generell sind die Eier keine Sperrzone! Man muss halt einfach sorgfältig und sanft damit umgehen. Ein leichtes Lecken oder Lutschen ist angenehm. Alles andere wäre schon sehr SM! Am besten ist es, wenn man einen geblasen bekommt und der/die Bläser ab und an noch an den Eiern spielt. Ich finde, dazu sollten die Eier dann auch rasiert sein! Man ist sonst nur abgelenkt die ganze Zeit einzelne Haare aus den Zähnen zu ziehen.“ – Kann mich nicht entscheiden, was ich witziger finde: Die Sache mit den Haaren in den Zähnen oder die (plurale) Bezeichnung „Der/die Bläser“. Bläser?! 😂

__________________

Jetzt Achtung, der nächste Befragte hat nicht nur eine ausführliche Antwort und einen Essay zu Sex im Allgemeinen, sondern auch noch seine halbe Vita geschickt: 

Teil 1: „Bitte ja, auf jeden Fall! Ob beim Vorspiel oder während es zur Sache geht. Beim Vorspiel gibt das nochmal ’nen extra „Kick“ und ein angenehmes Kribbeln, das durch den ganzen Körper fährt, wenn die Frau während des Blowjobs kurz innehält und mit ihrer Zunge an den Eiern ist und diese verwöhnt. Für mich fühlt sich das noch ein Stück extremer an als an der Eichel mit der Zungenspitze massiert zu werden, vor allem wenn es unerwartet kommt! Wenn mich die Frau (am besten, wenn sie auf mir sitzt) sanft mit ihren Fingerspitzen über die Eier streichelt oder sie leicht hält, dann muss ich mich schon mal zurückhalten oder ihre Hand wegnehmen, weil mich das so extrem geil macht… Nur zu weit unten sollte es nicht sein…  Eier Top, Damm Flop!  Genau wie ihr Frauen nicht nur ein „Loch“ habt, haben wir nicht nur einen „Ständer“. Das Drumherum ist, denke ich, beiden Seiten wichtig und sollte nicht außer Acht gelassen werden, weder bei der Frau noch bei uns.“ 

Teil 2: „Bin da sehr offen, was solche Umfragen usw. angeht. Kannst dich gerne nochmal melden, wenn’s was Neues gibt :) Solang’s anonym bleibt.“

Teil 3: „Zu mir noch ’ne kleine Info: Bin 23, hatte eine längere Beziehung (ca. 3 Jahre), wie gesagt bin recht offen und habe ernsthaftes Interesse an der Frau an sich… möchte sie verstehen und sehe das Ganze nicht nur als ein Rein-Raus. Mir ist bewusst, dass wir Männer da einfacher zu befriedigen sind, aber ich möchte natürlich, dass sich meine Partnerin wohl fühlt und sich gehen lassen kann und nicht den Abend verscherzen lässt, weil ein notgeiler Macho „drüber rutschen“ will. Und das meine ich jetzt gar nicht auf ’ne romantische Art und Weise, aber viele Männer, denke ich, sind einfach zu unterbelichtet, um den Sex-Drive einer Frau zu verstehen. Rubbeln kannst du Lose, ins Becken stoßen nervige Kinder im Schwimmbad, und wild rammeln tun nur Hasen, aber ins Bett gehört das alles nicht! :)“ 

– ICH KÖNNTE JETZT SO VIEL SAGEN! 😂😂😂 Aber ich lass es. Es würde dem nicht gerecht werden. Was aber noch gefehlt hätte: Geburtsort, Ausbildungsjahr, Aszendent!

Uuuund jetzt, ööööndlich, der Google-Mensch 😍:

Puh jetzt geht’s ja hier ans Eingemachte. Viele denken, dass die erogenen Zonen bei den Männern, im Gegensatz zur Frau, sehr limitiert sind, aber das stimmt gar nicht. Früher verhöhnt heute von vielen geliebt, ist das Ballspiel durch die Frau ein absolutes Muss – und gehört zu jedem guten Blowjob dazu. Wenn wir aber von Eiern sprechen, gibt es da noch Unterschiede und das weiß meist keine Frau, dass das nicht nur heißt, dass man diese kneten muss oder ähnliches, sondern wir auch etwas von der Zone darunter sprechen. Ja, viele werden jetzt etwas zurückschrecken aber ich rede vorerst “nur” vom sogenannten “Dammbereich“, der direkt unter dem Haus der Testikel platziert ist. Diese Zone wird oftmals so vernachlässigt, dass er den Unterschied zwischen “sehr gutem Sex” und nur “gutem” Sex sein kann. Bitte Mädels, fangt jetzt aber nicht an, die Dinger da unten nach Belieben zu kneten, das kann schnell wehtun! Ein leichtes Anfassen und Bewegen reicht meist vollkommen aus, alleinig die Berührung macht einen Welten-Unterschied. Und ja, wenn der Mann auch hygienisch auftritt und gesondert enthaart/rasiert ist, dann bitte die Zunge nicht vergessen! Ich finde es persönlich sehr gut und bin auch sehr erfreut drüber, wenn eine Frau sich dazu bewegt, meine erogenen Zonen auszutesten, das zeugt immer von viel Selbstsicherheit und Experimentierfreude – das ist äußerst sexy und macht den Sex nur besser. Mädels, bitte bitte ran an die Family-Jewels, die sind lange kein Tabuthema mehr! Und das ist nur der erste Schritt… Hallo Penis Ringe, Eier Ringe etc… Aber das werden wir beim passenden Thema weiter ausführen.“ (32)

 

Ooooookay, alles klar, ich habe nichts weiter zu sagen und kündige dann jetzt mal meinen Job. 👋🏼😂 Sehr geehrter Herr Google-Drive, mein Schreibtisch ist der direkt am Eingang vom Office. Passwörter lasse ich dir als Google-Drive-Datei zukommen. Alles weitere werden wir dann weiter ausführen.

Das wird dich auch interessieren

giphy
9. November 2018

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Ist euch Reizwäsche vorm Sex wirklich wichtig, oder seid ihr da gedanklich sowieso schon woanders?

giphy-1
5. November 2018

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Killt Sex beim ersten Date euer Interesse an etwas Festem?!

thumb
2. November 2018

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Wie sehen eure Dreier-Fantasien aus?

periode-thumb
26. Oktober 2018

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Was haltet ihr von Sex während der Periode?

tres-click-ellendegeneres-sextalk-milakunis
7. Mai 2016
by Très Click

(VIDEO): So lustig ist der Sextalk zwischen Ellen DeGeneres und Mila Kunis

boyfriend
18. Oktober 2018

Real Talk: Wie es ist, wenn dein Freund viel dünner ist als du ….

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X