Ich habe dieses Sextoy getestet – und brauche nie wieder einen Mann

Es gibt Tage, da liebe ich meinen Job noch mehr als an anderen Tagen. So zum Beispiel, wenn mich morgens ein Paket von meinem Schreibtisch aus anblitzt und ich ganz genau weiß, was mich erwartet: ein neues Sextoy, das es zu testen gilt. Es sind Momente wie diese, in denen man weiß: Mädchen, Glückwunsch, du hast den richtigen Karriere-Weg eingeschlagen. Nun ja, der heilige Gral, der mich da also so nett angrinste, war ein ganz besonderer. Er ist quasi der Ferrari unter den Toys – der neue Womanizer DUO! Was der kann? Ich habe den Selbsttest gestartet, ihn nach allerbestem Wissen und Gewissen meinem kritischen Sex-Scan unterzogen und verrate es euch.

Das verspricht der Womanizer DUO

(Als ich das Päckchen aufmachte und einem Freund stolz ein Foto meiner „Hausaufgabe“ schickte, hat der mich erstmal gefragt, wozu ich denn ein neues Nackenkissen bräuchte. Fast richtig.)

Der Womanizer DUO stimuliert – anders als die meisten Toys – nämlich nicht nur vaginal ODER klitoral, sondern beides gleichzeitig. Das heißt, der untere Teil wird benutzt wie ein herkömmlicher G-Punkt-Vibrator und der obere Teil (ein Druckwellen-Stimulator) liegt mit seinem „Saugkopf“ auf dem Kitzler auf und soll ein ähnliches Gefühl geben, als würde man geleckt werden. (Ob das Toy besser mit einem Kitzler umzugehen weiß als die meisten Männer? We shall see…) Dabei ist er selbstverständlich wasserdicht, sodass er sich hervorragend auch in der Badewanne und unter Dusche – oder einfach bei Hamburger Wetter – benutzen lässt. Besonders ist auch, dass er automatisch auf Hautkontakt reagiert: Das Sextoy startet, sobald es sich –wortwörtlich– in der richtigen Position befindet und hört auf, sobald man es vom Körper löst. Sehr hilfreich, wenn beispielsweise ein ungebetener Gast in die Selfcare-Session platzt (meinem damaligen Ich tut es leid, Mama…).

Geliefert wird es übrigens in einer schicken Aufbewahrungsbox mit magnetischem Aufladegerät und „Staubbeutelchen“, wobei sich *Spoiler* schnell herausstellte, dass ich Letzteres definitiv nicht gebrauchen werde – einstauben wird mir das Teil in diesem Leben nämlich nicht.

Na dann, starten wir das (S)Experiment…

Auf den Feierabend habe ich mich an diesem Tag ganz besonders gefreut. Kaum habe ich meine Wohnungstür betreten, liege ich quasi unten ohne auf der Couch. 😬 Was mir direkt auffällt: Das Silikon-Toy fühlt sich waaahnsinnig weich und angenehm an, fast ein bisschen „echt“, haha. Zugegeben, ich muss mich ganz kurz in die Gebrauchsanweisung einlesen, um zu verstehen, wozu ich welchen Knopf brauche. Im Endeffekt aber ganz easy: Es gibt jeweils zwei zum Einstellen der vaginalen Vibrationskraft, und zwei für die Intensitätsstufen des „Saugers“. Beides variiert auf Stufen von 1 (soft) bis 10 bzw. maximal 12 (ohhh, mein Gott), zusätzlich bietet das Toy ganze 10 verschiedene Vibrationsmuster – und hat in dieser Bandbreite anderen Toys somit schon mal eine ganze Menge voraus, I like! 👏🏼

Die „Start-Stopp-Automatisch“ funktioniert auf Anhieb hervorragend, fast schon so gut, dass mich der technische Stand im Jahr 2019 beinahe beunruhigt. 😅 Sobald der passende Druckwellen-Stimulationsaufsatz (geliefert werden zwei verschiedene Aufsatz-Größen) auf meiner Klitoris aufliegt, geht’s also los und ich werde zunächst eher sanft, dann irgendwann deutlich energischer in den Feierabend und auf Wolke 7 befördert. An dieser Stelle muss ich direkt sagen: Ich komme, wie der Großteil der Frauen (man schätzt auf ca. 80%), im Regelfall nicht durch alleinige Penetration (Männer sind über diese Info übrigens noch immer überrascht, auch im 21. Jahrhundert), sondern fast ausschließlich klitoral. Aaaaaber… Girls, let me tell you, things are different here. 😅🔥 Der DUO gibt einem das Gefühl, komplett ausgefüllt und bedient zu sein. Was sich beim Sex mit einem Mann koordinatorisch ja nicht immer als ganz so einfach erweist – stoßen und reiben gleichzeitig, irgendein Körperteil ist immer im Weg – funktioniert hier einfach sooo unkompliziert. Keine nervigen Gespräche, kein verschwendetes Styling, kein Chatten, kein Ghosting, kein pseudo-modernes Rumgedate, nein – einfach. nur. masturbieren. Hört ihr die Engelein im Chor singen? Ich höre sie jedenfalls singen, und zwar während meiner gesamten Masturbations-Session…

Mein F-aaaaaah-zit

Jetzt wollt ihr natürlich wissen, ob mich das Toy zum Höhepunkt befördert hat oder nicht. Die Antwort lautet: Jaaa! *Pornstar Voice* 😩 Noch besser: Sogar vaginal. Und klitoral. Irgendwie beides gleichzeitig?! Jedenfalls war das Gefühl so allumfassend, dass quasi mein ganzer Körper kam. Ay, Caramba… die Bude bebte, ich sag’s euch. Ich bin auf jeden Fall überzeugt – der Womanizer DUO darf in meine Schublade einziehen und bekommt sogar einen Ehrenplatz. Für den Rest der Woche habe ich dann direkt mal ein paar Pläne gecancelt (sorry an mein Umfeld, ihr wurdet soeben für ein Sextoy versetzt. Tut weh, oder?). Meine Endnote lautet: 1+ mit Sternchen. Allen, die einen Orgasmus 2.0 haben wollen, wann immer und wo immer sie wollen, kann ich das Spielzeug nur wärmstens ans Herz legen. Tut euch etwas Gutes! Und dann bleibt nur noch zu sagen:

Me: I want a boyfriend.

*Masturbates*

Me: I don’t want a boyfriend. 

Das Gerät gibt’s HIER zu kaufen. Ab dafür!

 

Disclaimer: Natüüüürlich würde keine Frau der Welt jemals für immer auf einen Mann verzichten wollen. Wir lieben euch doch, Jungs. Aber manchmal ist’s halt auch ohne euch ganz gut. 😌

Das wird dich auch interessieren

Der Winter ist gekommen – und du nicht? Dann brauchst du wohl diese „Game of Thrones“-Sextoys
7. Mai 2019

Der Winter ist gekommen – und du nicht? Dann sind diese „Game of Thrones“-Sextoys doch die Lösung

Mit diesen „Avengers“-Sextoys holst du dir deinen Superhelden direkt ins Bett
23. April 2019
by Très Click

Mit diesen „Avengers“-Sextoys holst du dir deinen Superhelden direkt ins Bett

lush
28. Januar 2019

Achtung Girls, Ärzte warnen davor, die Lush Valentines-Bathbombs als Sextoy zu benutzen

carina-bachelor
1. März 2018
by Très Click

Rausgeflogen? Egal! Bachelor-Carina macht jetzt Werbung für Sextoys

kim_gross
14. November 2017
by Très Click

Dieses Sextoy hat 3, äh, Löcher und uns ist grade der Appetit vergangen

tres-click-gameofthrones-schwert-dildo-winteriscumming
21. August 2017

Winter is cumming! Es gibt jetzt ernsthaft ein „Game of Thrones“-Sextoy

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X