So stylt ihr Kim Kardashians Piercing Braids nach

Auf Kim Kardashians Kopf haben wir schon so einiges gesehen: langes, kurzes, braunes, blondes und Ombré Haar. Seit einigen Monaten zeigt sie sich immer öfter mit geflochtenen Zöpfen. Aber weil das ja inzwischen jeder macht, war die Kreativität ihres Stylisten Chris Appleton gefragt.

Dieser verpasste ihr kurzerhand einen Mix aus Dutch-Braids und Twists. Natürlich durfte sein Markenzeichen, die Haar-Piercings, nicht fehlen. Auch Christina Aguilera und Shay Mitchell sah man schon damit rumlaufen.

Alles was Appleton neben den Piercings verwendet hat, war das Gel-Serum von Oribe, das er vor dem Flechten ins Haar gegeben hat. Das hält die Frisur zusammen und lässt das Haar glänzen.

1. Um so wie Kim auszusehen, müsst ihr das Haar zu drei Dutch-Braids flechten, die jeweils zwei Twists (also insgesamt acht) rechts und links von sich haben. Passende Tutorials dazu findet ihr bei Youtube.

2. Damit der Look etwas weicher wirkt, könnt ihr noch ein paar Strähnchen aus der Frisur lösen.

3. Am Ende könnt ihr die Piercings einfach in regelmäßigen Abständen ins Haar machen. Appleton hat hier verschieden große goldene und silberne Ringe verwendet. Diese gibt es schon ganz günstig, zum Beispiel hier.

Wir probieren es auf jeden Fall mal aus, ihr auch?

Das wird dich auch interessieren

kosecellradiancethumb
11. November 2019
by Très Click

Geschützt: Dieses Beauty-Produkt vereint Make-up mit japanischer Hautpflege-Tradition

beautyprodukteherbstthumb
7. November 2019

9 neue Beauty-Produkte, die dir den Herbst verschönern

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X