Très Click
07.12.2017 / Update: 20.12.2017 von Très Click

So verschenkst du Geld an Weihnachten richtig!

Pexels

In ein paar Tagen ist schon Weihnachten und du hast immer noch keine Idee für ein Geschenk an deine BFF oder Schwester? Okay, jetzt bloß keine Panik schieben und ganz ruhig bleiben. Dafür sind wir ja schließlich  da…

Geld an Weihnachten zu verschenken hat eigentlich keinen so guten Ruf, denkst du? Viele reagieren manchmal sensibel und sagen, es sei einfallslos, lieblos sowieso und stressen sich dann partout etwas anderes zu finden. Mit dem Risiko, dass das Geschenk dann am Ende nicht so gut ankommt. Anlässlich des Weihnachtsabends „Find the perfect gift“, organisiert vom Online-Bezahldienst PayPal haben wir uns zusammen mit einigen Bloggern und Experten unter anderem darüber ausgetauscht, warum das eigentlich so ist und wie man es richtig macht, wenn man doch mal Geld an Weihnachten verschenkt. Wir sind dabei auf einige seeeehr coole und unterschiedliche Tipps gekommen. Schaut mal hier…

Hier die 3 wichtigsten Dinge, die man beim Geld verschenken beachten sollte:

1. Geld zu schenken ist völlig okay, wenn der Beschenkte auf etwas ganz Bestimmtes spart

Wenn man weiß, dass die BFF, Schwester oder Cousine ein bestimmtes Projekt hat, auf das sie so dringend spart, ihr aber die letzten 100 € dazu fehlen, dann ist Geld schenken auf jeden Fall erlaubt. Warum mit Ach und Krach etwas anderes schenken, wenn sie doch sooo gerne den Kleiderschrank mit den bestimmten Knöpfen haben will (den wir uns eh nicht leisten können bzw. erst gar nicht finden würden) oder uuuunbedingt auf Weltreise gehen will? Wir unterstützen sie in dem Fall gerne mit einer Finanzspritze. Wir wissen ja, dass es gut angelegt wird und sie sich darüber total freut. Und bestimmt wird sie dann auch manchmal an uns denken, wenn sie gerade mit dem Rucksack durch Thailand tourt…

2. Lieber Geld als das falsche Geschenk (und die Umtauschkosten)

Besonders die Zweifler unter uns dürften bei dem Thema Geldgeschenke aufatmen. Wer unsicher ist und denkt, das Geschenk könnte doch nicht das richtige sein oder die Farbe ist nicht die richtige, der ist mit dem nötigen Kleingeld auf jeden Fall immer an der richtigen Adresse. Bei Online-Bestellungen hat man zudem das Risiko, das durch Rücksendungen etc. Extrakosten auf einen zukommen könnten. Wer übernimmt dann die Kosten, wenn man das Geschenk wieder zurücksenden muss? PayPal kann zwar natürlich nicht garantieren, dass dem Beschenkten die Idee gefällt, unterstützt aber mit dem Service Kostenlose Retouren bei den Rücksendekosten. Sollte das Geschenk also doch mal nicht den Vorstellungen entsprechen und der Onlineshop bietet keine kostenlose Rücksendung an, erstattet PayPal die Rücksendekosten bis zu einer Höhe von 25 Euro, wenn die Bestellung mit PayPal bezahlt wurde. Einfach vor dem Einkauf einmalig unter diesem Link den Service Kostenlose Retouren aktivieren.

3. Nicht vergessen zu fragen, was derjenige mit dem Geld gemacht hat

Dr. Nicolas Dierks, Philosoph und Bestseller-Autor, hat zudem einen super guten Tipp, den man unbedingt auch abseits des Geld-Geschenks beachten sollte: „Man darf heute guten Gewissens Geld schenken, denn Geld ist ein Stück Freiheit. Den Verdacht der Ideenarmut kann man entkräften, indem man der Übergabe eine individuelle Note verleiht. Mein Tipp: Dass das Geschenk von Herzen kam, zeigt man, indem man einige Zeit später interessiert nachfragt und aufrichtigen Anteil an der Freude des anderen nimmt.“

Und so verpackst du Geld richtig

So, jetzt wissen wir, dass Geld-Geschenke an Weihnachten KEIN Fauxpas sind, sondern sogar total hilfreich, wenn man sich denn Gedanken dazu gemacht hat. Und weil wir dem Beschenkten auf keinen Fall Münzen, Scheine oder einen Code-Schnipsel für PayPal einfach so in die Hand drücken wollen, haben wir hier noch die schönsten Ideen für euch gesammelt, wie ihr das Geld originell übergeben könnt. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Luftballon im Karton für deine BFF, weil sie schon iiiimmer eine Heißluftballonfahrt machen wollte und darauf spart oder die Pommes-Geldversion für deinen Bruder, weil er sich einfach 24/7 davon ernährt und du ihm jetzt einen lebenslangen Gutschein für seine Lieblings-Fast-Food-Kette schenkst…

Und für die Minimalisten, Last-Minute-Schenker oder auch Nachhaltigen unter euch, die kein Geschenkpapier, -Karte und/oder Bargeld zu Hause haben bzw. benutzen möchten, können die Verpackungen auch weggelassen und stattdessen das Geld schnell und unkompliziert mit PayPal über die „Geld senden“-Funktion verschenken. Einfach eine digitale Grußkarte auswählen, persönliche Note hinzufügen und fertig. Das Geld landet direkt auf dem PayPal-Konto des Beschenkten.

Also, auf die Weihnachtsbestellung, fertig, los!!

Credits: Pexels
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X