Solltest du lieber morgens oder abends duschen?

TOWEL SERIES 89, CAROLINE TRENTINI. #MarioTestino #TowelSeries @trentinireal

A post shared by MARIO TESTINO (@mariotestino) on

Wie oft duschst du am Tag? Einmal? Zweimal? Bist du eher ein Morgen- oder Abend-Duscher?

Die Antwort hängt wahrscheinlich damit zusammen, was für ein Typ Mensch du bist und wie du deinen Tag planst. Heisst: Wer morgens sportelt, duscht meistens danach, also morgens. Wer After-Work-Sport betreibt, duscht vorm Schlafengehen, um nicht miefig in die Laken zu springen.

Ganz nach Belieben sollte die tägliche Wasch-Routine allerdings nicht funktionieren, denn: Entgegen ihrer morgendlichen Trägheit sollten Spät-Aufsteher laut Experten-Meinung beispielsweise besser morgens duschen, statt am Abend zuvor, um in der Früh in Schwung zu kommen. Klingt logisch!

Unsere kleine Übersicht verrät euch, wann eure optimale Shower-Time ist

Morgen-Duscher

  1. Du bist kreativ
    …ergo Du musst in deinem Job kreativ sein und solltest deshalb morgens duschen, um zu 100% relaxed zu sein. Es gibt sogar Wissenschaftler, die duschen mit Meditation vergleichen, Ohmmmm. In jedem Fall ist Duschwasser dein Brain-Booster, behauptet Harvard-Psychologie-Professorin Shelley Carson im Interview mit unseren Kollegen von Greatist.
  2. Du hast ölige Haut
    „Nachts bildet sich automatisch Öl auf deiner Haut – Morgenduschen reinigen die Poren davon“, verriet die New Yorker Hautärztin Holly Phillips Yahoo Health.
  3. Du wirst morgens schwer wach 
    Selbsterklärend, oder? Kreislauf-Pusher etc.
  4. Du bist morgens noch so verpennt, dass du dich in 99 Prozent der Rasier(un)fälle schneidest
    Dusch‘ morgens! Zwischen 6:00 Uhr in der Früh und nachmittag ist die Verklumpung unserer Blutplättchen aktiver, heisst, die Blutung stoppt schneller
  5. Du machst morgens Sport
    You know why 

Abend-Duscher

  1. Du kannst schlecht einschlafen
    Anders als morgens, können wir unseren Körper mit einer Abenddusche austricksen: „Das schnelle Runterkühlen des Körpers nach der Dusche bzw. wenn man das Badezimmer verlässt, suggeriert dem Körper ‚Zeit zum Schlafengehen!‘ verrät Christopher Winter, Medizinische Leitung des Schlaflabors Martha Jefferson Hospital im Interview mit Greatist.
  2. Du hast trockene Haut
    siehe Morgen-Duscher: Nachts bildet sich ein leichter Ölfilm an der Hautoberfläche, der sich wie ein Schutzmantel tagsüber über die trockenen Hautpartien legt. Also: nicht abduschen, Mädels!
  3. Du stehst auf ultra-saubere Bettwäsche
    Macht Sinn, dass du dann nur frisch geduscht und wohlriechend in den Bett hüpfst, oder?
  4. Dein Daily-Lifestyle ist oder macht dich schmutzig
  5. Du machst tagsüber oder abends Sport
    Dein Schlaf ist erholsamer, wenn du dich frisch statt verschwitzt fühlst, glaub uns!

Shop now! Dusch-Essentials für dich!

Credit: giphy.com, Instagram.com/mariotestino

  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.