Très Click
30.10.2020 von Très Click

„Stay Close“ ist heißer Serien-Nachschub für alle, die „The Stranger“ in einem Zug durchgesuchtet haben

Wo Harlan Coben draufsteht, ist auch Harlan Coben drin. Und das bedeutet Spannung und Nervenkitzel pur. Dessen kann man sich bei den Geschichten des 58-jährigen Bestsellerautors gewiss sein. Wir sagen nur „The Stranger“ („Ich schweige für dich“). Ha, jetzt hat’s Klick gemacht, ne? Die Serie habt ihr sicher alle schon auf Netflix durchgesuchtet! Wenn nicht, nachholen! Lohnt sich. Genauso wie „The Woods“ übrigens auch.

Bei all dem Hype ist es also auch kaum überraschend, dass sich der Streaming-Gigant nun direkt den nächsten Roman des Thriller-Autors geschnappt hat, um eine weitere Story auf die Bildschirme zu bringen. Die Rede ist von „Stay Close“. Eine Geschichte über drei Menschen, die von außen betrachtet vielleicht völlig normale Leben führen… tief in ihrem Inneren allerdings düstere Geheimnisse bewahren.

Da hätten wir unter anderem Megan, eine berufstätige Mutter von drei Kindern, und Ray, ein eigentlich vielversprechender Dokumentarfilmer, der sich nun allerdings mit schnöseligen Millionärskids vor der Linse rumschlagen muss. Und dann wäre da noch Broome, ein Detektiv, der den alten Fall einer vermissten Person einfach nicht loslassen kann. Ach, und nicht zu vergessen Lorraine, eine alte Freundin aus Megans Vergangenheit, die plötzlich mit einer „Neuigkeit“ um die Ecke kommt, die das Leben von allen völlig auf den Kopf stellen wird. 👀

Uh, uh, uhhhh… dunkle Geheimnisse aus der Vergangenheit sind immer gut. Was allein eine Fremde anrichten kann, konnten wir schließlich schon in „The Stranger“ mitverfolgen. 😅

Aber zurück zu „Stay Close“. Mittlerweile wurde nämlich bereits von Deadline der Cast der achtteiligen Netflix-Adaption bekanntgegeben. Cush Jumbo (35, aus „The Good Fight“) wird die Rolle der Megan übernehmen. „Hobbit“-Star Richard Armitage (jup, der, der auch in „The Stranger“ mit dabei war) wurde von Netflix erneut gecastet, dieses Mal für Ray. James Nesbitt (55) wird Broome verkörpern. Und Sarah Parish (52, aus „Bancroft“) schlüpft in die Rolle der mysteriösen Freundin Lorraine.

Na, wir sind gespannt. Und das können wir auch noch ziemlich lange sein… denn Coben hat wohl einen Vertrag mit Netflix darüber, dass insgesamt 14 seiner Thriller-Storys verfilmt werden – als Serie oder Movie. Wir haben nichts dagegen. 😏

Credits: Netflix, Instagram/ harlancoben

Das wird dich auch interessieren

the-woods
11. Juni 2020
by Très Click

Ihr habt „The Stranger“ durchgesuchtet? Dann macht euch schon mal für den nächsten Netflix-Kracher bereit

netflix-and-panic-meinung
21. Oktober 2020

Ja, „Netflix and Panic“ ist neuerdings so eine Sache – und ich fühle es zu 100 Prozent!

netflix-schaust-du-noch
16. Oktober 2020
by Très Click

DANKE! Die einzige Funktion, die uns an Netflix stört, könnte schon bald abgeschafft werden

dont-look-up-netflix
15. Oktober 2020
by Très Click

Leo DiCaprio, J-Law, Ariana Grande… Der Cast zu Netflix‘ „Don’t Look Up“ haut euch vom Hocker!

rebecca
9. September 2020
by Très Click

Vom Traummann zum Mörder?! Der Trailer zum Netflix-Thriller „Rebecca“ verspricht Nervenkitzel pur

spuk-in-bly-manor
26. August 2020

Allein die ersten Fotos zum neuen Netflix-Schocker „Spuk in Bly Manor“ lassen das Schlimmste erahnen

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X