Très Click
03.01.2020 von Très Click

Stefanie Giesinger teilt schmerzlichen Jahresrückblick: „Mein wahres Ich wurde lebendig begraben.“

Ein neues Jahr kann den langersehnten Neuanfang bedeuten. Es kann uns die Motivation schenken, die es manchmal braucht, um Abschied zu nehmen. Und es kann die Möglichkeit sein, das eigene Leben ausgiebig zu reflektieren. Wie sind die letzten Monate verlaufen? Ist das der Weg, den ich weiterhin gehen möchte? Auch Topmodel Stefanie Giesinger (23) scheinen diese Fragen immer häufiger umzutreiben …

Intensiver und grundlegender noch, als sie es sich vielleicht selbst hatte eingestehen wollen. Bis zu diesem Jahreswechsel jedenfalls. Denn auf Instagram teilt Steffi jetzt den wohl ehrlichsten und emotionalsten Rückblick der letzten Tage. 2019 war für sie trotz all der beruflichen Erfolge keinesfalls ein einfaches Jahr. Irgendwo, mittendrin, scheint sie sich selbst verloren zu haben. Unter dem ständigen Druck, funktionieren und gefallen zu müssen.

Naja, das sind halt die Schattenseiten eines Lebens als Model und Influencerin, ließe es sich jetzt leicht unken. Doch wer sich die vollen drei Minuten IGTV anschaut, der beginnt zu verstehen – und mit ihr zu fühlen. Denn nur weil nach außen hin alles strahlt und scheint, muss es im Inneren einer Person längst nicht genauso aussehen. Und das macht Steffis emotionale Message mit dem Titel „Bye-bye 2019“ einmal mehr deutlich:

„Du warst das schwerste [Jahr] von allen. Voll mit Kämpfen, Erfahrungen und Erkenntnissen. Du hast mir mehr Tiefen als Höhen gegeben. Du hast mich mich selbst hassen und herabwürdigen lassen. Die Selbstzweifel wuchsen, ganz egal, wie viel Erfolg mich umgab. Mein Herz schrie nach Hilfe, aber ich konnte nicht da sein. Ich habe versucht, mich selbst davon zu überzeugen: Ich lebe das Leben, von dem ich immer geträumt habe. Es ist alles, was ich jemals wollte, alles, was ich jemals brauchte. Aber ich existierte nur noch, um zu funktionieren. Erfolg haben und stark sein. Gemocht und akzeptiert werden. Mein wahres Ich musste lebendig begraben werden. Je mehr ich versuchte, Akzeptanz von außen zu finden, desto mehr lehnte ich mich von innen ab. Bis ich mich vollkommen leer fühlte. Das Glück verschwand immer weiter. Ein Leben wie dieses fühlte sich nicht lebenswert an.“

Es sind drastische Worte, die sie uns da entgegenbringt. Solche, die nicht nur auf eine emotionale Phase schließen lassen, sondern die wahre Zerrissenheit ausdrücken. Kein Erfolg dieser Welt kann es wert sein, sich selbst in diesem Maße zu verlieren. Das ist auch Stefanie Giesinger klar geworden. Offen wie nie teilt sie ihre Gefühle mit 3,7 Millionen Abonnenten, zeigt sich verletzlich und nahbar …

Stefanie Giesinger gibt Einblicke in ihre Gefühlswelt:

View this post on Instagram

video by @beau.films

A post shared by Stefanie Giesinger (@stefaniegiesinger) on

Viele teilen ihr Leid, können ihre Situation verstehen. Andere bewundern sie für ihre Ehrlichkeit und Authentizität. Nur einige wenige empfinden das Video mit der emotionalen Untermalung als zu dramatisierend. Für das Model scheint die Veröffentlichung aber genau der richtige Weg gewesen zu sein. Denn in 2020 will sie einiges anders machen:

„2019, ich möchte mich für immer an dich erinnern. Danke, dass du so hart warst. Du hast mich dazu gezwungen, mich der Realität zu stellen. Ich muss mich verändern. Ich kann nicht alle Energie darauf verschwenden, anderen zu gefallen oder sie zu beeindrucken. Ich bin die wichtigste Person in meinem Leben. Also muss ich mich auch am meisten lieben und umsorgen. Ich muss für mich selbst einstehen und Grenzen ziehen. Ich muss mein Herz und meine Seele schützen. […] Denn es ist mein Leben.“

Bereits im Februar 2019 sprach die Influencerin exklusiv gegenüber trèsCLICK von mehr Selbstsorge. So hatte sie sich damals bereits vorgenommen, bewusstere Social-Media-Pausen einzulegen und sich ganz persönliche „Steffi-Zeit“ zu nehmen. Ob sie sich wohl eingestehen musste, diesen Vorsatz nicht ernst genug genommen zu haben? Glücklicherweise gibt es aber ja genau für solche Erkenntnisse immer wieder neue Anlässe für neue Anfänge. Wir hoffen von Herzen, dass sich Steffi spätestens jetzt, im Jahr 2020, wieder selbst zu schätzen lernt – und irgendwann als die tolle Frau sehen kann, die sie in unseren Augen schon immer ist. 💓

Sei du selbst, liebe Steffi, das ist vollkommen genug!

Das wird dich auch interessieren

_stefanie_thumb
1. Oktober 2019

„Die erste Frage bei Castings ist, wie viele Follower hast du?“ Stefanie Giesinger im Exklusiv-Interview

stefaniegiesingerivthumb
14. Mai 2019

Wenn du Stefanie Giesinger liebst, wirst du’s nach diesem Interview noch mehr tun

miley-cyrus-ruckblick-jahrzehnt-liam
2. Januar 2020
by Très Click

Sag bloß, du hast Liams Auftritt in Miley Cyrus‘ Jahrzehnte-Rückblick verpasst?!

veganuary-promi-unterstutzung
18. Dezember 2019

Was diese Promis gemeinsam haben? Sie alle rufen zum sinnvollsten Neujahrsvorsatz auf!

emma-watson-interview-single
6. November 2019

Emma Watson hat genug vom Single-Stempel: „Ich bin glücklich in einer Beziehung mit mir selbst“

Stefanie Giesinger ist erneut im Krankenhaus und muss operiert werden
9. März 2018
by Très Click

Stefanie Giesinger liegt erneut im Krankenhaus und zeigt die Spuren ihrer OP

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X