Wenn du Stefanie Giesinger liebst, wirst du’s nach diesem Interview noch mehr tun

Es gibt ja Promi-Interviews, die hat man schon gefühlte 20 Mal zuvor gelesen – außer bei uns natürlich 😝 – und dann gibt es auch ganz besondere, aus denen man als Redakteurin rausgeht und sich so richtig bereichert und beschwingt fühlt. Dann weiß man, dass es gut war. Und genau so ging es mir, als ich die wunderschöne Stefanie Giesinger vergangene Woche in Verona zu einem exklusiven Gespräch traf. 🙏🏽 Die 22-Jährige lief dort inmitten anderer Topmodels die Tezenis-Show, bei der die neue Bademoden-Kollektion präsentiert wurde. Wir wollen ja nicht spoilern, aber eines verraten wir jetzt schon mal: Steffi ist nicht nur äußerlich eine Beauty.

TC: Steffi, du wirst gleich den Catwalk eröffnen, aaah! Wie doll freust du dich?!

S: Oh mein Gott, ich freue mich SO sehr! Es ist so eine Ehre. Und es laufen ganz viele Models mit, die auch schon für Victoria’s Secret gelaufen sind. Das wäre auch immer noch mein größter Traum – es einmal bei VS zu schaffen!

Ich bin mir sicher, dass das nicht mehr lange dauert. Fingers crossed. ✊🏼 Lass uns mal ein bisschen über Social Media und Selflove sprechen… Body Positivity ist – zum Glück – medial endlich ein riesiges Thema. Ich frage dich einfach ganz direkt: Wie body-positive bist du? 

Wie jede andere Frau auch, habe ich Tage, an denen fühle ich mich schrecklich und Body-shame mich von morgens bis abends. Aber immer öfter fühle ich mich aktuell total wohl in meinem Körper und gebe ihm und mir die Liebe, die ich verdiene. Was ich früher immer gemacht habe, war, mich vor den Spiegel zu stellen und mich von oben bis unten zu kritisieren.

Dabei sollte man sich eigentlich anschauen und sich auf das Schöne konzentrieren…

Genau! Man sieht immer nur die schlechten Seiten, und das ist einfach ein Horror. Irgendwann habe ich mich gefragt, wieso ich diesen ganzen Mist eigentlich mache, und habe damit aufgehört. Seither fühle ich mich so viel wohler in meiner Haut und strahle das auch aus, weil ich viel mehr Selbstbewusstsein habe.

Das ist ein ziemlich langer Prozess, bis man da mal hinkommt, oder?

Ein richtig, richtig langer Prozess. Vor einigen Jahren habe ich mich echt null wohlgefühlt, aber jetzt hab ich’s geschafft.

Wie hat sich das Verhältnis zu deinem Körper verändert, seit du der Öffentlichkeit so sehr ausgesetzt bist? Ich wüsste zwar nicht, was man an dir jemals bemäkeln könnte, allerdings bietet Social Media natürlich eine mega Plattform für Kritiker aller Art…

Stimmt, und als Model hast du sowieso einen extremen Druck. Vor zwei Jahren noch wurde mir bei diversen Castings knallhart ins Gesicht gesagt: „Stefanie, du bist  zu dick.“ Bei einem Unterwäsche-Casting zum Beispiel haben sie mir die Dessous nicht mal angezogen und wollten mich stattdessen in einen Schlafanzug stecken. Ich glaube, in der Öffentlichkeit zu stehen, erhöht den mentalen Druck immer. Dagegen musst du ankämpfen und dir immer wieder sagen: Egal, wie dich andere finden, alles was zählt, ist, dass du dich selbst gut findest. 

Amen! Gibt es bestimmte Rituale, die du an den Tagen hast, an denen du mal nicht so gut zu dir selbst stehst?

Wenn ich mich nicht gut fühle, gehe ich laufen!

Was?! Oh, du bist einer dieser Menschen. Ich beneide dich! 😂

Haha, ja wirklich! Viele setzen sich auf die Couch, versinken in Mitleid und machen alles noch schlimmer. Dann ist man so richtig im Loch und denkt sich so: Uuuugh, alles ist scheiße! Dazu gehörte ich früher definitiv. Mittlerweile aber nehme ich solche Momente eher als Antrieb und bin dann erst recht aktiv. Und dann gehe ich laufen – egal wie lang, ob 2 Kilometer oder 12 – und es geht mir einfach immer sofort besser. Als sei ich ein neuer Mensch! Vor allem auch nach langen Flügen, wenn ich mich aufgequollen fühle, ist das das beste Gegenmittel.

Okay, du musst mir dringend verraten, wie man sich zum Laufen überwinden kann. Ich finde Joggen die langweiligste Aktivität der Welt?! 

Also, ich bin ehrlich: Die ersten 15 Male wirst du’s verfluchen. Ich weiß, das ist ziemlich viel, haha. Aber du musst dich durchquälen. Du – musst – es – tun! 😄 Danach magst du’s! Vor allem in Hamburg kann man ja so schöne Strecken laufen, ich liebe es an der Alster. Und jetzt kommt die Sonne immer öfter raus, also go do it, girl!

Puh, 15 Mal, das ist hart. Vielleicht sollte ich die „Stefanie-Giesinger-Challenge“ für Lauf-Gegner einläuten, deine Anleitung benutzen und dann einen Artikel dazu machen… 😶

Oh, mein Gott, jaaaa! 👏🏼 Jetzt MUSST du es machen, unbedingt! Ich würde das soo feiern! Und mach‘ es einfach so, wie du kannst. Mal joggst du, dann läufst du kurz, wenn du erledigt bist, und dann einfach so weiter, bis es nicht mehr geht. Mach dir gar keinen Druck. Aber bitte tu’s!

Ich denke mal drüber nach… 😝 Musik-Tipps?

Am Anfang habe ich immer Techno gehört. Und jetzt gar keine Musik mehr. Ich lausche einfach der Natur, dem Wind, den Vögeln. Das ist noch schöner. Ich lasse sogar mein Handy zuhause.

» Wenn ich den ganzen Tag mit Social Media verbringe und mein Leben vergleiche, bin ich richtig schlecht drauf. «
Stefanie Giesinger

Also mal weg von Social Media und Co., das bräuchte man öfter mal, du hast Recht. Ich hab‘ ne ganz kitschige Frage für dich. Wenn du dir selbst eine kurze und knackige Liebeserklärung machen müsstest, was würdest du dir sagen?

„Bleib so wie du bist, du bist toll, und vertrau dir immer selbst!“

Und welche Worte hast du für das junge Mädchen, das sich selbst nur kritisiert, unzufrieden ist und sagt: „Steffi ist so perfekt, ich will auch so sein wie sie“? 

Ich würde ihr sagen, dass sie unbedingt aufhören muss, sich zu vergleichen. Vor allem mit Models, vor allem mit Leuten auf Social Media. Und dass sie ihre Zeit dort vielleicht reduzieren sollte. Versteh mich nicht falsch, das ist für mich ein Segen und ein großer Teil meines Jobs, aber ganz ehrlich: Wenn ich den ganzen Tag mit Social Media verbringe und mein Leben vergleiche, dann bin ich auch richtig schlecht drauf und habe negative Gedanken. Ich mach dies nicht, ich mach jenes falsch, ich seh‘ nicht so aus wie die anderen. Es ist deshalb wirklich wichtig, im Hier und Jetzt zu leben und was zu tun, was gar nichts mit Technik zu tun hat.

Apropos „Hier und Jetzt“, hast du das Buch „The Power of Now“ von Eckhart Tolle gelesen?! Genau darum geht’s darin. 

Natüüürlich, das ist so toll. Oder „The Secret“ von Rhonda Byrne, kennst du das?

Ja, das hat mir die Augen geöffnet! Sollte jeder Mal gelesen haben. 🙏🏽

Genau, all das ist so wichtig. Wir müssen bewusster werden mit der Zeit, die wir haben.

Da sind wir gleich beim Thema. Wie schaffst du den Spagat zwischen: Instagram als Teil deines Berufs, Instagram als persönliches Tool, das dir – ganz offensichtlich – total Spaß macht, und trotzdem auch noch deinem Privatleben?

Es macht mir wirklich total Spaß und ich liebe es, und trotzdem mache ich mir gar keinen Stress. Ich poste, wann ich will, und wenn nicht, dann eben nicht. Ich war gerade erst vier Tage in London bei meinem Freund Marcus und war da auch einfach mal offline. Das war total entspannt, und ich finde das auch wichtig. Man darf nie im Hinterkopf haben „Oh, nein, du hast noch gar nichts gepostet“ – ich glaube das würde mich zerstören. Und ich würde jedem den Tipp geben, auf Instagram seine Bildschirm-Zeit zu tracken, damit man echt mal merkt, wie viel Zeit seines Tages man damit verbringt, woooow!

View this post on Instagram

lick to like @luisaviaroma -anzeige

A post shared by Stefanie Giesinger (@stefaniegiesinger) on

Ich liebe Instagram als Inspirationsquelle und um sehen zu können, was meine Freunde machen. Ich will mich aber nicht darin verlieren.

Dir folgen ja auch immerhin unglaubliche 3,6 Millionen Menschen! Ich habe jetzt so viel Schönes aus deinem Mund gehört, wow. 🙏🏽 Was ist also die wichtigste Message, die du all den Leuten, die dich täglich online verfolgen, mitgeben möchtest? 

Ich poste ja sehr viel Reales, sehr vieles, was ich nicht künstlich perfektioniere. Ich zeige mein Leben so wie es ist. Sweaty Sportselfies, meine Operationen, meine Narbe, all das. Ich will den Menschen einfach mitgeben: Seid ihr selbst, verstellt euch niemals für andere, genießt euer Leben und habt einfach Spaß, ohne das Leben zu ernst zu nehmen! Wenn man es mit Leichtigkeit und Humor tut, lebt es sich viel schöner.

_______

Hach, das war wirklich ein schönes Gespräch, das sich viel mehr angefühlt hat wie ein erfrischendes Gespräch mit einer Freundin anstelle von „Interview führen“. Liebe Steffi, vielen lieben Dank für deine Zeit vor der Tezenis-Show inmitten halbnackter Models, Kleiderständern, Make-up-Stühlen und ganz viel Gewusel. Liebe Mädels, wir hoffen, ihr könnt etwas daraus mitnehmen. ❤️

Stefanie Giesinger mit trèsCLICK-Redakteurin Anni 

Das wird dich auch interessieren

stefaniegiesingerthumb
10. Januar 2019

Stefanie Giesinger trägt DIE neue It-Frisur 2019 – und wir haben mit ihrem Hairstylisten gesprochen

Stefanie Giesinger hat ein neues Tattoo – und das steht für echte Frauenpower!
8. Januar 2019

Stefanie Giesinger hat ein neues Tattoo – und das schreit geradezu nach echter Frauenpower!

Stefanie Giesinger ist erneut im Krankenhaus und muss operiert werden
9. März 2018
by Très Click

Stefanie Giesinger liegt erneut im Krankenhaus und zeigt die Spuren ihrer OP

stefanie-giesinger-krankenhaus-thumb-gr
6. Dezember 2017

Stefanie Giesinger liegt im Krankenhaus – und bleibt doch so tapfer und stark

So cool kannst du deinen Sweater gestalten.
9. November 2017
by Très Click

Style-Update für deinen Sweater: Lena Meyer-Landrut und Stefanie Giesinger machen’s vor

thumb_gro
6. November 2017
by Très Click

Verlobt? Stefanie Giesinger hat einen Ring von Marcus Butler bekommen

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X