Julia Kiener
10.06.2017 von Julia Kiener

Nein, liebe Männer, wir schminken uns ganz sicher nicht, um euch zu gefallen …

tres-click-beauty-meinungstueck-2

Ich sag’s mal direkt ganz offen: Ich liebe Make-up und das nicht erst, seitdem ich meine Ausbildung zur Make-up-Artistin gemacht. Ich liebe es, dass ich mich für einen Abend in eine Diva verwandeln kann, ich liebe es mir neue Looks auszudenken, ich liebe es anderen Frauen ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern, wenn sie sich das erste Mal mit ihrem Braut-Make-up sehen. Make-up ist meine Art der Selbstverwirklichung, es gehört zu mir, seitdem ich das erste Mal bewusst Kosmetik-Regale gesehen habe.

Aber wisst ihr, was mich richtig sauer macht? Wenn mir jemand sagen will, dass ich mich nur schminke, um Männern oder anderen Menschen zu gefallen. Nein, einfach nein! Laut einer US-Studie glauben die Herren der Schöpfung genau das aber. Einige gehen sogar so weit, zu glauben, dass wir sie damit täuschen wollten. Ganze 63 Prozent der Befragten waren sich sicher, dass wir Make-up nur benutzen, um sie hinters Licht führen. WHAT THE F***?!? Und dann kommt es, das grausame Erwachen am nächsten Morgen: Was? Sie hat keine Bambi-Lashes, keinen natürlichen Lidstrich und keine knallroten Lippen?! MIST, das konnte nun wirklich keiner ahnen. 😲

» Nein, ich bin kein anderer Mensch. Ich bin der gleiche Mensch, die gleiche Frau. Make-up verändert nämlich nicht meinen Charakter, nicht die Person die ich bin. «

Ganz ehrlich, wenn ihr Männer das glaubt, dann ist seid ihr selbst schuld. Was können wir dafür, wenn ihr naiv genug seid, zu glauben, dass wir morgens mit einem Full-Face-Make-up aufwachen?! Nichts, richtig.

Noch dazu kommt, dass wir Mädels es eigentlich eh nicht richtig machen können. Schminken wir uns, heißt es, wir hätten kein Selbstbewusstsein, würden etwas verstecken, wir würden jemandem etwas vorspielen wollen oder sonst was.

Schminken wir uns nicht, heißt es automatisch wir würden uns gehen lassen, würden nichts aus uns machen und seien graue Mäuschen ohne Stil. Mir sagte tatsächlich mal ein Kollege, der mich morgens ungeschminkt am Hotel-Buffet getroffen hatte, dass ich ja wohl hoffentlich gedenke, mich zu schminken bevor wir anfangen, unseren Workshop zu geben, so sei ich schließlich nicht tragbar. Später kam dann der Kommentar, dass ich geschminkt ja aussehen würde wie ein anderer Mensch. Ja, was denn nun?

Nein, ich bin kein anderer Mensch. Ich bin der selbe Mensch, die selbe Frau. Make-up verändert nämlich nicht meinen Charakter, nicht die Person, die ich bin. Make-up macht mich nicht zu einem schöneren oder weniger schönen Menschen. Leider verbessert es aber auch nicht den Charakter anderer, was man sich bei solchen dämlichen Kommentaren echt wünschen würde.

Ich schminke mich ganz sicher nicht, um irgendwas von mir zu verstecken, irgendwas zu vertuschen oder irgendwen zu linken. Ich schminke mich nicht, um jemanden zu beeindrucken. Ich schminke mich, weil ich mich damit wohl fühle und ich mich damit verwirklichen kann. Es gibt Tage, da hab ich keine Lust auch nur einen Pinselstrich zu tun, es gibt dafür aber auch andere Tage, da setze ich mich 2-3 Stunden vor meinen Schminkspiegel und mach einfach mal was. Ich bestimme, ob und wann und wie viel ich mich schminke und das zeugt doch wohl von einem Standing, oder? Ich mag mich selbst nämlich mit und ohne Make-up. Und wer neben mir aufwacht und sich wundert, warum mein Make-up nicht mehr „on fleek“ ist, ich Pickelchen habe und meine Haut nicht die einer Porzellanpuppe ist, der hat es auch nicht verdient, noch ein einziges weiteres Mal neben mir aufzuwachen.

tres-click-beauty-meinungstueck-4

Und ihr lieben Männer, nur mal so: Wir mögen euch auch mit und ohne Bart, der teilweise sogar euer halbes Gesicht bedeckt und weibliche Züge oder schlechte Haut verdeckt. Wir lassen uns gern von einem Dreitagebart beim Knutschen ein Peeling verpassen, wenn ihr euch damit wohler fühlt. Aber ich besitze sicherlich nicht die Arroganz, zu sagen, dass sich irgendwer einen Bart wachsen lässt oder ihn abrasiert, um mir zu imponieren.

Falls ihr dennoch anderer Meinung seid, werte Herren dieser Erde: „Talk to my hand, because my face full of make-up ain’t listenin‘.“

Kennst du schon unseren Newsletter?

Exklusive Gewinnspiele, die aktuellsten Stories und alles, was du deiner BFF erzählen willst direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
Mehr über: Make Up, Männer, Studie, schminken, Beauty-Tipps
Credits: Unsplash/Tamara Bellis
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Erfahre als Erste, wenn Ryan Gosling wieder Single ist!

Nein danke, Ryan interessiert mich nicht
×
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.