Der Tampon-Faden blitzt nun auch auf Londoner Bussen aus dem Höschen und wir feiern es!

Dass ein kleiner Baumwollfaden viel Aufsehen erregen kann, haben wir ja bereits vor ein paar Wochen bei der Influencerin Sophie Elise gesehen. Sie erntete einen enormen Shitstorm als Reaktion auf ihr Posting, bei dem man ihren Tampon-Faden sehen kann. Wir waren uns ja bereits einig, dass dieses Thema endlich enttabuisiert werden sollte. Schließlich ist die Menstruation normal, genauso wie blutige Laken, PMS oder auch Periodensex (falls ihr die geniale Szene aus „I May Destroy You“ noch nicht gesehen haben solltet, schaut sie euch mal an – SO geil). Diese Dinge sind zwar in unserer Social-Media-Bubble bereits sehr präsent, gehen aber meistens nicht über diese hinaus.

Bis jetzt! Denn die britische Perioden-Marke DAME geht nun doch einen Schritt weiter und tritt aus der Social-Media-Welt ins analoge Leben. Ähnlich wie bei Sophie Elise zeigen sie nun nämlich den Tampon-Faden sichtbar aus dem Höschen einer Frau herausguckend. Und das fett bedruckt als Werbeanzeige auf Londoner Bussen, die damit jetzt ihre Runden durch die Stadt drehen! Gut, to be honest, der Faden springt einem nicht unbedingt sofort ins Auge und letztlich bleibt es ja auch nur ein harmloses Stückchen Schnur, aber sie bringen damit dieses Thema literally auf die Straßen. 

Dass was dieses Bild jedoch für uns so besonders macht, ist die Story dahinter. Es ist nämlich die Idee einer Kundin gewesen, dieses Selfie von sich, plus Tampon-Faden, zu machen, um so für mehr Reality zu sorgen. Mit dem selbstsicheren Auftritt bekommt das Thema etwas Lässiges, eben einfach etwas Normales. „Es vermittelt eine normale Haltung gegenüber der Periode und stellt sie sogar etwas cool dar. Wenn alle Eltern und Betreuer so cool in Bezug auf Perioden wären, würde der Periodenscham in den nachkommenden Generation beseitigt werden.“ sagte Celia Pool, die Mitbegründerin von DAME.

Ach, und haben wir schon gesagt, dass die Marke sich auch für Nachhaltigkeit einsetzt? Die Kampagne läuft unter dem Hashtag #bleedredthinkgreen und verbindet damit die zwei wichtigsten Themen der Brand: Nachhaltigkeit und die Enttabuisierung der Menstruation. 👏🏻

Kleiner Faden, großer Step!

Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, was es wohl als Teenager mit mir gemacht hätte, wenn ich dieses Werbebanner gesehen hätte, dann könnte es schon dazu beigetragen haben, die Periode als etwas Lässiges und völlig Normales zu akzeptieren oder sie sogar zu zelebrieren. Ich finde es also richtig und wichtig, das wir alle uns dafür einsetzen, dass sich gerade auch die jüngeren Mädels wohlfühlen mit ihrer Menstruation.

Und dabei ist der Step vom digitalen ins reale Leben zwar nur ein kleiner Faden auf einem Plakat, aber ein großer Schritt für die Menschheit  💥 (Abschließender Hint an unsere regionalen Brands: Das könnt ihr mindestens genauso gut. 😉)

Das wird dich auch interessieren

sophie-elise-tampon-faden
16. November 2020

Warum es so bescheuert ist, dass diese Influencerin für ein Foto ihres Tampon-Fadens gehated wird

modibodi-echtes-periodenblut-thumb
12. Oktober 2020

Dieser Perioden-Clip zeigt Blut endlich realistisch – und ist das Beste, was du heute sehen wirst

reusable-tampons-thumb
9. Juli 2020

Würdest du wiederverwendbare Tampons tragen? Die gibt es jetzt nämlich wirklich!

periodensex-neu
20. Juli 2020

Handtuch, Tampon und Blutklümpchen – Wir feiern die Periodensex-Szene aus „I May Destroy You“ SO sehr

periodensexthumb
29. November 2019

Der trèsCLICK-Guide für Periodensex, um die(se)Tage für beide hot as fuck zu machen

periode-1
28. Juni 2019

Ein ehrlicher Brief an meine Periode…

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X