Diese Tampons können SO VIEL MEHR als nur deine Periode erleichtern

Meist sind sie ja sowieso schon genau das: kleine Lebensretter. Einfach nur aus dem einen entscheidenden Grund, dass sie während unserer Periode dafür sorgen, uns zu schützen und zu unterstützen. Oder eben, um es mal beim Namen zu nennen, um das austretende Blut und die Schleimhäute am Auslaufen zu hindern.

Zu detailliert? Keine Sorge, hier geht es nur noch ganz wenig um Blut. Obwohl wir natürlich generell die Meinung vertreten, dass unsere Menstruation kein Tabuthema sein darf, über das sich ausgeschwiegen wird. Das tun wir mit diesem Artikel aber auch definitiv nicht.

Also zurück zu unserem vielleicht wichtigsten Alltagshelfer, dem Tampon. Denn dieser kleine Hygieneartikel (der hoffentlich bald nicht mehr mit 19 % besteuert wird!!) befindet sich tatsächlich im ständigen Wandel. Es gibt bereits welche aus Bio-Baumwolle – und inzwischen eben auch solche, die ganz schön smart dafür sorgen können, uns gesundheitlich Tag für Tag zu unterstützen.

Oh ja. Richtig gelesen. Einige Start-ups haben es sich zur Aufgabe gemacht, mithilfe unserer Tampons tatsächlich auch unsere restliche Lebensqualität erheblich zu verbessern. Drei von ihnen sind inzwischen bereits auf dem Markt. Und alle von ihnen haben tatsächlich einen genaueren Blick verdient.

Ein smartes Tampon für den Perioden-Rundumschutz

Wer weiß schon so genau, was da eigentlich drin ist, in diesen kleinen Baumwoll-Teilchen? Und wer weiß vor allem so richtig, wie lange sie „dicht halten“ und ab wann sie vielleicht sogar gesundheitsschädigend sind?! 4 bis 8 Stunden, irgendwo dazwischen wabert der Wert, der beschreibt, wie lange wir ein Tampon tatsächlich in uns tragen sollten. Mit Infektionen wie dem toxischen Schocksyndrom, das aus einer zu langen Tragedauer resultieren kann, ist so ein Wischiwaschi-Wert aber vielleicht nicht immer ausreichend.

Genau hier setzt das Unternehmen „My.Flow“ an. Es entwickelte einen Tampon, der mithilfe feiner, leitfähiger Fäden, Daten an einen kleinen Bluetooth-Klipp und anschließend an unser Handy senden kann. Er kontrolliert den Sättigkeitsgrad der Baumwolle und kommuniziert, sobald es ausgelastet und vollgesogen ist oder zu lange getragen wird. Und keine Sorge, diese Signale sind keineswegs schädigend. Mit der Zeit kann so jede Frau für sich genauer herausfinden, wie die eigene Periode abläuft. Und vor allem wann und ob die Benutzung und der Wechsel von Tampons am nötigsten sind.

Ein Tampon, der Krankheiten erkennen kann

Oftmals gilt ein Tampon als unansehnliches Abfallprodukt. Einmal benutzt, landet es gut verpackt und so schnell wie möglich im Abfalleimer. Dabei könnte wir mit diesem praktischen Produkt voller genomischer Zellen SO viel über uns selbst herausfinden. Wie es um unsere Fruchtbarkeit steht, beispielsweise – und generell um unsere Gesundheit. Ungewöhnliche Entwicklungen könnten so frühzeitiger denn je erkannt werden.

Denn was da Monat für Monat von unserem Körper abgegeben wird, ist quasi wie eine kostenlose Blutabnahme. Das Unternehmen NextGen Jane will sich genau diese Eigenschaft jetzt zunutze machen. Noch befindet sich das Konzept zwar in der Betaversion, doch schon bald können wir vermutlich tatsächlich unsere benutzten Tampons dort einschicken – um anschließend das Blut von vorne bis hinten durchchecken zu lassen. Ganz ohne Arztkosten, Aufwand und Spritze.

Ein Gadget, das uns die Schmerzen nimmt

Hierbei handelt es sich nicht um einen Tampon im eigentlichen Sinne. Dafür aber eine absolut geniale Erfindung – die uns während unserer Periode das Leben erleichtern soll. Indem es Menstruationsbeschwerden entgegenwirkt nämlich. Ob krampfender Unterleib, ein ständiges Ziepen oder die schmerzende Rückenpartie – Livia liefert die perfekte Schmerztherapie für daheim und unterwegs.

Das kleine, steuerbare Gerät kann diskret am Gürtel befestigt werden. Die eigentliche Arbeit leisten aber mehrere Elektrodengelpads, die am Unterbauch haften. Livia sendet dabei stimulierende Impulse von der Hautoberfläche an die einzelnen Nervenstränge. So soll verhindert werden, dass Schmerzsignale aus der Bauchregion überhaupt erst ans Gehirn übermittelt werden. Effektiver als Wärmflasche und Schmerztablette zusammen!

Credits: PRSamples, Unsplash/charlesdeluvio

Das wird dich auch interessieren

periode-manner-meinungen-tweet
21. Mai 2019

Frauen twittern die absurdesten Dinge, die Männer je über ihre Periode gesagt haben

perioden-emoji-thumb
7. Februar 2019

Ja, es IST großartig (und notwendig), dass wir endlich ein Perioden-Emoji bekommen

periode-thumb
26. Oktober 2018

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Was haltet ihr von Sex während der Periode?

the-tampon-book-thumb
16. April 2019

So raffiniert: Darum ist dieses Tampon-Buch NICHT NUR zum Lesen da

bildschirmfoto2019-03-25um145800
25. März 2019
by Très Click

Mit dieser Unterwäsche könnt ihr Tampons und Co. von der Einkaufsliste streichen

mann-beschwert-sich-uber-periode
12. März 2019

Ein Mann liefert den wohl dreistesten Kommentar zur Tampon-Debatte – und das Netz schlägt zurück

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X