Wie der Sex mit sinnlichen Temperaturspielen noch besser wird

Werbung

Die ein oder anderen von euch kennen dieses Gefühl sicher: Manchmal bekommt man einfach Bock, sein Sexleben ein bisschen upzuspicen. Was Neues auszuprobieren. Oder sich eben einfach mal wieder so richtig Zeit zu nehmen, um ein bisschen mehr Prickeln ins Schlafzimmer zu holen. Denn sind wir ehrlich: So zwischen Alltag und Gedankenkarussell kann das doch gerne mal etwas zu kurz kommen. Dann ist es mehr hier mal ein Quickie zwischendurch oder da ein kurzer Tanz mit dem Lieblingsvibrator. Und da ist ja nicht mal was gegen einzuwenden. Aber manchmal will man einfach mehr! Wobei dieses mehr nicht mal super kompliziert sein muss, die wildeste Stellung oder der neueste Sextrend… nope, das Einzige, was ihr dafür braucht, ist ein kleines Spiel mit den Temperaturen. Und ja, klar, für einige von euch ist das vielleicht nicht neu, aber wie oft integriert man Hitze (natürlich abgesehen von der, die beim Sex ohnehin gerne mal entsteht) oder Kälte schon so richtig in sein Sexleben? Eben. Seht das hier also einfach als kleinen Reminder, mal wieder die Temperaturen für euch spielen zu lassen. 😉 Und weil wir trèsCLICK sind, haben wir natürlich noch ein paar Tricks und Tipps, wie (und womit) ihr das am besten anstellen könnt.

Weil dass Temperaturspiele generell super nice sind, um erogene Zonen am Körper gezielt zu stimulieren, dürfte euch ja vielleicht geläufig sein. Carol Queen, Sexologin, erklärte gegenüber Popsugar auch noch, dass unsere Neurologie „auf natürliche Weise auf Temperaturschwankungen“ reagiert. Und das wiederum kann für einige eben „zu einer erotischen Reaktion beitragen oder dabei helfen, Kinks aufzudecken, von denen wir nicht mal wussten, dass wir sie hatten.“ Also Leute, es lohnt sich, in diesem Bereich noch mal loszulegen.

Dusche

Und wie schon angedeutet: Die Möglichkeiten in diesem Bereich sind wirklich riesig! Aber fangen wir mal mit dem Klassiker an: der Dusche oder Badewanne. Denn hier ist es ja wirklich super easy, mit den Temperaturen zu spielen. Wechselt einfach zwischen warm und kalt. Oder dreht die Temperaturen hoch und lehnt euch dabei an die kühle Wand eurer Dusche und lasst einfach die unterschiedlichen Empfinden auf euch wirken.

Eiswürfel

Klar, noch so ein Klassiker, wenn man an Temperaturspiele denkt. Aber eben auch so HOT! Denn mit Eiswürfeln kann man einfach perfekt die erogenen Zonen des Anderen abfahren… Streicht damit also einfach den Oberschenkel hoch, umkreist die Nippel, lasst das Eis auf dem Hals schmelzen. Das in Kombi mit euren aufgehitzten Körpern? Uhhh, yessss! Auch nice ist übrigens, die Eiswürfel vor ’nem Blowjob in den Mund zu nehmen… 🧊 Aber Achtung: Passt bitte auf, dass die Würfel nicht zu kalt sind und irgendwo kleben bleiben. Das ist dann alles andere als sexy, haha.

Eis

Mit dem Essen spielt man nicht? Pfff, beim Sex ist alles erlaubt. Warum also nicht einfach mal die Schlagsahne gegen das Lieblingseis tauschen?🍦Im Sommer ja wohl die beste Idee ever! Lasst das süße Zeug also einfach auf euren Körper tropfen… oder schmiert stattdessen euer Love Interest damit ein und leckt es anschließend ab. (N)ice, (n)ice, Baby!

Sextoys im Kühlfach oder heißen Wasser

Es gibt Sextoys – zum Beispiel Dildos aus Metall oder Glas – die einfach perfekt für Temperaturspiele sind, weil sie Kälte oder Hitze gut speichern können. Legt euer Lieblingsspielzeug vor dem Sex oder der nächsten Solo-Time also einfach für kurze Zeit ins Gefrierfach oder in ein Glas mit heißem Wasser! Aber passt bitte unbedingt auf, dass ihr euch anschließend nicht verbrennt oder euch ’nen gefühlten Eiszapfen zwischen die Beine schiebt. Testet die Temperatur also lieber noch einmal am Handgelenk, bevor die Action losgeht. 😜 Und falls ihr kein Problem habt, noch ein bisschen Geld in die Hand zu nehmen: Es gibt auch Toys, die sich erwärmen (hier) – und so für „maximales Vergnügen“ sorgen.

Wachs

Ayyeeee carambaaaaa! Warum nicht auch einfach mal ein bisschen heißes Wachs ins Liebesspiel einbinden, oder? 😏 Und klar, Mr. Grey würde jetzt wahrscheinlich ganz normale Kerzen aus der Toy-Schublade holen… das kann dann allerdings doch etwas zu hot werden – und wir wollen ja keine Verbrennungen! Und deswegen gibt es auch eine nicere Alternative: Massage Candles. Googelt einfach mal, da gibt’s ’ne riesige Auswahl online. Und falls ihr so spontan nun keine Kerze daheim haben solltet, könnt ihr alternativ natürlich auch einfach Massageöl nehmen und es mit den Händen warm machen. Fühlt sich auch schon super an. Dasselbe gibt für Gleitgel. Hier gibt es zum Beispiel speziell wärmende Produkte (schaut mal hier) oder ihr packt euer Gleitgel vor Benutzung einfach für eine Weile in den Kühlschrank!

So, das sind doch jetzt erstmal ein paar Punkte, die wir hier abarbeiten können. 😜 Besonders intensiv wird das Ganze natürlich auch, wenn ihr eine Augenbinde mit ins Spiel bringt… für den besonderen „Überraschungsmoment“, wie auch Queen sagt.

In diesem Sinne: Habt’s heiß, ihr Süßen! 😏

Mehr über: Sex, Orgasmus, Temperaturen
Credits: Getty Images

Das wird dich auch interessieren

dusche-masturbieren
28. September 2021
by Très Click

Ist die Dusche vielleicht doch der perfekte Ort zum Masturbieren? Eine feuchtfröhliche Analyse

asmr-sex
28. Juni 2022
by Très Click

Du stehst auf ASMR? Dann wird es Zeit, das Ganze auch in dein Sexleben zu holen

crazy-sexstellungen
9. Juni 2022
by Très Click

„Die Auster“? „Der gebrochene Adler“? Ganz Twitter redet gerade von diesen Sexstellungen

trockensex
23. Mai 2022
by Très Click

Trockensex ist lame? Von wegen! Mit diesen Tipps wird’s garantiert hot

karezza-sextechnik
10. Mai 2022

Karezza-Sex, noch nie davon gehört? Dann solltet ihr das mal schnell ändern

leap-frog-position
25. April 2022
by Très Click

Vergesst Doggy, die „Leap Frog“-Sexstellung ist noch sehr viel geiler!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X