Thigh-Brows sind NICHT die neuen Thigh-Gaps. Denn es geht um Kurven statt Beinlücken

Beyoncé rekelt sich zusammen mit Nicki Minaj im Planschbecken und zeigt dabei ihre Thigh-Brows. Rihanna sitzt auf ihrem Surfbrett und lässt ihre Thigh Brows unterm Badeanzug herausblitzen. Kylie Jenner posted in extra hochausgeschnittenem Höschen und präsentiert dabei – richtig – ihre Thigh-Brows. Plötzlich ist das ganze Netz, inklusive Insta und Co., voll vom #ThighBrow.

Dazu wird auch schnell erklärt, was das Ganze bedeutet: Es geht um die Grübchen zwischen Hüfte und Bein, das entsteht, wenn man sitzt und das dank den gerade wieder angesagten, hochausgeschnitten Retro-Badeanzügen und Bikini-Höschen entblößt wird.

Der Name kommt davon, dass die Bein-Falten aussehen, wie eine Augenbraue. Eye-Brow und Thigh-Brow. Ja ist klar.

Leider wird dabei etwas Grundlegendes falsch verstanden. Viele texten dazu: Sind Thigh-Brows die neuen Thigh-Gaps? Sicher eine Frage, die sich wegen den ähnlich klingenden Namen anbietet und bei beiden geht es ja um Body-Trends.

ABER: Thigh-Gaps – die gut sichtbare Lücke zwischen den Oberschenkeln – sind ein Phänomen, dass sich umgekehrt zum Körpergewicht verhält. Je weniger Kilos, desto größer die Lücke. Bei Thigh-Brows ist das Gegenteil der Fall: Je kurviger der Körper, desto ausgeprägter und schöner die Grübchen.

Die Badesaison ist zwar offiziell vorbei. Aber Zeit für Thigh Brows ist das ganze Jahr – finden wir. #LoveYourCurves

Das wird dich auch interessieren

beruehrungen-haut
3. März 2021
by Très Click

Kuscheln erwünscht: Warum uns Berührungen gesünder (und schöner!) machen

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X