So überraschend reagierten Frauen auf die obszönen Anmachsprüche eines heißen Tinder-Fakes

Dass Dating-Plattformen wie Tinder, Lovoo, und wie sie sonst noch alle heißen, einem in den seltensten Fällen den Bilderbuch-Prinzen mit ernsten Absichten bescheren, sind keine Breaking News. Geschönte Bilder, geschummelte Angaben zu Größe und Gewicht sind keine Seltenheit.

Dass solche Apps ihrem Spitznamen „Sex-Börse“ alle Ehre machen, beweist uns jetzt ein Amerikaner, der männliches Balzverhalten auf ein neues Level hebt: Zwecks eines sozialen Experiments benutzte er Bilder eines (seeehr) attraktiven Männermodels für sein Tinder-Profil und testete dann seine Erfolgsquote anhand unverblümtester Einladungen… und zwar nicht zum Kaffeetrinken! 😆

„Ich habe den Account erstellt, um zu vergleichen, wie gut ein Männermodel im Vergleich zum Rest  von uns ankommt. Das Ergebnis war unglaublich. Jedes einzelne Mädchen, das ich nach rechts swipte (für die Tinder-Legastheniker unter uns: das bedeutet quasi „liken“), war ein sofortiges Match, zitiert Bored Panda den Unbekannten, der sich „GermanLifter“ nennt.

Mit Sixpack, Tattoos und stahlblauen Augen (die uns zugegeben fast schon erröten lassen…) warf Macho-Mann „Brad“ (so sieht er als Fake aus) also seine verbale Testosteron-Angel aus. Zu sagen, er würde seine Absichten sehr klar und deutlich machen, wäre weit untertrieben! Der Fake fällt mit der sprichwörtlichen Tür nicht nur ins Haus – er stürzt eher gleich das ganze Dach ein. „Shades of Grey“? Lächerlich!

Die Chatverläufe beweisen, dass „Brad“ seine Fische mit Leichtigkeit an Land zog. Und wir sind darüber deshalb ebenso irritiert wie schockiert, weil die Wortwahl selbst für den sexuell Aufgeschlossensten unter uns wirklich sehr, sehr… plump ist.

Bereit zum Staunen? Bitte!

„Ich will in dir sein. Oh, hups, Autokorrektur. Wollte eigentlich hi sagen“ – äh, ja, genau. Der Empfängerin schien diese Begrüßung mehr als zu gefallen. „Wie süß und großzügig du doch bist“, antwortete sie und schob ihre Handynummer direkt hinterher. Ähm, ok …

Brad kommt immer gleich zum Punkt: „Hey, Babe, magst du b*****n?“ Sie: „Würde ich gerne. Du bist mega heiß.“

„Ich möchte dich heute Nacht probieren“: Dass „Brad“ bei dieser Dame direkt auf geschmackliche Tuchfühlung gehen wollte, kam bei ihr zunächst nicht so gut an. Er solle sich mehr Mühe geben. Gesagt – getan, dachte der sich und lud kurzerhand zum Kaffee ein (neues Wort für Vorspiel?). Mit Erfolg! Dieser riiiesen Aufwand musste natürlich gehuldigt werden…

„Kamin“ klingt erstmal super romantisch. Nicht aber im Zusammenhang mit einem Fisch (wären wir wieder bei der Angel), den man ausstopfen und darüber aufhängen möchte. Das weibliche Match sah das wohl etwas anders.

Ladys, das „Beste“ kommt zum Schluss. Es wird seeeeeehr explizit:  „Ich will auf deinem schönen Gesicht kommen und dich zu meiner Freundin machen“ – okay… definitiv ein Icebreaker der besonderen Art. Die Unbekannte gab ihre Nummer aber erst preis, nachdem er einwilligte, sie erstmal zum Essen einzuladen – versteht sich von selbst (????).

Puuuuh … also nichts gegen sexuelle Offenheit und direkte Ansagen – warum nicht, wenn sich beide einig sind? – aber diese Anmachsprüche sind echt too much. Umso erstaunlicher, dass die Resonanz darauf so gut war.

Die sexy Fotos von Muskel-Brad dürften da wohl ein klein wenig mit reingespielt haben. 😏

Blöd ist nur, wenn man am Ende nicht Mr. Adonis im Bett liegt, sondern einer, der nicht im Ansatz mit dem übereinstimmt, den „Frau“ sich erhofft hat. Oder, was fast noch schlimmer ist: Wenn hinter einem schönen Profil-Foto nicht mehr steckt, als ein riesengroßer Gag aka ein soziales Experiment. Danke, aber nein, danke!

  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Das wird dich auch interessieren

Diese Tinderella-Story geht gerade viral – und sie hat sogar ein Happy End
26. Januar 2018

Diese Tinderella-Story geht gerade viral – und sie hat sogar ein Happy End!

davifthumbgro
18. Oktober 2017
by Très Click

David Friedrich exklusiv: „Auf Tinder werden Frauen nur als Massenware gesehen!“

Paar
8. Mai 2017
by Très Click

Warum alle gerade von Tinder zu DIESER App wechseln

Foodguide App lässt uns unser Essen tindern
27. Oktober 2017

Uhhh! In Zukunft tindern wir nicht mehr nur Typen sondern auch andere Leckerbissen

tres-click-tinder-thumb
17. August 2016

So erhöht ihr eure Dating-Chancen bei Tinder um 30 Prozent!

bildschirmfoto2017-03-15um092842
15. März 2017
by Très Click

So reagieren Eltern, wenn sie die Tinder-Nachrichten ihrer Töchter lesen

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!