Lisa Marie Knitter
29.06.2017 von Lisa Marie Knitter

Wir können bald bei Tinder sehen, wer uns mag, bevor es ein „Match“ ist

Okay, ganz ehrlich: Nein, ich habe noch nie getindert. Und nein, das sage ich jetzt nicht einfach so, sondern es ist die Wahrheit. Das einzige Mal, dass ich irgendwie mal mit der App zu tun hatte, war als meine Freundin mir ihr Smartphone in die Hand drückte, weil sie sich (O-Ton) „die ganze Scheiße da nicht mehr angucken könne“. Also wischte ich ein bisschen für sie von rechts nach links und wieder zurück. Dabei kam ich mir übrigens ein bisschen vor wie beim „Super Mario“ spielen.

 

Laut Mashable soll Tinder bald aber nicht mehr nur für seine Wisch-Funktion bekannt sein, sondern vor allem für sein neues ausgeklügeltes Match-System. Tinder arbeitet nämlich an einer „Gold“-Mitgliedschaft, die dem User unzählige neue Optionen freischaltet.

Zum Beispiel soll in Zukunft ein goldenes Herz aufpoppen, wenn man auf jemanden stößt, der das eigene Profil bereits gelikt hat. So werden „Matches“ nicht mehr nur im Hintergrund generiert, sondern man hat auch selbst die Chance, aktiv zu werden. Außerdem soll man in einer gesonderten Übersicht sehen können, wen man bereits alles geherzt hat.

Bisher gibt es noch keinen Starttermin für die Mitgliedschaft oder einen Preis für das Angebot. Aber wer ein 12-Monats-Abo abschließt, erhält die „Gold“-Mitgliedschaft vergünstigt. Sollte Tinder am Ende doch ein bisschen seriöser und weniger Ficki-Ficki werden? Das wär’s! 😆

So soll die Tinder „Gold“-Mitgliedschaft aussehen:

tres-click-tinder-feature-gold-member
Mehr über: App, tinder, Smartphone, Update, Feature, Abo, Mitgliedschaft
Credits: Tinder PR, Unsplash/Josh Rose
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.