Holy SHIT! In diesem Museum geht’s um die Wurst

Wenn sich Leute auf der Toilette knipsen lassen, als wäre es das Normalste auf der Welt, und vor irgendwelchen farbenfrohen Kackhaufen posieren, dann kann das eigentlich nur eins bedeuten: Japan hat mal wieder eine neue Attraktion. Und was für eine! 😄

Denn im „Unko Museum“ (kleiner Hint: „Unko“ steht in der japanischen Sprache für Aa, Kacke, Kot, Fäkalien… sucht euch was aus 😂) dreht sich alles um, naja, Scheiße! 💩

Aber keine Sorge, ehe ihr euch jetzt schon beim Gedanken daran angewidert die Nase zuhalten wollt, können wir euch beruhigen: Im „Unko Museum“ stinkt es weder noch sieht irgendetwas ekelig aus. Ganz im Gegenteil sogar! Wenn man sich den Riesenhaufen Fotos (man sind wir heute wieder wortgewandt 😂) im Netz anschaut (oh ja, der Andrang ist riesig!), dann hat mal viel mehr das Gefühl, ein dickes Einhorn wäre explodiert und hätte alles in einen pastellfarbenen Traum getaucht – und dabei noch überall kleine süße Häufchen gemacht.

Ob an den Wänden, als Tisch, von der Decke hängend, auf dem Kuchen oder als riesige Figur im Bälle-Paradies… der Kackhaufen begegnet einem überall! Und die Japaner feiern es so richtig!

Manchmal kann man aus Scheiße eben doch Gold machen…

💩💩💩

Und hier gibt’s nochmal eine richtige Tour durch das Poop-Museum. Gern geschehen! 😉

Sooo… und sollen wir euch was sagen, liebe Leute da draußen? Dieses Museum hat sogar eine tiefere Bedeutung. Denn nennen wir es doch mal beim Namen (Männer, seid jetzt bitte ganz stark): Auch bei der hübschesten Frau auf diesem Planeten kommen da hinten keine Schmetterlinge und duftenden Rosen aus dem Arsch. Schockierend, aber wahr! 😄Was das angeht, sind wir wirklich alle gleich. Warum sich also dafür schämen? Und an dieser Stelle mal Hand aufs Herz, Girls: Wie lange hat es bei eurem letzten Boyfriend gedauert, bis ihr das erste Mal ein großes Geschäft bei ihm gelassen habt? Habt ihr es überhaupt schon mal gemacht? Ha, ins Schwarze getroffen! 😁

Und genau das ist der Punkt. „Im Allgemeinen verbindet man Kacke mit negativen Eindrücken wie Ekel und Schmutz“, so eine Sprecherin des Museums gegenüber Channel News Asia. Eine Sache, die man durch die Erlebnisse im Museum, bei denen Besucher „Kacke als spaßig und süß empfinden und als etwas, über das man gerne mit anderen Menschen spricht“,  ändern möchte. (Und ja, das war das letzte Mal, dass wir das Wort Kacke benutzen… promise! 😂)

Also ihr Lieben: Wieder was gelernt! Und wenn ihr nun selbst mal in die Welt der bunten Häufchen abtauchen wollt, ab ins „Unko Museum“ mit euch (bis Mitte Juli stehen seine Türen noch offen).

Mehr über: Japan, Museum, Scheiße, Wurst

Das wird dich auch interessieren

Meerjungfrauen-Museum
23. März 2018

Du musst ins Meerjungfrauen-Museum!!!

Museum of Ice Cream in New York
10. August 2016

Dieses Museum ist noch besser als das Småland von Ikea

Bildschirmfoto 2015-09-22 um 12.07.23
22. September 2015

Alarm! Museum verschenkt Louis Vuitton-Teile!

thumbburger
26. Juli 2017

Strohhalme durch seine Cheeseburger zu stecken ist der neueste Trend aus Japan

tres-click-rudel-fuchs-schnee
11. Februar 2017

Lasst alles stehen und liegen: Es gibt ein Fuchs-Dorf in Japan!

netflix
26. Juli 2016

Japanische Studie zeigt: ‚Netflix und chillen‘ könnte dich umbringen

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X