Was können wir gegen Upskirting tun? Dieser Mann macht es vor – und wird von Twitter gefeiert

Feierabend, endlich! Mit diesem Gedanken beginnen sie meist, die klassischen Bahnfahrgeschichten. Vom Büro aus machen wir uns auf den Weg in Richtung Haltestelle. Quetschen uns gedrängt und verschwitzt in überfüllte Wägen und wollen vor allem eines: nach Hause. Oder jedenfalls wieder raus, aus diesem stickigen Abteil.

Meist dauern solche Fahrten nicht sonderlich lange. Zum Glück. Und doch können genau diese Minuten ausreichen, um eine kleine Ewigkeit zu werden. Wenn zu den gängigen Bahnproblemchen nämlich ein unangenehmer Typ hinzukommt. Einer, der uns anstarrt, sich mehr als nötig an uns drückt… oder heimlich unter unseren Rock fotografieren will.

Es ist ein Phänomen, das selten wirklich benannt wird, und das, obwohl es längst nicht selten passiert. Upskirting. Betrieben von Personen, die anderen (meist Frauen in Kleidern oder Röcken) mit ihrem Handy zwischen die Beine fotografieren wollen. Und die damit viel zu häufig unbemerkt davonkommen.

Was tun, gegen diese subtile Art des sexuellen Übergriffs?

In Deutschland ist der Tatbestand bisher noch nicht einmal strafbar. Um das zu ändern, wurde bereits eine Petition ins Leben gerufen, die ihr auch weiterhin mit einer Unterschrift unterstützen könnt. Und wenn wir einen solchen Fall tatsächlich selbst miterleben?

Dann handeln wir am besten so, wie der Mann mit Brille, der da gerade auf Twitter viral geht. Ein kleiner Video-Schnipsel, nur 10 Sekunden lang,  zeigt ihn und eine junge Frau in einer gut gefüllten Bahn, vermutlich in China. Sie steht, hält sich in der Mitte des Wagons fest, und bemerkt gar nicht, wie das Handy eines sitzenden Fahrgasts hinter ihr verdächtig nahe an ihren Rock heran wandert.

Eine Szene, die schon beim Zuschauen wütend macht. Und ohnmächtig. Denn sie ist unscheinbar und doch so furchtbar übergriffig. Bis ein Mann, eben jener Brillenträger, reagiert – und sie ganz behutsam aus der Gefahrenzone manövriert. Er drängt sich zwischen sie und das Handy, bietet ihr seinen Sitzplatz an und löst so die Situation auf, noch bevor das entblößende Foto überhaupt geschossen werden kann.

Der Mann tut das Richtige – er schreitet ein:

Über 32 Millionen User schauten sich genau diesen Videoausschnitt bereits an. Das Thema scheint also zu polarisieren. Und das, obwohl während des Betrachtens einmal mehr die Frage aufkommt, ob die Situation nicht vielleicht sogar gestellt sein könnte. Für eine gezielte Werbekampagne beispielsweise. Denn eine weitere Frau, links, im gelben Oberteil, filmt die Situation ganz offensichtlich.

Aber würde der Ursprung des Videos wirklich etwas an dessen Notwendigkeit ändern? Wohl kaum. Upskirting darf eben nicht einfach hingenommen oder normalisiert werden. Findet auch Cici, die den Tweet veröffentlicht hat: „Lieber Mann mit Brille, du machst eine gute Figur! Bitte erinnert alle Frauen daran, auf ihre Sicherheit zu achten.“

Oder hey, kleiner Disclaimer von uns: Erinnert doch bitte vor allem alle Menschen daran, sich so eine Dreistigkeit gar nicht erst herauszunehmen.

Weil es nicht angehen kann, dass Frauen auf der ganzen Welt sich in Kleidern und Röcken unwohl fühlen müssen. Und weil es noch viel weniger angehen kann, dass Männer wie er hier, der einschreitet und sich stark macht, für sein Verhalten so sehr gefeiert werden muss. Denn diese Reaktion macht einmal mehr deutlich, dass es noch immer NICHT normal ist, bei sexueller Belästigung auch wirklich einzugreifen.

Bei diesen Worten wollen wir es belassen und stattdessen lieber noch einmal „danke“ sagen. Für das geteilte Video (ob nun gestellt oder nicht). Fürs Aufmerksam-machen und für all die Klicks. Die einmal mehr zeigen, wie sehr das Thema bewegt. Und wie wichtig es ist, mit der Aufklärung nicht locker zu lassen.

Das wird dich auch interessieren

frau-weicht-mannern-aus
7. März 2019

Warum wir heute alle eine Runde „Patriarchy Chicken“ spielen sollten

Dieses Kondom lässt sich nur zu zweit öffnen – und ist damit ein wichtiges Zeichen gegen sexuelle Übergriffe
8. April 2019

Dieses Kondom lässt sich nur zu zweit öffnen – und ist damit ein wichtiges Zeichen gegen sexuelle Übergriffe

tres-click-women-no-objects-thumbnail
10. März 2016

Dieses Video zeigt, was Sexismus und sexuelle Gewalt wirklich bedeuten

jennifer-lawrence-mettoo-doku
26. Februar 2018

Jennifer Lawrence will eine TV-Doku über die #MeToo-Bewegung machen

miley-cyrus-musikvideo-mothers-daughter
3. Juli 2019

Miley Cyrus‘ feministische Hymne „Mother’s Daughter“ ist da – und das Video ist Empowerment pur

„Love Island“-Mischa will „seinen Mann stehen“ – und macht beim Sex mit Ricarda schlapp
19. September 2019
by Très Click

„Love Island“-Mischa will „seinen Mann stehen“ – und macht beim Sex mit Ricarda schlapp

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X