Venus im Taurus markiert für alle Sternzeichen den Beginn eines sinnlichen Selfcare-Sommers!

Der Mai geht mit dem ein oder anderen Regentropfen zu viel zu Ende und mit ihm verabschieden wir uns von Altbekanntem und schreiten dem Juni 2022 entgegen. Hach, manchmal würden wir ja nur allzu gerne wissen, was denn in puncto Liebe, Lebensphasen, Beruf(ung) und dem ganzen Wahnsinn da draußen noch so auf uns zukommt. Klar, Überraschungen sind schön und gut, aber ab und zu braucht es doch mal einen Hinweis, ob wir nun eher mit Höhe- oder doch mit Tiefpunkten zu rechnen haben. In die magische Glaskugel können wir zwar nicht gucken, dafür aber die Sterne befragen: Und hier steht im Juni ganz eindeutig im galaktischen Programm der Sterne und Planeten, dass wir unsere eigenen Energiereserven wieder aufladen sollen. Kein wunder… nach der letzten Zeit. 😜

Doch nun heißt es: auf in ein neues Kapitel! Schließlich haben Veränderungen immer auch Kraft und ermöglichen uns, genauer in uns und unser Dasein hineinzusehen. Auch wenn das manchmal heißt, Schwächen einzugestehen, Fehler zuzugeben und all das loszulassen, was wir eh nicht mehr benötigen! Jahaaa, die Selfcare- und Heilungsphasen fördern letztendlich auch die eigenen Stärken! Denn wie heißt es so schön: Leben ist, was wir daraus machen! Und auch wenn alle Sternzeichen von der Erkenntnis der Eigenmächtigkeit der kommenden Wochen profitieren werden, dürfen sich vier Sternzeichen ganz besonders freuen. Welche das sind, was das Universum aktuell für uns bereithält und wie wir die nächsten Wochen mit Bravour meistern, verraten uns die Astrologinnen Madi Murphy, Leslie Hale und Narayana Montúfar.

Venus in Taurus

Wichtig dabei: Venus, auch der Planet der Liebe genannt. Er hat den „fast and furious“-Sternkreis Widder hinter sich gelassen und tritt am 28. Mai in das Tierbild des Taurus – den Stier – ein. Aufgepasst, denn dieser markiert den Beginn eines Sommers voller Selbstfürsorge!☀️🥺🍦Stellt also sicher, dass ihr diese opulenten Schwingungen bis zum 22. Juni aufsaugt, wenn der Planet zu seiner nächsten Position am Himmel wechselt.

Aber soweit sind wir noch nicht. Denn jetzt heißt es erst einmal: Selfcare, Achtsamkeit, Genuss und Entspannung und ein bisschen Luxus (wie auch immer ihr diesen für euch definieren mögt). Eine Ausnahme machen hier nur ausgerechnet die Stiere (♉︎). Gerade für sie ist der Wechsel nämlich mit einer Herausforderung verbunden. Die eigene Einstellung dazu ist Goldwert –  das heißt: Positivität und das richtige Mindset pflegen, auch wenn’s mal so richtig scheiße läuft.🙃

Ha, das Motto von Venus in Taurus liest sich echt ganz nett, oder? „Während dieses Transits ist es eure Aufgabe, das Vergnügen zu eurer obersten Priorität zu machen und den malerischen Weg des Lebens einzuschlagen“, sagt Madi Murphy. Übersetzt heißt das: Nehmt euch den Juni Zeit, um euch selbst mal wieder wirklich zu verwöhnen. 🥺 Innerlich, sowieso äußerlich! Wie wär’s zum Beispiel mit einem Solo-Roadtrip, um mal wieder ein paar klare Gedanken fassen zu können und völlig im Hier und Jetzt Spaß zu haben?! Das gelingt in der Natur instantly!🌳 Oder gönnt euch eine Massage, eine Yoga-Stunde mit einem/einer Personal Trainer:in oder nehmt euch spontan einen Tag frei, um euch zurückzulehnen und absolut nichts zu tun. Whatever makes you happy!

Gerade für Fische (♓︎) heißt es in der ersten Juni-Woche Rock’n‘ Roll, denn die Kombination aus Erfolgsplanet Merkur und Kreativitätsbooster Venus ist eine echte Seltenheit. Aufgeschobene Träume und in der Schublade versteckte Ideen werden jetzt realisiert. Wichtig: Stärkt euer Netzwerk! Und auch nach Unterstützung zu fragen, ist völlig fein!

Allgemein gilt, dass es in den nächsten Wochen aufgrund der Energiefelder (Planeten Anziehungskraft, Wechselwirkung, usw.) ganz automatisch ein größerer Fokus auf Liebe, Wohlstand, schöne Dinge, Beziehungen und unsere Werte gelegt wird. „Venus ist in diesem Zeichen glücklich und verschwenderisch, und ihr werdet vielleicht den Wunsch verspüren, euch auf vielen verschiedenen Ebenen mit Reichtum zu umgeben, sei es Kunst, Kleidung, Schmuck, beruhigende Musik oder reichhaltiges Essen“, so Leslie Hale, psychische Astrologin. Aber auch ohne Moneten im Geldbeutel ist Selfcare möglich: Es sind immerhin oft die einfachen Dinge, die uns auf der inneren Ebene am glücklichsten machen. Ein Besuch im Botanischen Garten inklusive Rosen- und Blumen-Duft-Tour zum Beispiel?!

Na, und noch besser: Venus in L.O.V.E. umgibt uns während dieses Stier-Transits, egal ob wir in einer festen Beziehung sind oder nicht. „Während der Zeit, als Venus im Widder war, mussten wir uns auf der Suche nach Heilung einigen unserer tiefsten Beziehungsschatten stellen“, so Narayana Montúfar, leitende Astrologin bei Astrology.com und Autorin von „Moon Signs: Unlock Your Inner Luminary Power“. „Jetzt, nachdem wir diese harte Arbeit geleistet haben, können wir die Früchte ernten, indem wir uns vollständig dem Gefühl von Liebe und Vergnügen hingeben.Für Singles könnte dieser Transit zu großen Liebesaussichten führen. Tatsächlich sagt Montúfar, dass „dies einige der besten Wochen des ganzen Jahres sind“, wenn es darum geht, Liebe zu finden. „Außerdem wird Venus im Stier mit Mars im Widder zusammenarbeiten, um diesen Sommer ein ernsthaftes Feuerwerk zu erschaffen“, sagt sie. Uhhhhhh, haben das alle liebeswilligen Singles gehört, ja? Also raus vor die Tür und who knows, wer einem auf der Parkbank des Botanischen Gartens oder auf dem Wochenmarkt vielleicht so begegnen wird. Doch be careful und kenne deine Triggerursachen. Denn obwohl es sich um einen ziemlich positiven Transit handelt, gibt es dennoch Dinge, auf die man achten sollte, wenn der Planet der Liebe im Zeichen des Stiers steht. „Der Venustransit im Stier wird dieses Jahr mit viel Drama gekennzeichnet sein“, warnt Lisa Stardust, Astrologin und Autorin von „The Love Deck.“😱 „Wenn sich Venus am 11. Juni mit Uranus im Stier verbindet, wird sie uns dazu drängen, uns von Partnerschaften zu lösen, um sich selbst an die erste Stelle zu setzen“. Gerade Steinböcke (♑︎)  haben es hier in den ersten Tagen nicht leicht. Mit der Hilfe von Merkur lösen sich alte Blockaden. Und klar, sich den eigenen Ängsten und Unsicherheiten zu stellen, zehrt natürlich an den Kräften.

Und das ist noch nicht alles: „Venus in Stier mag langsames Engagement und langfristige Loyalität, also ist dies nicht unbedingt die beste Zeit für One-Night-Stands oder Affären“, so Murphy, die uns auch daran erinnert, dass alles in Maßen am besten sei. „Achtet darauf darauf, wo das Nachgeben zu einer toxischem Angewohnheit wird oder wo ihr zu besitzergreifend gegenüber eurem Partner werdet“, sagt sie. Während Venus im Stier eine Zeit ist, um sich den Freuden hinzugeben, überprüft regelmäßig, wie es euch wirklich geht!

Achtet darauf, dass ihr euch nicht noch ängstlicher oder überforderter fühlt, indem ihr im Austausch für Selbstfürsorge Verantwortung abgebt!!! Jahaaaa, den letzten Satz dürfen wir alle einmal länger auf uns wirken lassen! Und sobald wir diese Emotionen hinter uns gelassen haben, können wir zu dem zurückkehren, was Venus im Stier am besten kann: Romantik.Wenn der Planet der Schönheit im Stier ist, werden wir tendenziell sinnlicher und romantischerHände halten, in die Augen des Partners/ der Partnerin schauen und mit tiefer Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft sprechen, sind höchstwahrscheinlich Momente, die wir während des Venus-in-Stier-Transits erleben werden.

Und ja, wir reden auch über die Romantik im Schlafzimmer, deswegen zuckt den Terminkalender: „Dies ist eine einmalige Gelegenheit, sich Zeit zu nehmen, um sich gut zu fühlen. Wenn ihr in einer Partnerschaft seid, plant Zeit ein, um ein wenig empfindlich zu werden“, sagt Murphy. „Wenn wir einige oder all unsere Sinne beim Liebesspiel einsetzen, erleben wir tatsächlich mehr Vergnügen und unser Gehirn wird mit diesen Wohlfühlchemikalien überflutet. Verstärkt eure erotische Erfahrung in dieser Saison, indem ihr alle fünf Sinne einladet.“ Also Leute, holt das extra feuchtigkeitsspendende Massage-Öl raus, schmeißt die sexy Playlist an oder umhüllt euch mit sexy Dessous und genießt es. 🌶 Für Wassermänner (♒︎) gilt in dieser Zeit besonders das Motto: „Love is a verb. Not a permanent state of enthusiasm.” – von Esther Perel.

Im Fazit bedeutet das alles, dass der Selfcare-Sommer vor der Tür steht und uns garantiert nicht langweilig wird. Behaltet also eure Prioritäten im Auge und lasst euch auf die Wunder der kleinen Träumereien ein. ☀️✨

Das wird dich auch interessieren

tumbnail2affirmationen
21. Juli 2021

5 erfolgreiche Curvy-Models verraten ihre geheimen Affirmationen für Bodylove, innere Stärke und Erfolg

thumbnail1
5. Januar 2022

Genug von Neujahrsvorsätzen? Ich nehme stattdessen diese 3 starken Affirmationen mit ins Jahr 2022

thumbnail-kristal
22. November 2021

Dieser „verfluchte“ Kristall lässt gerade alle auf TikTok ausrasten und wir wollen ihn sofort ausprobieren!

stranger-things-4-ende-erklaert
30. Mai 2022
by Très Click

Wir müssen über das Ende der 4. „Stranger Things“-Staffel sprechen – und klären das Wirrwarr auf!

erotische-massagen
8. März 2022
by Très Click

Erotische Massagen auf Social Media? Wir verraten euch alles über den neuen Trend

Woman practising yoga in studio
25. August 2020

Euch kommen auf der Matte manchmal die Tränen? Darum ist es normal, beim Yoga emotional zu werden

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X