Finger-Piercing statt Verlobungsring? DAS halten Experten wirklich von dem Trend

Von klassischen Diamanten über Tätowierungen am Ringfinger bis hin zu Harry-Potter-Ringen. Was die Art der Liebesbekundungen angeht, toben sich Pärchen bei der Verlobung schon seit Langem kreativ aus. Was gut ist, denn jede Liebe ist schließlich anders und will unterschiedlich ausgedrückt werden. 

Manche Verlobungstrends sollten aber dennoch mit Vorsicht betrachtet werden, vor allem dann, wenn sie gesundheitliche Risiken bergen können…

Das ist zum Beispiel bei den aktuell hoch im Kurs liegenden Finger-Piercings, auch „Fingerdermals“ genannt, der Fall. Die kleinen Steinchen, platziert auf dem Rücken der Ringfinger, haben sich in der letzten Zeit zur süßen Verlobungsring-Alternative gemausert.

Doch vor dem Piercen sollte man definitiv einen Blick hinter die schöne Welt der Insta-Pics werfen – und sich ausreichend informieren…

Finger-Piercings: Ein Trend mit Risiken und Nebenwirkungen?

Dermatologe Joshua Zeichner äußert gegenüber der Allure beispielsweise sehr deutlich seine Bedenken: “Vor allem der Ort kann bei der Art von Piercing problematisch sein. Die ständigen Bewegungen der Finger können das Piercing verschieben. Denken Sie nur mal daran, wie oft wir uns aus Versehen stoßen. Das birgt hohe Infektionsrisiken, die langfristig die Beweglichkeit unserer Finger einschränken können.“

Auch schmerzempfindlich sollte man bei Finger-Piercings nicht sein. Anders als bei anderen Schmuckstücken, wird hierbei kein Kanal mit zwei Ausgängen gestochen, sondern eine Art Metallanker mit einem Schlag in die Haut gesetzt. Dieser hält das sichtbare Steinchen anschließend an Ort und Stelle, was es wie eingebettet aussehen lässt. Es kann also durchaus als Mini-Implantat gesehen werden.

Wenn hier allerdings ein Implantat-Titan verwendet und absolut steril gearbeitet wird, kann das Steinchen unbedenklich gepierct werden. Das verspricht jedenfalls Piercer Billy DeBerry im Interview mit dem People-Magazin.

Wer also auf den alternativen “Verlobungsring“ steht, kann durchaus auch langfristig damit glücklich werden. Sich vorher gut zu informieren, den passenden Piercer zu wählen und alle Risiken abzuwägen, sollte aber dazugehören. Schließlich ist es kein Trend wert, seine Gesundheit dafür zu gefährden. 💪🏼💍

Wäre diese besondere Verlobungsring-Alternative etwas für dich?

Das wird dich auch interessieren

Der neue Piercing-Trend 2018: „Snug“
12. Januar 2018

„Snug“-Piercings sind 2018 sowas von IN und wir wollen sie auch!

90er-piercing-zunge-gross
20. September 2017

Echt jetzt? Ausgerechnet dieser Piercing-Trend aus den 90ern feiert gerade sein Revival!

BFF-Tattoos? Wir sind dabei!
23. Mai 2018

Wie cool: Du kannst dir deine BFF als temporäres Tattoo machen lassen

Rücken-Tattoos
14. Mai 2018

10 umwerfende Rücken-Tattoos, die total entzücken

Harry Potter Verlobungsring
13. Juni 2018

Bei diesem Verlobungsring würde JEDER Harry-Potter-Fan „Ja“ sagen

Hahaha! So witzig reagiert das Netz auf Paris Hiltons XXL-Verlobungsring
3. Januar 2018

Hahaha! So witzig reagiert das Netz auf Paris Hiltons XXL-Verlobungsring

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!