Vorwürfe gegen GNTM: „Einfach nur toxic Abfall“ – von dem wir schon längst wussten?

UND GERMANY’S NEXT TOPMODEL IST… Na, habt ihr es gestern geschaut? War ja wieder großes Finale! Das aber durch die ein oder andere heftige Schlagzeile überschattet wurde… 🤔

Jep, das Drama um unsere bekannteste Modelmama und die Sendung, die von Jahr zu Jahr weirder wird, ist aktuell groß. Aber nicht etwa wegen des groooooßen Finales an sich, der Gewinnerin, die wir leider schon bald wieder vergessen haben (wo diese tolle Frau nichts für kann!), wegen verrückter Fans, Leni Klum oder Thomas Gottschalk am Altar… nein, sondern wegen ehemaliger Kandidatinnen.

„Denn nur eine…“ hat angefangen, GNTM über alle vertraglichen Regelungen hinweg so richtig auseinanderzunehmen. Und das ist Lijana. Die kennen wir aus der Staffel 2020 als super nervige und überhebliche Zicke. Sie ist damals „freiwillig“ für ihre Mental Health ausgestiegen. Damals gab es dann sogar eine Anti-Mobbing-Kampagne von Pro Sieben – TikTok ist jedenfalls voll von Lianas Anschuldigungen und Instagram auch, es herrscht völliges Chaos. Sogar große YouTuber:innen haben schon versucht, die Aussagen in die richtigen Zusammenhänge zu bringen – genau so wie ich. An dieser Stelle sei erwähnt, dass sogar Rezo mittlerweile ein Zerstörungsvideo hochgeladen hat! Und er geht sogar ziemlich genau darauf ein, warum die Sendung für ihn „einfach nur Abfall“ und super toxisch ist. 🥶😮‍💨

Mein erstes Gefühl war folgendes: Wie geil, dass sich jetzt mal Models trauen, auszupacken. Direkt danach dann: Aber wie blöd auch, dass wir das alles low key schon wussten und GNTM trotzdem noch gucken. 🥴

Was ist genau passiert? Teilnehmerin Lijana lud ein Video hoch, in dem sie 30 Minuten lang ausführlich darüber sprach, inwiefern GNTM ihre mentale Gesundheit gefährdet und verletzt hat. Sehr ausführlich erklärte sie, dass sie immer wieder vom Sender vertröstet wurde, als Hater ihr und ihrer Familie drohten und sogar ihren Hund vergiften wollten. Sie hatte Angst – Tag und Nacht – und soll vom Sender keine richtige Unterstützung erhalten haben, fühlte sich damit völlig alleine gelassen. Ihre psychologische Betreuung soll also wohl ausbaufähig gewesen sein…

Zusätzlich sprach sie darüber, vor Ort am Set wahnsinnig eingeschränkt gewesen zu sein, beabsichtigt zu wenig Essen und Getränke geliefert bekommen zu haben, um Streit zu provozieren und sogar über körperliche Gefährdung. Explizit vor einer Fashionshow sollen einigen Teilnehmerinnen die Füße eingecremt worden sein, um sie umknicken und stolpern zu sehen.

Insgesamt sprach sie von bestimmt 50 Menschen vor Ort während der Dreharbeiten, einem riesigen Set-Team, viel künstlichem Stress und einer sogenannten „Nanny“ für die Kandidatinnen, die alle internen Infos der Models an das Redaktionsteam weiterleiten konnte. Lijana wirft diesem Team vor, Lügen und Sticheleien gesponnen zu haben, um sie gegen andere Kandidatinnen aufzubringen. Da sie in der Staffel auch mit Mobbing zu kämpfen hatte, wandte sie sich während der Dreharbeiten wohl immer häufiger an das Team am Set. Hätte ich vermutlich auch so gemacht, wenn ich mich so allein gefühlt hätte… Bei den Interviews sollen dann Sätze gefallen sein, wie „Glaub uns, das wirkt fake wenn du dich so ausdrückst“, oder „Du stehst eh schon eher schlecht da bei Heidi…„, oder auch „Du möchtest doch nicht wie die Zicke beim Publikum ankommen!“. WOW. 🥲

Nun stelle ich mir die Frage, was ich ohne Beweislast glauben möchte und kann (was um ehrlich zu sein bei GNTM eine Menge ist), und was aber nun mal auch „vorhersehbar“ war. Und das ist auch der Tonus, der mir auf TikTok und Instagram begegnet. Viele sind mega scharf darauf, dass GNTM endlich (!) exposed wird, andere wiederum glauben Lijana kein Wort.

Jetzt der große Schocker (nicht): Sie ist damit nicht alleine. Erinnert ihr euch an Nathalie Volk, die Maus? Die mit dem Otto war und dann mit dem Rocker und dann mit dem Verbrecher und jetzt wieder mit dem Otto? Aber was tut’s zu Sache – Men do not define us. We love eine Frau, die ihr Ding macht! In der 9. Staffel war Nathalie gerade mal 16. Man habe sie gezwungen, sich auszuziehen und alleine mit einem Kameramann in ein Badezimmer zu gehen. Heidi habe sie in einen Pool geschubst und mit Farbballoons abgeworfen, dadurch habe sie sich körperlich verletzt gefühlt. Sie habe durch Heidi „Narben am Körper“. Auf dieses Statement hin soll der Sender jetzt sogar direkt rechtlich vorgehen…

Kandidatin Neele Bronst aus dem Jahr 2017 war ebenfalls die „Zicke“ im ihrer Staffel. Sie bestätigte, dass es auch ihr einmal während der Dreharbeiten super schlecht ging, sie nichts bei sich behalten konnte und sie erst nach drei Tagen einen Arzt zur Verfügung gestellt bekommen habe. Im Nachhinein soll alles so geschnitten worden sein, dass es aussah, als wäre es ein Notfall gewesen und als sei sie direkt ins Krankenhaus gekommen.

Abigail aus der Staffel von 2018 sprach bereits vor mehreren Jahren von einem Autounfall, nach dem sie gezwungen werden sollte, ihn abzutun und als „kleinen Schrecken“ zu verkaufen. Sie soll nach dem Unfall zudem keine Ausnahmeregelung für ihr Handy bekommen haben, um sich jemandem mitzuteilen. Sie wirft der Produktion vor, Druck auszuüben, um die jungen Frauen zu verunsichern und um solche Zwischenfälle, wie Unfälle, unter Kontrolle zu bekommen.

„Das weiß man doch vorher!“

Nun ist aber uns allen natürlich auch klar, dass diese sogenannten Knebelverträge, die Kandidatinnen unterschreiben, alles an Kontrolle beinhalten. Und jeder jungen Frau müsste klar sein, was dort passieren könnte. KÖNNTE! Es gibt aber immer Ausnahmen von der Regel und so kann es auch Teilnehmerinnen geben, die sich überschätzen, oder eben sehr pur in ihrem Vertrauen sind.

Auch jetzt gab es Kandidatinnen, wie Mareike aus der letzten Staffel, die sehr abgeklärt auf TikTok darüber sprach, dass all diese gegebenenfalls mental gesundheitsschädigenden Vorgänge und Situationen in eigener Verantwortung liegen. Dass jede Frau doch wüsste, was dort passiert. Und irgendwo stimmt das ja auch. I mean, ist doch traurig, dass ich erst dieses Jahr zum ersten Mal nicht die ganze Staffel verfolge. Aber mich haben auch schöne Fotos, Shootings und spannende Leute immer mehr interessiert als das ganze Drama.

Und auch ich selbst habe schon häufiger gesagt: „Ach komm, das weiß man doch vorher, dass das seelisch anstrengend wird“. In diesen Momenten habe ich es mir einfach gemacht, die Teilnehmerinnen nicht als reale Personen mit Gefühlen wahrgenommen und wollte dem Beef einfach nur ganz dümmlich glauben. Ich wollte nicht über die Emotionen und Verletzungen dieser Menschen nachdenken, wenn ich das eh schon den ganzen Tag lang mache. Ich wollte einfach TV gucken, mich aufregen und mich mit Süßigkeiten vollstopfen.

Aber wir treffen jeden Tag Entscheidungen. Und nach vielen, vielen Jahren habe ich dieses Jahr eines Donnerstags für mich entschieden: Nope, ich kann das nicht mehr gucken. Ich mag es nicht mehr unterstützen, es wiegt schwerer als mein Drama-liebender Knackarsch. Und ich fühle mich gut damit. Es fehlt mir an nichts, außer, dass ich mal einen Blick von außen auf die Show werfen kann. So wie wahrscheinlich auch die ganzen Kandidatinnen der letzten Jahre, die genau wissen, dass sie für immer mit Ungerechtigkeiten, schlechten Zusammenschnitten und Verdrehung der Tatsachen leben müssen.

Sie sind immer „irgendwann mal bei GNTM gewesen“, was schon direkt alles an Vorbehalten, Missgunst und Abwertung in einem Satz beinhaltet. Kaum eine Kandidatin hat sich wirklich aktiv immer wieder bei Heidi und Co. bedankt, aber sie werden ihren Ruf eben auch nie mehr ganz los. Was hätten die Meeedchen also davon, dem Sender jetzt Probleme zu machen. Wir alle wissen, dass diese Anschuldigungen lange nicht „schlimm genug“ sind, um die Sendung abzusetzen oder zu verändern. Denn irgendwie funktioniert mein geliebtes Trash-TV ja auch genau SO.

Ich denke keines der Statements ist aus den Wolken gezogen. Es gab sicher Charaktere, die super gut mit den Umständen am Set und dem Zwischenmenschlichen klarkamen. Andere wiederum waren vermutlich gefangen, dann verunsichert und vertraglich gebunden – und haben am Ende zum Dank noch die blöden Images verpasst bekommen.

Eine Sache wäre aber das Mindeste, wenn diese ganzen verschiedenen Aussagen und Dramen schon nichts verändern. Diese Verträge mit ungenügendem Schutz der Teilnehmerinnen sollten dringend überarbeitet werde. Teilnehmen bei Trash-TV-Shows? Ja, gerne. Mentale Gesundheit schützen und nicht manipuliert werden? Ja, bitte unbedingt, Leute. Es gibt doch so viele Menschen, die Bock darauf haben, sich zu inszenieren und Drama zu machen. Dann lasst doch die Menschen raus, die leichtgläubig und vertrauensvoll bei solch einer Show mitmachen und dann merken, dass sie völlig überfordert oder unglücklich sind.

Wenn ihr den ganzen ausführlichen Tee haben wollt: Lijana hat noch ein zweites Video via YouTube veröffentlicht. Das könnt ihr hier sehen.

Ach, ich bin hin- und hergerissen… Sollte die Sendung schon seit Jahren abgesetzt sein? Oder ist GNTM so lange noch okay, solange Zuschauer:innen es sich anschauen? Sollten einfach die Verträge abgeändert werden, um die Teilnehmerinnen besser zu schützen?

So oder so sind diese Gefühle doch ernst zu nehmen. Egal, ob von vor drei Jahren und egal, ob einige Menschen meinen, sie hätten sich garantiert anders verhalten. You just never know. Weil ich ich bin und du bist du. Und keiner dieser Fakten relativiert emotionale Verletzungen…

Credits: YouTube, Giphy

Das wird dich auch interessieren

gntm-tweets-15
13. Mai 2022
by Très Click

Kuscheln mit ’nem Roboter & Tanzen in „Beate Uhse“-Outfits – Die besten Tweets zur 15. GNTM-Folge

gntm-14-tweets
6. Mai 2022
by Très Click

„Diese Folge einfach Bundesjugendspiele“ – Die geilsten Tweets zur 14. GNTM-Sause

gntm-tweets-13
29. April 2022
by Très Click

Die Tweets zur 13. GNTM-Folge sind einfach wieder sooooo genial!!

gntm-tweets-folge-12
22. April 2022
by Très Click

Los geht die „Model-Parodie“ mit den besten Tweets zur 12. GNTM-Folge

gntm-tweets-9
1. April 2022
by Très Click

Plüsch-Alarm bei GNTM und Heidi spuckt die Mädels aus – Die besten Tweets zur 9. Folge

gntm-tweets-folge-10
8. April 2022
by Très Click

Hände hoch, wer liebesbereit und ready für die Tweets zur 10. GNTM ist?!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X