Warum es besser ist, chaotisch zu sein

„Warum bist du bloß so chaotisch?!“ Wenn du einen Cent für jedes Mal bekommen hättest, an dem du diesen Satz gehört hast, dann wären das jetzt … ähm, 37 Cent. Aber du weißt, was wir meinen. Andere wollen ständig Ordnung in dein Chaos bringen oder dich umerziehen, dabei ist die Wahrheit: Du fühlst dich verdammt wohl so, wie du bist. Und deine „kreative Unordnung“ hat auch noch jede Menge Vorteile! Das nächste Mal, wenn dich also mal wieder zurechtstutzen will, schickst du ihm einfach diesen Artikel.

Chaos-Queens forever!

1. Du schmeißt die legendärsten Partys
Gäste, die ihre Schuhe vor der Haustüre ausziehen müssen? Nicht bei dir! Deine Wohnung ist ein Ort zum Entspannen und Spaß haben, kein Museum. Du flippst nicht aus, wenn ein Glas oder mehrere zu Bruch gehen oder sich jemand im Bad einsperrt, um ’ne schnelle Nummer zu schieben. Solange es nicht dein Freund ist, versteht sich.

2. Dein Leben ist ein einziges Abenteuer
Du gehst los, um Milch zu kaufen  – und kommst mit einer Super-Story, über den süßen Typen, der die Milch für dich gezahlt hat (weil du schon wieder dein Portemonnaie vergessen hast), wieder. Deine kleinen und großen Krisen führen zu immer neuen Bekanntschaften und du hast einfach die besten Geschichten auf Lager.

3. Du wirst nie für unangenehme Aufgaben eingespannt
Umzug? Aufbewahrung wichtiger Papiere? Würde dir kein Mensch anvertrauen. Score!

4. Du siehst immer aus, als hättest du gerade die Nacht deines Lebens hinter dir
Leicht zerzauste Haare, stained Lips und kunstvoll verklumpte Mascara: Der Look, für den Möchtegern-It Girls stundenlang im Bad stehen, kommt bei dir von ganz allein. Das sieht nicht nur unglaublich lässig aus, es verleiht dir auch diese Cool Girl-Attitude (siehe Caroline de Maigret, Kate Moss) und ist unfassbar sexy. Rawr!

5. Du bist der spontanste Mensch der Welt
Weil du dir Termine weder merken, noch sie einhalten kannst, weißt du morgens nie, was der Tag bringen wird. Heißt: Du bist immer da, wo was los ist, weil du dich nicht schon vorher festlegen musst. Irgendwie unfair, aber sehr cool.

6. Du bist total tiefen-entspannt
Während andere sich Gedanken über ihre Altersvorsorge machen, bist du schon froh, wenn du morgens deinen Haustürschlüssel findest. Wasserrohrbrüche, gesperrte EC-Karten und verpasste Flüge können dich schon lang nicht mehr aus der Reserve locken. Immerhin hast du viel Katastrophen-Erfahrung. Sehr viel.

7. Du wirst nie einen Burn-Out bekommen
Immer von Termin zu Termin hetzen, tausend Dinge erledigen und die tickende Uhr im Nacken: Kein Wunder, dass so viele Menschen mit den Nerven am Ende sind. Kann dir nicht passieren! Du hast den Kopf in den Wolken (deshalb sind Laternenpfähle auch nicht deine Freunde) und lässt dich von all den schönen Dingen im Leben ablenken. Der süße Hund auf der anderen Straßenseite, das neue Lokal um die Ecke und, hey, wie geil sind denn die Schuhe von der Tuse da vorn? Gleich mal ansprechen und nachfragen!

8. Du kennst die besten Ärzte
Gebrochener Zeh, Verbrennungen, gezerrte Bänder: Den Weg in die Notfall-Aufnahme kennst du im Schlaf. Und die besten Ärzte dazu. Deshalb bist du auch der Nummer Eins Ansprechpartner für jedes Wehwehchen und hast mittlerweile den Doktortitel fast selbst in der Tasche. Fast.

9. Du hast mehr als ein Zuhause
Bei deiner besten Freundin, im Auto, im Büro: Überall hinterlässt du Teile deines enormen Hausstandes. Das können Make Up-Utensilien sein, aber auch Klamotten, (ungeöffnete) Post oder Lebensmitteleinkäufe. Klar, du weißt nie, wo sich gerade was befindet. Aber die Chancen, dass an dem Ort, an dem du dich gerade bist, etwas Nützliches von dir ist, sind ziemlich hoch!

Credit: Le 21ème, Giphy

Mehr über: Maybelline, Chaos

Das wird dich auch interessieren

sextalk-sextoys-thumb
16. Oktober 2020

SEXTALK – Ist es okay, wenn Männer Sextoys für mehrere Frauen benutzen?

corona-sex
22. Oktober 2020
by Très Click

TV statt Liebelei! Laut einer Studie ersetzen Menschen seit Corona Sex durch Fernsehen

alkoholkonsum-corona
23. Oktober 2020
by Très Click

Mit der Coronakrise steigt der Alkoholkonsum – wie wir dieser Entwicklung entgegenwirken können

kampagne-lebensmittel-nucompany
22. Oktober 2020

Gegen Zucker, Plastik & Ausbeutung! Diese Kampagne hat der Lebensmittelindustrie so einiges zu sagen

vegane-adventskalender-thumb
16. Oktober 2020

So umsichtig war Weihnachten noch nie! Hier kommen unsere liebsten veganen Adventskalender für euch

veggie-produkte-benennung
22. Oktober 2020

Warum ich das mögliche Verbot von Veggie-Burgern und Co. absolut untragbar finde

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X