Warum ist es eigentlich so etwas Besonderes, sich ohne Make-up zu zeigen?

„Bist du krank?“ „Nein, ungeschminkt!“ Okay, zugegeben, Fragen wie diese versüßen einem nicht gerade den Tag. Aber sie sollten uns nicht davon abhalten, an Tagen, an denen wir einfach keine Zeit/keinen Bock/keinen Anlass/alles zusammen/weiteren Grund hier einfügen/ haben, uns zu schminken, den Make-up-Pinsel ruhen zu lassen.

Und das bitte nicht nur, weil der No-Make-up-Look gerade von Promis wie Alicia Keys gehypt wird. Das ist zwar nett, weil es uns dazu ermutigt und auch inspiriert, aber es geht doch darum, das Ganze als normal zu etablieren. Und das wird es nicht, wenn es so gehypt wird. Plus: Nachdem Alicias Kosmetikerin verraten hat, was sie alles an sich machen lässt, um ohne Concealer und Co. das Haus zu verlassen, bekommt die Frage „Kann ich es mir leisten, ohne Make-up das Haus zu verlassen“ eine ganz neue Ebene (hier die komplette Liste von speziellen Facials bis zu ihrem Augenbrauen-Trick).

Wie real ist diese Realität also? Und auf welchem Celebrity-Selfie von Sofia Thomalla bis Franziska Knuppe ist wirklich null Make-up oder doch eher ein Nude Look zu sehen? Egal.

» Frauen stresst es mehr ohne Mascara & Co zur Arbeit zu gehen, als einen Vortrag zu halten oder auf ein erstes Date zu gehen oder ein Job Interview durchzustehen «

Gerade hat die Bild passend zu Barbara Schönebergers No-Make-up-Cover 20 deutsche Promis gebeten, sich „oben ohne“ zu zeigen und die Diskussion geht weiter: Darf man das? Geht das? Die Antwort ist uns egal.

Sophia Thomalla fasst zusammen: „Zu Hause und privat bin ich größtenteils ungeschminkt. Es sei denn, ich gehe abends nett essen. Das ist auch eine Frage des Respekts.“  Mag stimmen. Aber am Ende: egal.

Egal – dieses Wort beten wir uns immer wieder vor, denn nur wenn uns die ganze Sache um Make-up oder No-make-up gleichgültiger wird, können wir uns locker machen. Und das macht ja bekanntlich am schönsten.

Und dann gehören erschreckende Umfrage-Ergebnisse wie dieses hoffentlich bald der Vergangenheit an: Laut einer aktuellen Studie von Huffington Post und Daily Mail unter 3.000 Befragten stresst es Frauen mehr, ohne Mascara & Co. zur Arbeit zu gehen, als einen Vortrag zu halten, auf ein erstes Date zu gehen oder ein Job Interview durchzustehen. What?!?

Please stop! Den einzigen Stress, den wir mit Make-up haben wollen, ist die Frage, ob wir den roten oder pinken Lippenstift nehmen sollen.

In schwarz/weiß sieht man immer gut aus! 🖤

A post shared by S O P H I A T H O M A L L A (@sophiathomalla) on

  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.