Warum ist Nina Hoss immer nur die Quoten-Deutsche?

Aufgepasst, Angelina & Co.: Nina Hoss ergattert gerade eine Hollywood-Rolle nach der anderen. Den Vergleich mit internationalen Schauspiel-Stars muss sie nicht scheuen. Das haben mittlerweile auch (fast) alle verstanden.

„Ich muss mich immer wieder beweisen und fühle mich bei jedem Casting wie in einer Prüfungssituation“, gibt Nina Hoss im Interview mit dem Magazin Galore zu. Ob das wohl beim Vorsprechen für die Mega-Rollen in den Hollywood-Produktionen ‚A most wanted Man‘ und ‚Homeland‘ (Staffel 4, Folge 11) auch so war? Tatsache ist, die 39-Jährige hat beide Jobs eingetütet. Super, doch warum darf Nina immer nur die Deutsche spielen? Wir fordern: Holt sie raus aus dieser Casting-Schublade und gebt ihr auch Rollen, die nichts mit good old Germany zu tun haben. Bei Diane Kruger klappt’s doch auch. Und Nina finden wir (mindestens!) genau so cool.

Mehr über: Nina Hoss, Homeland

Das wird dich auch interessieren

corona-app-fuer-aufklaerung
31. März 2020

Könnte eine Corona-App die Ausbreitung des Virus endlich effektiv verlangsamen?

pip
2. April 2020

Die 2. „Promis unter Palmen“-Folge war „ganz großes Kino“? Dann schaut euch erstmal die Tweets an

netflix-spoiler
31. März 2020

Wie man Leute dazu kriegt, zu Hause zu bleiben? Man spoilert ihre liebsten Netflix-Serien auf Werbetafeln

harry-spiel
30. März 2020
by Très Click

Dieses „Harry Potter“-Spiel zaubert euch kurz mal in eine andere Welt

_klopapier_thumb
3. April 2020

Corona und die KLOPAPIER-KRISE: In wieviele Läden ich gehen musste, um Klopapier zu bekommen

break_my_heart_choreographie_tres_click
31. März 2020

Lerne jetzt die Choreographie zu „Break My Heart“ von Dua Lipa

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X