Warum tun wir auf Snapchat eigentlich alle so, als wäre unser Leben perfekt?

„Auf dem Weg zu Sport, ich muss ja hot bleiben“, grinst die Frau in die Kamera. Kaum ist das Video geschossen, lässt sie den Arm sinken und geht nach Hause – ohne Sporteinheit. Das ist nur eine der Szene aus dem Video der US-Seite Elite Daily, in dem Realität und Snapchat-Fantasie einander gegenüberstellt werden.

Auf der einen Seite: Die perfekte Snapchat-Welt mit der immer gut gelaunten Protagonistin. In Wirklichkeit: Eine junge Frau, die chronisch pleite ist, Stress mit der Familie hat und immer etwas verloren wirkt.

» Die Kluft zwischen der Online-Version unseres Lebens und der Realität wird von Tag zu Tag tiefer «

Kommt dir bekannt vor? Uns auch! Wenn wir unsere Facebook-, Instagram und Snapchat-Accounts so durchgucken, könnte man meinen, uns würde 24 Stunden am Tag die Sonne aus dem A*** scheinen. Es ist ein interessanter Widerspruch: Einerseits sind wir dank der sozialen Medien so nah am Leben anderer dran, wie noch nie, andererseits wird die Kluft zwischen der Online-Version unseres Lebens und der Realität von Tag zu Tag tiefer.

Warum tun wir uns immer noch so schwer damit, auch negative Gefühle oder Erlebnisse mit unseren Followern und Freunden zu teilen? Ein Grund ist bestimmt, dass man ja „keine schlechte Stimmung“ verbreiten will. Ein weiterer: Solange alle anderen nur die tollsten Momente (#Maledives, #BestPartyEver, #OOTD, #WokeUpLikeThis) aus ihrem Leben posten, will man selber nicht der Loser sein, der mit einem „Mein Job ist so langweilig“-Post rauskommt.

Also konzentriert man sich auf die Highlights – und heizt so den Kreislauf weiter an. Besonders schwierig ist dieses Doppel-Leben für alle, deren Karriere von ihrer Online-Präsenz abhängt. Erst vor kurzem berichteten wir von Insta-Celebrity Essena O’Neill, die öffentlich Schluss machte mit ihrem Fake-Profil. Und wir? Haben bei dem Video (siehe unten) Gänsehaut bekommen und uns geschworen, in Zukunft auf „lustige Selfies“ von ’ner Party, die in Wahrheit stinklangweilig ist und geschönte Food-Posts zu verzichten. Ist zumindest ein Anfang, oder?

How Snapchat Stories Never Tell The Real Story

The difference between your Snapchat story and your actual life...

Posted by Elite Daily on Thursday, January 21, 2016

Credit: Elite Daily

Das wird dich auch interessieren

benefit-cosmetics-home-kollektion
21. September 2018
by Très Click

Benefit bringt eine HOME-Kollektion raus und wir sind im Zuckerwatten-Wunderland

heidi-klum-drake-abfuhr
12. September 2018
by Très Click

Wie bitte?! Hat Heidi Klum wirklich mal eben Rapper Drake geghostet?!

high-school-musical-4-reboot
17. September 2018
by Très Click

Reboot-Alert!! „High School Musical“ kehrt zurück – wir verraten dir, was wir bisher darüber wissen

giphy
13. September 2018

Wir können jetzt Wein unter der Dusche trinken – because, wine not?

psl
14. September 2018

Starbucks verkauft jetzt Pumpkin Spice Latte STROHHALME – und wir müssen sie haben!

Blake Lively und Ryan Reynolds haben gerade ein wenig Dirty Talk auf Twitter und uhhh, wir werden rot!
17. September 2018

Blake Lively und Ryan Reynolds haben gerade ein wenig Dirty Talk auf Twitter und uhhh, wir werden rot!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!