Bald wissen wir, was WIRKLICH in unseren Beauty-Produkten steckt

Unilever startet eine Transparenz-Initiative. Sie wollen einführen, dass ALLE Inhaltsstoffe auf dem Etikett verzeichnet werden müssen. Anfangen will Unilever bei seinen eigenen Marken wie zum Beispiel Dove und dient somit als Vorbild und Vorreiter für andere Brands aus der Beautysparte.

Momentan steht auf den Rückseiten nur das Wort Duftstoffe. Unter diesem Dach müssen die Produzenten ihre geheimen Inhaltsstoffe nicht veröffentlichen, um ihre Kreationen zu schützen. Dies kann jedoch dem Endverbraucher schaden. Denn häufig beinhalten diese Duftstoffe giftige Inhalte, die beispielsweise zu Hormonstörungen und Allergien führen können.

Transparenz-Initiative

Die Initiative will Unilever bei sich selbst bis Ende 2018 vollziehen, in der Hoffnung, dass andere Beautybrands mitziehen oder sogar noch andere Marktsegmente darauf aufmerksam werden und sich beteiligen wollen.

Wir hoffen, dass die Umsetzung schnell funktioniert, denn sonst haben wir als Endverbraucher keine Chance herauszufinden, was sich wirklich in unseren Produkten befindet und was wir uns fast täglich auf den Körper cremen.

Das wird dich auch interessieren

duefte-besondere-orte
22. Mai 2020
by Très Click

WC, Bettwäsche und Co. – Mit diesen Düften bekommst du überall das richtige Flair

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X