Mareike Freier
10.08.2017 / Update: 11.08.2017 von Mareike Freier

Darauf ein Gläschen! Wein trinken macht laut Wissenschaft kreativ

Alkohol löst ja bekanntlich keine Probleme – einen netten Nebeneffekt hat er aber trotzdem. Denn ein Gläschen Wein in Ehren kann tatsächlich eure Kreativität fördern, wie laut Telegraph Forscher der Uni Graz in Österreich jetzt herausgefunden haben.

Die Wissenschaftler stellten ihren Probanden Denkaufgabe, um genauer zu sein, Assoziationstests, und siehe da: Ein 350-Milliliter-Glas Wein oder Bier sorgte dafür, dass die Kontrollinstinkte des Gehirns, die einer Problemlösung öfter im Weg stehen, minimiert wurden. Dadurch konnten die Studienteilnehmer den Test auf kreative Weise besser lösen.

Das ist doch mal eine gute Rechtfertigung, um sich heute Abend einen kleinen Vino zu genehmigen. 😋 Wer sich jetzt allerdings gerade die zweite Flasche aufmacht, sollte noch wissen: Zu viel des Guten zerstört unsere Kreativität genauso schnell wie sie da war.

Wein trinken soll kreativ machen.

Na ja, im allerallerschlechtesten Fall versuchen wir es mal mit der Anti-Kater-Pille. Die gibt es – Wissenschaft sei Dank – ja auch noch. Da sag noch einer, wir wären nicht kreativ … 😄

Mehr über: Bier, Wein, Wissenschaft, kreativ, Kreativität
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Das wird dich auch interessieren

tres-click-rose-thumb
11. Juli 2016

Ach, deshalb trinken jetzt alle Roséwein

tres-click-wein-blau
21. Juni 2016

Blauer Wein? Da ist man ja direkt blau!

Keine Kopfweh mehr nach dem Weingenuss dank ÜIIo.
5. Januar 2017
by Très Click

Bye Bye Kopfweh, auch nach einer ganzen Flasche Wein

rose01
3. Juni 2017

Darauf einen Schluck: Der Rosé von Aldi wurde gerade zu einem der besten Weine weltweit gekürt

Erfahre als Erste, wenn Ryan Gosling wieder Single ist!

Nein danke, Ryan interessiert mich nicht
×
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.