Wenn du DAS nicht mehr trinkst, verschwinden deine Pickel

Bisher haben wir so einiges versucht, um unsere blöden Pickel loszuwerden: Crèmes, Crèmes, Crèmes, Specialtricks und sogar Tabletten. So richtig dauerhaft hat bisher leider nichts geholfen. Dass wir jetzt wissen, wie wir alles abdecken, ohne zugkleistert auszusehen, hilft schon. Aber ganz ohne Unreinheiten wäre es noch schöner. Deshalb finden wir auch diese Studie super super super spannend.

SPOILER: SIE ÄNDERT ALLES! Es geht um den Verzicht auf Milch. Jetzt denkst du, das hast du schon öfter gehört: Wegen der Wachstumshormone, die in Kuhmilch enthalten sind, die das Insulin und das männliche Hormon-Level ansteigen lassen, steigt auch das Pickel-Risiko. Ja, ja – wussten wir auch schon. Aber Achtung, jetzt kommt’s: Der wahre Übeltäter scheint fettarme Milch zu sein!

225 Teilnehmer im Alter von 14 bis 19 Jahren nahmen bei einer Studie teil. Die, die reine Haut zu hatten, konsumierten fast nie fettarme Milch. Die, die mit Pickeln zu kämpfen hatten, hingegen sehr häufig. Aha! Da besteht auf jeden Fall ein Zusammenhang.

Woran könnte das liegen? Ganz einfach: Weil die Milch noch extra bearbeitet wird, um fettärmer zu sein, wird auch die Zahl der Pickel verursachenden Hormone gesteigert.

Logisch! Genauso wie dieser Fakt: Wir steigen sofort auf normale Milch um. Die eingesparten Kalorien sind so wenige, dass wir dafür garantiert keine Mitesser & Co. mehr in Kauf nehmen.

Credits: Imaxtree

Das wird dich auch interessieren

rainbow-nails-thumb
2. Juni 2020
by Très Click

Influencer machen’s vor und wir sind verliebt – diesen Sommer tragen wir ganz besondere Rainbow-Nails

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X