Wetten, dass du dir die Haare falsch wäschst?!

Du denkst dir jetzt sicher: „Pfff, was kann man denn beim Haare-Waschen schon groß falsch machen??“ Aber trotzdem hast du auf diesen Artikel geklickt. Ha! Also doch nicht so ganz sicher, ob du alles richtig machst.

Und das vielleicht zu Recht!

Wie wir vom Experten Jason Le Carour (Director des Beauty und Spa Salons von Dessange Paris) erfahren haben, gibt es da tatsächlich einige Feinheiten, die es zu beachten gilt. Hier die drei wichtigsten Shampoo-Tipps:

So wäschst du deine Haare richtig:

  1. „Wenn man ein ganz sanftes und neutrales Shampoo ohne besondere Funktion benutzt, kann man die Haare ruhig jeden Tag waschen. Ist es allerdings ein Special Repair-Produkt oder etwas für den Farbschutz, reichen alle zwei bis drei Tage.“
  2. „Welches das richtige Shampoo für dich ist, findest du nicht über die Haarlängen heraus (das machen so viele falsch!) sondern über die Kopfhaut! Ist sie trocken, schnell fettend oder sehr sensibel? Erst bei der Wahl des Conditioners  – den du IMMER verwenden solltest – geht es dann um die Haarlängen und Spitzen. Von dem neuen Hype, erst die Pflege und dann das Shamppo aufzutragen, halte ich übrigens gar nichts. Dabei bleibt keine Pflege und kein Schutz im Haar zurück.“
  3. „Ich werde oft gefragt, wieviel Shampoo man wirklich braucht. Es reicht eine daumennagelgroße Menge. Falls es dann nicht schäumen sollte, alles ausspülen und nochmal waschen. Zweimal waschen ist besser für das Haar, als direkt zu viel vom Produkt aufzutragen.“
Credits: Giphy
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X