What? Kann man bei diesem Studio live beim Intim-Waxing zuschauen?

Waxing Experte Katia Wagner hat einen Facebook Post veröffentlicht, der nicht nur in Österreich viral geht. Die Waxing Studio Besitzerin hat sich über die unnötigen Auflagen des Arbeitsinspektorats lustig gemacht. 

In den Auflagen wurde ihr gesagt, dass in den Behandlungsräumen im ersten Stock kein „Sichtkontakt ins Freie“ wäre. Wagner nimmt das Arbeitsinspektorat auf den Arm und schreibt daraufhin auf Facebook, dass sie dachte, dass ihre Kunden die Diskretion während eines Intim-Waxings schätzen würden. Aber vielleicht sei sie einfach zu prüde, was das Intim-Waxing inklusive Zuschauer angeht, postet sie ironisch.

In ihrem Facebookpost bietet sie den Mitarbeitern des Inspektorats an, bei ihr in die Fensterauslage für ein Intim-Waxing vorbeizuschauen. Ein Pofalten-Waxing gibt es dann auch gratis dazu.

Damit hat sie das Arbeitsinspektorat ordentlich auf die Schippe genommen und ihrem Ärger auf lustige Weise Luft gemacht. Als Bonus wächst die Aufmerksamkeit des Studios, denn der Post hat über 27k Likes und wurde über 7k mal geteilt. Alles richtig gemacht!

Intim-Waxing gefällig? ?

Das wird dich auch interessieren

duefte-besondere-orte
22. Mai 2020
by Très Click

WC, Bettwäsche und Co. – Mit diesen Düften bekommst du überall das richtige Flair

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X