Wie cool ist bitte der neue Mittelscheitel?

Der Hippie-Hype macht auch vor unseren Haaren nicht Halt! Das ist die erste gute Nachricht. Und die Zweite? Wir brauchen für den neuen Mittelscheitel 2015 keinen teuren Friseurbesuch, kein Special-Tool und kein neues Wundermittel. Ein Kamm, ein Spiegel und Bock auf das schnellste Hair-Make-Over ever reichen völlig!

Eine dritte good News gibt es auch: Lange hielten wir den Seitenscheitel für schmeichelhafter. Ein Mittelscheitel verdeckt weniger vom Gesicht und betont unsere besonderen Merkmale(aka kleine Makel) zusätzlich. Die neue Variante ist allerdings viel softer, da die Teilung nicht ganz perfekt gezogen wird. Ein leicht rausgewachsener Ansatz und Wuschelwellen entschärfen den sonst sehr harten Style zusätzlich. Und so geht’s:

Kämm einfach deine Haare nach hinten, lege den Kamm in der oberen Mitte deiner Stirn an (orientiere dich dafür am Nasenrücken) und fahre leicht über die Haare. Zieh nicht bis ganz hinten durch.

Falls der Scheitel anfangs noch nicht richtig fällt, gib‘ etwas Haarspray drauf. Mit der Zeit gewöhnen sich deine Haare daran. Angenehmer Nebeneffekt: Die neue Mitte sorgt für besseren Stand am Ansatz und lässt deine Mähne weniger schnell platt wirken. Besonders schön ist der Look zu leicht gewelltem und aufgerautem Haar. Yes, we Kämm!

HAARSPIRATION

Credit: Best Image, Imaxtree, Style du Monde, Adam Katz Sinding

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X