Wie du ein richtig glücklicher Mensch wirst

Wer will nicht glücklich sein? Okay, außer Gargamel aus den Schlümpfen vielleicht. Die amerikanische Buzzfeed-Redaktion hat einige Top-Experten befragt und deren beste Tipps zusammen getragen.

Hier die Knaller-Ratschläge der Profis. Happy day!

1. Akzeptiere, dass Glücklichsein nicht heißt, alles zu haben, was du willst und rund um die Uhr sorgenfrei zu sein
„Wir können nicht alles in unserem Leben kontrollieren, aber wir haben einen Einfluss darauf, wie wir mit Situationen umgehen. Wenn wir uns fragen „Warum passiert das ausgerechnet mir?“, bringen wir uns in eine Opfer-Rolle und wir leiden. Stattdessen sollten wir uns fragen: „Warum passiert das FÜR mich und was kann ich lernen?“. Diese Einstellung hat einen viel positiveren Einfluss auf unseren Gemütszustand.“ (Christine Hassler, Coach und Autorin)

2. Verbanne das Wort „sollte“ aus deinem Wortschatz
„Ich sollte Sport machen“, „Ich müsste abnehmen“ – diese Sätze provozieren nur Schuldgefühle. Wie wäre es mit: „Ich möchte gerne abnehmen, weil ich dann mehr Energie hätte“. Das ist viel motivierender!“ (Elizabeth Lombardo, klinische Psychologin)

3. Vergiss nicht: Deine negativen Gedanken sind KEINE Fakten. Nur Gedanken.
„Leider glauben viele Menschen all die negativen Dinge, die ihnen ihre innere Stimme sagt, ohne sie jemals in Frage zu stellen! Bemerke deine negativen Gedanken, fordere sie heraus und ändere sie!“ (Simon Rego, Direktor des Psychology Training am Montefiore Medical Center/Albert Einstein College of Medicine in New York)

4. Beginne deinen Tag, indem du an eine positive Sache in deinem Leben denkst
„Das kann etwas Kleines sein, wie das Wetter, oder etwas Tiefgründigeres, wie die Tatsache, dass du einem Ziel einen Schritt näher bist. Wir neigen dazu, Negatives länger zu behalten als Positives, diese kleine Übung kann helfen“ (Jess Allen, Verhaltenstherapeutin)

» Mach deine Freundschaften zur Priorität! «

5. Denk nicht an deine Arbeits-Verpflichtungen, wenn du Zuhause bist – und umgekehrt!
„Leb im Moment und spar dir die Schuldgefühle. Schuldgefühle bringen keinem was! Konzentriere dich im Job auf die Arbeit und wenn du Zuhause bist, schenke deinem Privatleben deine volle Aufmerksamkeit.“ (Samantha Ettus, Work-Life-Balance-Expertin)

6. Mach deine Freundschaften zur Priorität
„Wenn Menschen gestresst sind, halten sie das Abhängen mit Freunden oft für Luxus und verzichten darauf. Es ist das Erste, was sie aus ihrem Leben streichen, obwohl sie beispielsweise immer noch ins Fitness-Studio gehen oder stundenlang Serien auf Netflix gucken. Dabei hat die Zeit, die du mit deinen Freunden verbringst, einen enorm positiven Einfluss auf deinen Gemütszustand, gerade wenn du gestresst bist!“ (Andrea Bonior, klinische Psychologin)

7. Nimm dir Zeit, um lang- und kurzfristige Ziele zu planen
„Viele Menschen hetzen von Minute zu Minute, ohne sich jemals hinzusetzen und nachzudenken. Nimm dir jede Woche Zeit, um Dinge zu planen, die dich happy machen und denk auch daran,was du langfristig für dich tun willst.“ (Jennifer Taitz, klinische Psychologin)

8. Behandle dich selbst mit Mitgefühl und sehr viel Liebe
„Die Menschen denken, auf sich selbst zu achten sei egoistisch. Aber Glück beginnt im Inneren! Selbst-Liebe bedeutet, negative Gedanken zu eliminieren und sich so zu akzeptieren, wie man ist. Mit all seinen Fehlern. Grenzen zu setzen, Energie aufzutanken, echte Beziehungen zu führen und zu seinen Werten zu stehen, gehören ebenfalls dazu.“ (Rachel DeAlto, Kommunikations- und Beziehungs-Expertin)

9. Vergiss nicht, dass deine körperliche Gesundheit einen Einfluss auf deine mentale Gesundheit hat
„Mach etwas, das dir Spaß macht, wie tanzen, Trampolin springen oder eine Gruppensportart. Und meditiere! Zum Beispiel mit dieser App.“ (Jennifer Jones, klinische Psychologin)

10. Nimm deine mentale Gesundheit genauso ernst, wie deine körperliche
„Wenn ich die wichtigsten Zutaten für Glück zusammen fassen müsste, würde ich sagen: Gute Beziehungen und Verbundenheit, physische Gesundheit, ein Leben mit Bedeutung und einer Aufgabe, Liebe zu sich selbst und zu anderen und Optimismus und Hoffnung für die Zukunft“ (Timothy Sharp, klinischer Psychologe und Autor)

Credit: Buzzfeed, Le 21ème

Credits:

Das wird dich auch interessieren

desperados-party
13. September 2019
by Très Click

Riesen-Trampolin und Dancefloor-Basketball: Was hinter der geilsten Party des Jahres steckt!

einbriefandichwenndueinsambist
16. September 2019

Ein Brief an dich, falls du dich gerade einsam und verloren fühlst

adventskalender-prosecco-thumb
13. September 2019
by Très Click

Oh, JA! In diesem Adventskalender verstecken sich 24 Prosecco-Fläschchen – nur für uns

Mit diesem Atemtrick soll man in 60 (!!) Sekunden einschlafen können
18. September 2019

Mit diesem Atemtrick soll man in 60 (!!) Sekunden einschlafen können

Wenn dein Freund einen Safe im Kühlschrank einbaut, damit du seine Schoki nicht mehr aufnaschen kannst
19. September 2019

Wenn dein Freund einen Safe im Kühlschrank einbaut, damit du seine Schoki nicht mehr aufnaschen kannst

ketchup-plopp-auslaufsicher
12. September 2019
by Très Click

Ketchup landet immer als Flatsch auf dem Teller?! Heinz hat DIE auslaufsichere Lösung für uns

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X