Wie jetzt, Wissenschaftler haben echt ein neues Organ entdeckt?

Dürfen wir vorstellen? Das Mesenterium –  auch Gekröse genannt! Bis dato wurde es lediglich als eine Reihe an Gewebestrukturen, die als Aufhängung der Darmwindungen an der Bauchdecke dienen, wahrgenommen. Jetzt ist es ein eigenes Organ. Ha! Denn bis zur Veröffentlichung des irischen Professors Calvin Coffey der Universität Limerick im medizinischen Fachblatt „The Lancet Gastroenterology & Hepatology“, dachte man, dass das Gekröse wirklich nur dazu dient, unsere Darmwindungen beim aufrechten Gehen vor dem Absacken zu schützen.

Aus der Veröffentlichung geht allerdings hervor, dass es sich nicht um einzelne Fragmente, sondern um eine durchgehende Struktur handelt. Das sei der Beleg dafür, dass es sich um ein Organ handele. „Wir sagen jetzt, dass wir im Körper ein Organ haben, das bislang nicht als solches anerkannt worden ist“, erklärt der Professor.

Welche Funktionen das brandneue Organ neben Befestigung noch hat, weiß man zwar noch nicht, allerdings wurde die neue Sichtweise auf das bis dahin wenig beachtete Organ schon in die Lehrpläne der Medizinstudenten aufgenommen. Auch in das wichtigste akademische Anatomiebuch „Gray’s Anatomy“ (ja, das Buch heißt wirklich so, wir waren auch ziemlich überrascht ?) hat es das Mesenterium schon geschafft.

Und so sieht euer (altes) neues Organ aus!

Credits: Twitter.com/Brian Roemmele, Grey’s Anatomy/ABC Studio

Das wird dich auch interessieren

emiliothumb
4. August 2022

Wie gut bist du in Beziehungen, Emilio Sakraya?

thumbnail
1. August 2022

So pflegen und verwöhnen wir unsere Cellulite mit realistischen Erwartungen!

depression-dating-app
3. August 2022
by Très Click

Eine neue Studie hat jetzt eine Verbindung zwischen Dating-Apps und Depressionen herausgefunden

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X