SEXTALK – Wir haben Frauen gefragt, wie sie Pornos schauen

Pornhub hat im letzten Jahr eine Studie veröffentlicht, die besagt, dass 24 Prozent der Seiten-Besucher in Deutschland weiblich sind – das ist ein Anstieg von drei Prozent zum Vorjahr. Was sagt uns das? „Schmuddelfilmchen“, wie Mama sagt, sind längst nicht mehr nur für den Herren der Schöpfung gedacht. Überraschend? Immerhin ist der Stereotyp, an dem man beim typischen Porno-Konsumenten denkt, definitiv immer noch eher männlich als weiblich. Und wenn ich mit Männern über Pornos rede, als würden wir das Wetter besprechen, finden die das trotzdem immer irgendwie  besonders „cool“. Du bist ja entspannt drauf, und so. Als wäre es eben doch nicht die Norm, auch als Frau zu sagen, dass man sich gerne mal im Privatsurfmodus (ihr erspart euch dadurch viel Unangenehmes, wirklich) ins Bett verzieht und sich beim Selbstvergnügen ein wenig visuelle… Inspiration holt. 😉 Und tatsächlich bestätigt sich das auch in meinem privaten Umfeld – viele Freundinnen kann ich nicht aufzählen, bei denen ich sicher weiß, dass sie auf Pornos stehen. (Wohingegen sich die wenigen Gegenbeispiele sogar Links hin und herschicken, aka Omg, geil, habt ihr den schon gesehen? Haha, ihr versauten Luder, ihr!)  Geben sie’s nur einfach nicht zu? Oder finden sie’s wirklich nicht geil?

Wie gut, dass es den SEXTALK gibt. Die perfekte Plattform, um schmutzige Geheimnisse zu lüften und euch Antworten zu geben, die ihr schon immer mal haben wolltet. Wir haben uns also bei Frauen verschiedenen Alters umgehört und wollten wissen: Schaut ihr überhaupt Pornos, und wenn ja, wie oft? Bevorzugt ihr bestimmte Kategorien, z.B. speziell Frauen-freundliche? Okay, ich weiß ihr seid gespannt wie Flitzebögen, also without further ado… Hier kommen die Antworten!

Ladys, wie sieht euer Pornokonsum aus?

„Haha, da bin ich eindeutig zu langweilig! Ich gucke gar keine. Turnt mich einfach null an, ich find’s eher abschreckend. Sogar die, die auf Frauen ausgelegt sind, finde ich zu unemotional. Ich brauche Gefühle, Musik, eine Story, so Hollywood-Film-Klischees.“  – Aww, dann schau mal hier, vielleicht wirst du ja da fündig… 😌

„Ich habe in meinem Leben bisher erst drei Pornos geschaut. Aber von der Story war ich dabei einfach nicht so angeturnt. Ich kann den normalen Porno-Filmen einfach nicht so viel abgewinnen, da ich doch etwas anspruchsvoller bin, was Filme angeht. Und Filme, in denen wirklich nur Sex gezeigt wird, für mich keinen großen Anreiz haben. Finde normale Filme, die sich um Erotik drehen bzw. in denen Erotik ein großes Thema ist, viel reizvoller und attraktiver. Nur leider sieht man von dem Akt dort immer etwas zu wenig, da wird bei einem Porno natürlich mehr geboten.“ – Drei! 😯 Im ganzen Leben! 😯

„Ab und an, wenn ich absolut keine eigene Inspiration habe oder mal was „Neues“ sehen möchte. Und auch als eigene Inspiration – in meiner letzten Beziehung, die knapp 3 Jahre ging, fehlte irgendwann das „Feuer“ , also dachten wir, wir können es durch ein paar frische Porno-Inputs wieder auflodern lassen. Nicht erfolgreich. 😅 Naja, wenn ich jetzt mal einen schaue, dann Genre-technisch schon eher Frauen-orientiert.“

„Früher, als ich noch einen Partner hatte, haben wir oft zusammen Pornos geschaut, um den „Horizont zu erweitern“, wie man so schön sagt, oder einfach um sich Anregungen zu holen.  Als Single habe ich jetzt eher weniger Pornos geschaut, um mich daran aufzugeilen, sondern ich habe mir eher die ganzen Fetisch-Videos angeschaut – aber nur aus reinem Interesse.“ – Uff, ja, man endet dann irgendwie in einer emotionalen Mischung aus Neugier, Ekel und Bestürzung über die menschliche Rasse. 😆 Aber jedem Tierchen sein Pläsierchen, ne?

Ah, übrigens, ich hatte mal einen Freund, auf dessen Handy ich zufällig irgendwann Bilder sah, die er heimlich von meinen Füßen in Netzstrümpfen beim Mittagsschlaf gemacht hat. Ich war… irritiert. Any Fußfetischisten hier, die mir die Faszination erklären können??!

„Seitdem ich meinen Partner kennengelernt habe, ist es definitiv weniger geworden, aber ich würde es immer noch auf ca. 1x die Woche schätzen. Ich hatte vor ihm immer nur Partnerinnen, deshalb zeigt sich definitiv eine Tendenz zu Pornos, in denen zwei Frauen zugange sind. Richtige Genres gibt es bei mir ansonsten nicht, es kommt immer auf die jeweilige Stimmung an. Wichtig ist mir nur, dass man merkt, dass alle Beteiligten Spaß am Geschehen haben, sonst kann ich mich nicht darauf einlassen.“

„Als ich Single war, habe ich öfter mal Pornos geguckt, so 2-3x pro Monat, würde ich sagen. Generell mag ich Pornos mit Frauen. Ich bin zwar heterosexuell, aber für mich sind Frauen einfach ästhetischer und irgendwie schöner anzusehen (außer natürlich mein Freund, aber den kenne und liebe ich auch). Generell habe ich mir aber auch verschiedene Dinge angeguckt, um vielleicht auch mal etwas dazuzulernen…? Ich wähle verschiedene Genres aus, eine Frau war aber grundsätzlich immer dabei! Generell mag ich eher die sanfteren und spontan- wirkenden Pornos und nicht die mit operierten Barbies mit einem Sixpack-Typen und einem riesigen Schwanz. Eher so das Pärchen von nebenan, damit kann man sich besser identifizieren, was einen dann auch (meiner Meinung nach) mehr anturnt. Seit ich meinen Freund habe, habe ich allerdings keine Pornos mehr geguckt. Brauchen wir momentan einfach nicht. Aber vielleicht später mal wieder … wir werden sehen.“ 

„Also ich gucke keinesfalls regelmäßig Pornos – das liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich seit einigen Monaten ein echt pornöses Sexleben habe und nichts zum Anheizen zur Selbstbefriedigung brauche. Früher habe ich ab und an vielleicht 1x im Monat bei Pornhub oder Lubetube „reingeguckt“, aber die Filme sind doch eher auf die Vorlieben der Männer ausgelegt. Bis man sich dann bis zu dem durchgeklickt hat, was einem gefallen könnte (bei mir tatsächlich Lesbenpornos oder das Thema „Massage“), ist man von dem ganzen Hardcore-Geficke total abgeturnt.“

„Je nachdem ob ich einen Partner habe, heißt mit Partner weniger Pornos, ohne Partner mehr Pornos. Im Durchschnitt würde ich sagen 3 mal wöchentlich. Kein bestimmtes Genre, immer unterschiedlich.“ – Schon crazy, dass Frauen das so sehr von ihrem Mann abhängig machen, oder? Wenn man Männer mal fragen würde, ob sie mit Freundin weniger Pornos schauen als ohne… I doubt it.

„Ich schau gelegentlich mal einen Porno, wenn mir danach ist. Das ist nicht häufig, kann das gar nicht so genau sagen, vielleicht so 10 Mal im Jahr. Kann leider keine genaue Zahl nennen.  Ich gehe da auf ganz normale Pornoseiten. Ich hab mich jetzt auch nicht informiert, ob’s da extra Seiten für Frauen gibt. Ich stehe, um ehrlich zu sein, sehr auf farbige Schwänze und ich achte bei den Videos darauf, dass die Frau möglichst kaum zu sehen ist und sie im Gegensatz zum Mann eher weiß ist.“ 

„Ja, schaue ich. Schwer zu sagen wie oft, je nach Lust und Laune, aber schon relativ regelmäßig würde ich sagen. Nein, keine speziellen Frauenpornos, die sind mir irgendwie zu lasch, haha, bzw. brauche ich dieses ganze Vorspielgedöns nicht und überspringe das auch bei den normalen Pornos schon.“

„Natürlich schaue ich Pornos. Kann gar nicht sagen wie oft, aber bin schon picky bei meiner Auswahl. Die Darsteller müssen gut aussehen, vor allem der Penis.
Dann muss mir die Story dahinter auch gefallen. Stumpfes Rein und Raus ist boring. Ich würde dabei nämlich schon was lernen wollen und mir Inspiration einholen.“

„Ich schaue gern Pornos. Erstens finde ich es lächerlich, wenn manche Menschen meinen, dass Pornos was für Männer seien und es unnatürlich wäre, wenn mal eine Frau sich ein bisschen Inspiration fürs Kopfkino holt. Zudem kann ich ja nicht immer warten, bis mein Partner Lust und Zeit hat, mit mir Sex zu haben?! Wenn ich mir einen Porno anschaue, dann bewusst, weil ich mal wieder ein bisschen Zeit mit mir verbringen und mir etwas Gutes tun will. Das mache ich auch bewusst dann, wenn mein Partner mal nicht da ist. Die Genres sind ganz unterschiedlich, je nachdem, worauf ich gerade Lust habe.“ – Yes, preach it, Girl. 👏🏼

„Im Durchschnitt würde ich sagen, so 2 Mal die Woche. Meistens Dreier- und Lesbenpornos, die mag ich am liebsten!“ 

„Ich schaue täglich 1-2 Mal! Meistens vor dem Aufstehen und vor dem Einschlafen. Am liebsten „Blackedraw“ bei Pornhub.“ – Da soll mal jemand sagen, Frauen wüssten nicht, was sie wollen.

„Ich liebe Pornos. Ich kann ohne nicht.“ 

Uhhhm, WORD, wie der Millennial jetzt sagen würde!

Aber in Conclusio: Ihr seht schon, die meisten unserer befragten Girls kamen zumindest mal mit einem Porno in Berührung und gönnen sich hin und wieder mal einen. Generell fallen die Antworten alle eher in einen mittleren Bereich – es gibt kaum totale Gegner, aber auch wenige, die die Bildschirmaction brauchen wie die Luft zum Atmen. Tja, ich würde mal sagen, hier gibt’s kein Richtig oder Falsch. Hauptsache, ihr habt Spaß – mit oder ohne Porno, alleine, mit dem Partner, einem Fuckboy, einem Spielzeug, eurer Hand… Whatever floats your boat. 🙆🏻 Falls ihr bisher aber einfach noch nicht so sehr auf den Geschmack gekommen seid, würde ich euch raten: Gebt dem Porno doch einfach nochmal eine Chance. Ich bin mir fast sicher, irgendwo unter den Millionen Filmchen, die heutzutage existieren, lässt sich der ein oder andere finden, der euch das Höschen dann doch nass macht. Promise.

Ach, und solltet ihr einen Freund haben, der damit ein Problem hat, könnt ihr ihm gerne das von mir ausrichten. Viel Spaß beim Surfen, ay!

Das wird dich auch interessieren

Hahahaaaa! In diesem „Game of Thrones“-Porno kommt ganz sicher nicht nur der Winter
12. April 2019

Hahahaaaa! In diesem „Game of Thrones“-Porno kommt ganz sicher nicht nur der Winter

giphy
31. Januar 2019

Eine Message an alle Männer, die nicht wollen, dass ihre Freundin sich Pornos anschaut

giphy
21. Dezember 2018

Ähhh okay, „Grinch“-Pornos scheinen gerade sehr beliebt zu sein und wir sind leicht verstört

Pornos? Bei diesen 5 Netflix-Filmen kommt ihr garantiert genauso schnell in Stimmung
15. Oktober 2019
by Très Click

Pornos? Bei diesen 7 Netflix-Filmen kommt ihr garantiert genauso schnell in Stimmung

kanye-west-thumb
7. September 2018

Ohooo – Kanye West geht jetzt unter die Porno-Designer!

sex-and-the-city-porno
8. Mai 2018

„Sex and the City“ feiert ein Comeback – und zwar als Porno!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X