HIGH five, Leute! Kennt ihr schon WINABIS – den Wein mit der ganz besonderen Note?

Hello und happy Highday, Leute! 🎉

Was ist mit den trèsCLICK-Girls schon wieder los, denkt ihr euch gerade? Ha, das verraten wir euch doch gerne. Denn wir haben heute Morgen doch tatsächlich einen Wein der ganz besonderen Art entdeckt. Sein Name: Winabis!

Ding, ding, ding… jetzt ist der Groschen auch schon gefallen, oder? Jaaaaa, dieses quietschgrüne Gebräu da oben, das aussieht, als wäre mal eben der Grinch höchstpersönlich explodiert, ist nichts anderes als eine Wein-Cannabis-Kombi. Wir wiederholen: Wein PLUS Cannabis! 🍷💚

Wie high, ähh, geil ist das denn?? 😅 Ok, wir sollten unsere Freude über diese Neueroberung vielleicht mal eeeetwas zurückschrauben… nicht, dass ihr noch falsch von uns denkt. Doch ihr müsst schon zugeben, dass dieser Wein einem förmlich ins Auge sticht…

… und dort auch bleibt. Also widmen wir ihm doch mal einen kurzen Moment unserer kostbaren Aufmerksamkeit. Obwohl wir ja ehrlich zugeben müssen, dass wir anfänglich noch etwas skeptisch waren. Schließlich ist es ja eigentlich so gaaar keine gute Idee, verschiedene Drogen zu mixen. (Woher wir das wissen? Müssen wir wohl irgendwo gelesen haben…🙄😅)

Lust auf ein Gläschen Winabis?

Doch sollen wir euch was sagen? Darüber müssen wir uns bei DIESEM Wein überhaupt keine Gedanken machen.

Denn laut Aussage des Herstellers bringt uns der Winabis zwar gut in Stimmung (es ist schließlich immer noch Wein – also bitte trotzdem nicht die ganze Flasche trinken, Kinder☝️), allerdings „ohne irgendwelche heiklen Nebenwirkungen“.

Heißt: Bekifft werden, können wir durch diesen Drink demnach NICHT.

Das liegt daran, dass der Wein kein THC (die in Marihuana natürlich vorkommende Chemikalie) enthält, die sonst dafür sorgt, dass man high wird. Der Winabis ist also – wie es in der Online-Beschreibung auch so schön heißt – zu 100 % legal!

Guuuut… bleibt also noch die Frage, was uns bei diesem grünen Wein (er hat übrigens 9,5 % Alkoholgehalt) geschmacklich so erwartet. Auch dazu hat uns der Hersteller netterweise eine Beschreibung mitgeliefert: leicht süße Trauben, saftiger Pfirsich und eine anspruchsvolle Cannabis-Note“.

Klingt nach einem Selbstversuch, oder? 😏

Ihr könnt den Wein auf jeden Fall online direkt bei Winabis für 17 € bestellen.

Ach so… und falls ihr eher zu den Gin-Liebhabern da draußen gehören solltet, haben wir auch noch etwas für euch gefunden. Auf Amazon gibt es nämlich einen kräftigen Cannabis-Gin. Weihnachten kann kommen, oder? 😉

Ps: So, und ganz zum Schluss wird trèsCLICK mal kurz très ernsthaft (believe it or not!): Drinks machen Spaß, Feiern ist toll. Aber liebe Leute, wir wollen den Kater danach nicht vergessen. Genauso wenig, wie die Tatsache, dass #ResponsibleDrinking kein leerer Hashtag ist. Heißt: Alles in Maßen ist 👍🏼und sexy, zu viel ist 👎🏻 und uncool. Falls ihr das Gefühl habt, ein Alkoholproblem zu haben, dann wendet euch etwa an Kenn-dein-Limit.de oder vertraut euch Freunden oder der Familie an. Dann kann auch die Party steigen!

Credits: Firebox/ PR

Das wird dich auch interessieren

tres-click-cannabis-plantage-pflanze-treibhaus
8. Februar 2017

Wie crazy! Im Legoland wurde eine geheime Cannabis-Farm entdeckt

tres-click-marley-natural-beauty-thumb-gross
4. August 2016

Wir wissen, warum du dich ab jetzt mit Cannabis eincremen solltest!

tres-click.tampons-fb
9. Februar 2016

Können uns Cannabis-Tampons von Regelschmerzen befreien?

giphy
13. September 2018

Wir können jetzt Wein unter der Dusche trinken – because, wine not?

Dunkler Rosé-Wein
25. Juni 2018

Holt die Gläser raus! Ab sofort trinken wir DARK Rosé-Wein

Wein-Wasser
6. Juni 2018

Es gibt jetzt Wein-Wasser und wir stoßen schon mal drauf an

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X