10 Dinge, die Xeniaoverdose täglich für ihren Körper macht

Gehörst du auch zu den Leute, die Stunden damit verbringen können, den Account von Xenia Adonts (@xeniaoverdose) hoch und runter zu scrollen? Du bist nicht allein – 1,1 Mio Follower auf der ganzen Welt bekommen nie eine Overdose der 27-jährigen Hamburgerin, die sich in nur wenigen Jahren zu einem der heißesten Influencer des Planeten entwickelt hat.

Viele (wir, wir, wir!) sehen Xenia als Inspiration an – vor allem, was ihre gesunde Einstellung zu ihrer Ernährung (intuitiv!) und ihrem Körper (Cardio is King!) angeht.

Wir haben Xenia in Hamburg getroffen, als sie ihre Hunkemöller-Sportkollektion vorgestellt hat – und sie hat uns 10 Dinge verraten, die sie täglich macht, um so auszusehen. Ein persönlich zusammengestellter Mix an guten Ratschlägen, den sie nach jahrelanger Erfahrung mit jeder nur möglichen Diät (ja, sie hat sie alle ausprobiert!) für sich herauskristallisiert hat.

1. Sie hält nichts von Diäten:

„Mein Vater war mal sehr übergewichtig und auch ich wog früher 13 Kilo mehr. Ich habe damals viel zu viel gegessen, weil ich in Essen Komfort gefunden habe, glaube ich. Ich habe gar nicht auf mein Sättigungsgefühl gehört. Und je älter du wirst, desto schwieriger kann dein Körper das wegstecken.

Dann habe ich jede Diät der Welt ausprobiert, wirklich jede! – und mich immer gefragt, warum das bei anderen funktioniert, bei mir aber nicht. Ich wusste nicht, was ich falsch mache. Einige können Diäten gut machen, aber ich gehöre nicht dazu, ich kann auch keine einseitige Ernährung machen wie Low Carb.“

 

View this post on Instagram

Well deserved

A post shared by Xenia Adonts (@xeniaadonts) on

View this post on Instagram

“Fingerfood“

A post shared by Xenia Adonts (@xeniaadonts) on

2. Dafür schwört sie auf intuitive Ernährung:

“Dann habe ich verstanden, weil ich ein sehr intuitiver Mensch bin, dass für mich nur das Konzept der intuitiven Ernährung funktioniert: dass ich meinen Körper mir sagen lasse, was er will, was er verlangt – und ihm genau das gebe. Dass ich aber auch aufhöre zu essen, wenn ich satt bin.“

View this post on Instagram

Berries with a side of pancake 🥞

A post shared by Xenia Adonts (@xeniaadonts) on

3. Sie gönnt sich Pizza, wenn sie Lust darauf hat:

„Wenn du Pizza willst, will dein Körper Kohlenhydrate: Es gibt ja gesunde und ungesunde Kohlenhydrate – gönn dir die Pizza, aber schau, wenn der Körper Kohlenhydrate verlangt, dass du ihm auch gesunde Kohlenhydrate gibst.

Wenn du ständig nur Pizza essen möchtest, solltest du unterscheiden, was dein Körper einfordert und was deine Emotionen verlangen. Emotionales Essen ist ein Riesen-Thema. Ganz oft verwechseln wir Emotionen und Probleme mit Ernährung – und haben Hunger auf etwas Anderes, aber essen, um unsere Gefühle kurzzeitig zu stillen.

Ich habe mal einen Spruch gelesen: Es gibt 1000 Gründe, dafür, was zu essen – und Hunger ist nur einer davon. Und es ist SO wahr, ganz oft sind Gefühle im Spiel beim Essen. Wenn du wirklich täglich Cravings nach ungesundem Essen hast, frag dich eher, was eigentlich dahinter steckt.“

4. Sie isst kaum Zucker:

„Ich verzichte auf nichts, aber ich esse tatsächlich sehr wenig Zucker. Immer wenn ich Diäten gemacht habe, hatte ich SO ein Verlangen nach Zucker, ich war wirklich süchtig – aber jetzt, da ich mir erlaube, alles zu essen, interessiert mich Zucker einfach nicht mehr.“

5. Sie vermeidet industriell verarbeitete Produkte:

„Was ich ganz stark vermeide, sind industriell verarbeitete Produkte wie abgepackte Süßigkeiten, Chips und alles, was aus Chemikalien hergestellt ist.“

6. Sie läuft zu Fuß, wo es geht:

„Es ist extrem wichtig, sich zu bewegen – dabei müssen das nicht krasse tägliche Cardio-Einheiten sein, sondern Bewegung im Alltag. Ich laufe wahnsinnig viel zu Fuß, das unterschätzen immer ganz viele. Wenn man 30 Minuten geht statt 10 Minuten fährt, bringt das ganz viel.“

View this post on Instagram

Watch the traffic

A post shared by Xenia Adonts (@xeniaadonts) on

7. Sie macht täglich Sport, am liebsten morgens:

„Ich liebe es, wenn ich aufwache und mit Sport in den Tag starte. Dann weiß ich, der Tag fängt schon mal gut an und ich bin viel motivierter. Ich hasse es, abends Sport zu machen, weil ich dann einfach Hunger habe und was essen will.“

8. Sie macht entweder Cardio oder HIIT:

„Heute war ich joggen, sonst mache ich 20 Minuten Intervall-Training auf dem Laufband: Ich sprinte, gehe wieder langsam, sprinte, gehe langsam, erhöhe meine Steigung. Ich habe keinen Personal Trainer, sondern habe selbst viel ausprobiert, bis ich etwas gefunden habe, das mir Spaß macht.“

9. Wenn Muskeltraining, dann nur mit Eigengewicht:

„Ich mach gar kein Muskeltraining, weil es mir nicht so viel Spaß macht. Wenn man Muskeltraining macht, ist man immer auf Geräte angewiesen – und die habe ich nicht immer zur Verfügung, weil ich so viel unterwegs bin. Aber ich mache nach dem Laufband auch Übungen mit meinem Körpergewicht: Ich springe extrem viel und mache Squats.“

View this post on Instagram

A beach day

A post shared by Xenia Adonts (@xeniaadonts) on

10. Sie arbeitet an ihrer inneren Einstellung:

„Ganz viele behandeln ihren Körper und sich selbst nicht gut – dabei ist es das Wichtigste, dass man vor allem gedanklich an sich selbst arbeitet, lieb zu sich selbst ist, seinen Körper gut behandelt, ihn gut pflegt und gesund erhält. Man sollte nicht so streng zu sich sein, mit Selbstliebe kommt man viel weiter als mit Selbsthass“.

Das wird dich auch interessieren

It-Girls_probieren_It-Zeugs mit Xeniaoverdose
18. April 2018

Xeniaoverdose probiert Food-Trends – und es ändert alles, was du über Food-Trends denkst

It-Girls_probieren_It-Zeugs mit Laura Noltemeyer
11. Mai 2018

Laura von Designdschungel probiert pinkfarbenes KitKat, blauen Wein und… einen SCHOKO-PENIS!

it_girls_probieren_it_zeugs_aylin_koenig_thumbnail
28. Juni 2018

Sieh Aylin König dabei zu, wie sie Dinge mit Avocado isst… und sie HASST Avocados!

curvy_fashionweek_gif_600x400
10. Juli 2018

Ist CURVY wirklich in der Modewelt angekommen?

Mehr Body Positivity geht nicht! Für diese Kampagne lieben wir Missguided noch mehr
11. Mai 2018

Mehr Body Positivity geht nicht! Für diese Kampagne lieben wir Missguided noch mehr

schwangerschaft-narben
21. März 2018

Diese Mutter postet ihren ECHTEN After-Baby-Body und inspiriert uns alle zu mehr Selbstliebe

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X