Très Click
16.03.2023 von Très Click

Diese 10 Facts über die 4. „You“-Staffel müsst ihr wissen!

Hands up, wer auch mit Part 2 der 4. „You“-Staffel durch ist und am Ende mit ’nem fetten WTF?“-Gesicht vorm Bildschirm saß? Jaaaa, diese finalen Folgen hatten es echt noch mal ins sich. 😄 Auch wenn wir ja ganz ehrlich zugeben müssen, dass uns diese ganzen Plot Twists am Ende doch kurz mal etwas zu wild wurden (aber dazu mehr hier). Denn an dieser Stelle wollen wir lieber mal über so ein paar Dinge – oder nennen wir es: Behind-The-Scences-Facts – sprechen, die ihr ganz sicher noch nicht über die 4. Staffel wusstet.

1. Die perfekte Kate und den perfekten Rhys zu finden, war der „härteste Prozess“ beim Casting

„Die Rollen, auf die wir uns am meisten konzentriert haben, waren sicherlich Kate und Rhys. Es ist in gewisser Weise so, als würde man zwei Love Interests besetzen“, erzählte Serienschöpferin Sera Gamble im Interview mit Buzzfeed. Und ja, Charlotte Ritchie hat sicherlich einen guten Job gemacht in der Rolle der Kate… und trotzdem kam die Story mit ihr im Netz bei den meisten so gar nicht an.

2. … und der leichteste war die Besetzung von Lukas Gage als Adam

Passte halt auch einfach mega!

3. Es gab Intimitätskoordinator:innen am Set, damit sich der Cast wohler fühlen konnte

Die Darsteller:innen „haben das Drehbuch so früh wie möglich erhalten“, so Sera, um alles markieren zu können, „was ihrer Meinung nach in irgendeiner Weise intim sein könnte. Danach gibt es ein Gespräch, in dem sie fragen können: ‚Was ist mit Kuss gemeint? Wie tief ist der Kuss? Ist es weniger als eine Sekunde? Machen sie rum?’“ So konnten schon im Vorfeld der jeweiligen Szenen alle möglichen Barrieren, die währenddessen entstehen konnten, beseitigt werden und das „Set respektvoller zu machen“, wie Sera es im Interview nannte. Und yes, so sollte das heutzutage wirklich IMMER ablaufen.

4. Penn Badgley hat für seine Frau Nacktszenen abgelehnt

Jaaa, euch dürfte ja bereits aufgefallen sein, dass es von Joe aka Penn in der 4. Staffel keine heißen Sexszenen mehr zu bestaunen gab. Und der Grund dafür ist der Schauspieler selbst. Wie Penn kürzlich nämlich in seinem Podcast Podcrushed erzählte, habe er bereits im Vorfeld an die neue Staffel mit Sera Gamble geklärt, dass er keine Sexszenen mehr drehen wolle – vor allem auch aus Respekt seiner Frau Domino Kirke gegenüber. Dass man in einer Serie wie „You“ aber nicht völlig auf intime Szenen verzichten könne, sei ihm natürlich dennoch bewusst gewesen: „Man kann diesen Aspekt nicht aus der DNA des Konzeptes nehmen, deswegen fragte ich Drehbuchautorin Sera Gamble: Mit wie viel weniger kann man es schaffen?“ Das Ergebnis hat geteigt, dass sie da offensichtlich einen guten Mittelweg gefunden haben.

Embed from Getty Images

5. Joes Ex-Freundinnen zurückzubringen, war eine Challenge

Natürlich ist an Sera Gamble ebenfalls nicht vorbeigegangen, dass sich eigentlich ALLE „You“-Fans ein Comeback von Love aka Victoria Pedretti gewünscht haben. Doch das zu realisieren (und auch noch Beck und Co. zurückzuholen), sei vor allem eine logistische Herausforderung gewesen. „Es ging (…) darum, sie zum richtigen Zeitpunkt nach Großbritannien zu bringen. Sie sind alle sehr beschäftigt und gefragt“, so Sera. Doch die Idee, sie zurückzuholen, kam wohl bereits sehr früh. Doch dann stand natürlich noch die Frage im Raum, wie man sie geschickt in die Handlung integrieren könnte. Und da „Rhys“ fleißig daran arbeitete, Joe auf die dunkle Seite zu ziehen, „brauchten wir einen Weg, um ein Gespräch darüber zu führen, dass er sich der Möglichkeit stellen muss, dass die Lösung darin besteht, dass er es beendet, anstatt in die Welt zu schauen und sein Verhalten erneut zu entschuldigen.“ Und wer könnte Joe dabei besser die Augen öffnen, als „nur drei der vielen Frauen, die er getötet hat“?“

6. Staffel 4 sollte von Anfang an in New York enden

Wie bereits in unserem letzten Artikel erwähnt, hätten wir es ja irgendwie stimmiger und symbolischer gefunden, Joe einfach – ganz plump – untergehen zu lassen. Aber gut, damit wäre auch eine mögliche 5. Staffel hin – und das wollten dann wahrscheinlich weder die Macher:innen noch Netflix. 😬 Also endet Season 4 in New York – und mit Joe Goldberg, der ganz offiziell unter seinem richtigen Namen zurück ist. Mörderischer und gefährlicher als jemals zuvor. Und das schienen Sera Gamble und Produzent Greg Berlanti auch immer so im Sinn gehabt zu haben. „Als Greg und ich über die Europa-Staffel (…) und all diese Dinge sprachen, sagten wir uns: ‚Was wir tun sollten, ist, dass er am Ende wieder nach Hause kommt, seinen Namen zurückfordert und zurückgeht nach New York – aber so anders als bei unserer ersten Begegnung mit ihm.‘ So viel von all den Dingen, die er in Staffel 1 aus der Ferne beobachtet und beurteilt hat, ist jetzt genau das, was er ist. Also hatten wir von Anfang an dieses Ende mit Kate im Sinn.“

7. Sie wollten Joe nie „vom Haken lassen“

Unseren Gedanken, Joe doch endgültig ruhen zu lassen, beantwortete Sera dann auch direkt 😄: „Dies ist die Staffel, in der die ganze Idee darin bestand, dass Joe sich selbst gegenübersteht – das ‚You‘ dieser Staffel ist Joe. Er hat sich in gewisser Weise bemüht, sich selbst zu betrachten und sich zu ändern. Aber ich denke, am Ende der Staffel sollte es ziemlich klar sein, dass diese Show kein Interesse daran hat, Joe vom Haken zu lassen. Die Tatsache, dass er lebt, um am nächsten Tag Joe zu sein, bedeutet, dass wir ihn nicht erlöst haben.“ To be continued sagen wir da nur… 😅

8. Penn Badgley führte bei Episode 9 Regie, auch bekannt als die Episode mit „der längsten Strecke ohne Joe“

Auch bekannt als die gruseligste Folge ever, oder?!! 😳

9. Die Staffel ist voll mit Easter Eggs – und kleinen Shoutouts an Taylor Swift

Taylor Swifts „Anti-Hero“ am Ende der letzten Folge ist uns natürlich sofort aufgefallen… doch das war’s noch nicht mit den kleinen „Grüßen“ an Taylor Swift. „Ich würde den Leute nur dringend empfehlen, in Episode 9 zum Anfang von Joes Traum zurückzukehren. Dort gibt es einen kleinen Gruß an Miss Swift, den die Autoren der Episode eingefügt haben“. Und das ist doch ECHT einigen Menschen da draußen aufgefallen!! 😂

10. Die 5. Staffel (sollte es eine geben) wird in New York spielen

„Die Idee, die wir für Staffel 5 haben, ist, dass Joe wieder nach Hause geht, aber jetzt hat er Ressourcen, die seine kühnsten Vorstellungen übersteigen. Was kann Joe Goldberg erreichen, wenn er Reichtum, Privilegien und Schutz hat – mehr als jemals zuvor? Vorher verbringt er 60-85 % seiner Energie damit, sich selbst darüber zu belügen, dass er an einen Ort geht, um jemanden zu töten, und dann das schreckliche Chaos aufräumen muss, das passiert ist, weil er es nicht richtig geplant hat. Wenn er stattdessen ehrlicher zu sich selbst ist und wir akzeptieren, dass dies ein Werkzeug in seiner Werkzeugkiste ist, was macht ihn dann aus?“ Das Ergebnis dürfte auf jeden Fall creepy AF werden. Und wir halten euch natürlich auf dem laufenden, sobald es News zu Staffel 5 gibt.

Mehr über: Netflix, You, Staffel 4
Credits: Netflix

Das wird dich auch interessieren

you-netflix-part2
14. März 2023
by Très Click

Part 2 der 4. „You“-Staffel war völlig KRANK – und das Netz ist geteilter Meinung

you4-theorien
16. Februar 2023
by Très Click

Lebt Love etwa?? Die wildesten Theorien zum neuen Trailer zu „You“-Part 2

joe-you-tweets
10. Februar 2023
by Très Click

Twitter ist sich nach dem Start der 4. „You“-Staffel schon einig: „Joe wird sich niemals ändern“

you4-fotos
7. Dezember 2022
by Très Click

Alles, was wir über die 4. „You“-Staffel erstalken konnten

you-4
4. August 2022
by Très Click

Oho, Joe Goldberg knutscht wieder! Sehen wir hier etwa sein nächstes „You“-Opfer?

you-netflix
18. Februar 2022
by Très Click

Netflix enthüllt neuen Charakter der 4. „You“-Staffel – und er hört sich an wie ein zweiter Joe Goldberg

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X