Très Click
06.04.2021 von Très Click

Drogen, Sex, Zuhälter, Twitter… allein der Trailer zum neuen Stripper-Movie „Zola“ ist ein wilder Trip

„Money. Titties. Money. Titties. Money. Titties.“… Stripclubs. Sex. Drogen. Und Twitter. – An dieser Stelle könnten wir eigentlich schon aufhören. ‚Ne bessere, knackigere Beschreibung zu diesem irren Wahnsinn im neuen Stripper-Movie „Zola“ werdet ihr nicht finden. 😅 Jep, uns schwirrt hier alleine schon nach dem gerade mal zweiminütigen Trip, auf den uns der brandheiße Trailer mitnimmt, der Kopf. Denn holyyyyyyy SHIT, was geht da bitte ab? 💥😳

An dieser Stelle sind also vielleicht doch noch ein paar erklärende Worte nötig. Der Film basiert nämlich auf einer wilden, wahren (☝️) Road-Trip-Geschichte zweier Stripperinnen, die 2015 auf Twitter viral ging. Jep, dort schrieb A’Ziah „Zola“ King auf ihrem Account nämlich in 148 völlig wilden Tweets (hier nachzulesen) eine Story runter, bei der sich damals wahrscheinlich die halbe Welt fragte, was davon denn nun bitte der Wahrheit entspreche und was nicht. Nicht ohne Grund veröffentlichte David Kushner später einen RollingStone-Artikel mit dem Namen: „Zola Tells All: The Real Story Behind the Greatest Stripper Saga Ever Tweeted“. Kushner betitelte Geschichte darin übrigens als „‚Spring Breakers‘ trifft ‚Pulp Fiction‘, erzählt von Rapperin Nicki Minaj.“

Und joa, wenn man sich den Trailer so anschaut (übrigens mit Taylour Paige und Riley Keough in den Hauptrollen), trifft das die Sache eigentlich schon ziemlich gut. 😄 Denn nachdem sich Zola (Taylour) und die offensichtlich ziemlich „messy“ Stefani (Riley) in einem Restaurant kennenlernen, beginnt für die Zwei eine wilde Fahrt. Denn schon einen Tag nach ihrer flüchtigen Bekanntschaft lädt Stefani Zola auf einen Trip durch die Strip-Clubs von Florida ein. Why not, wa‘? Nur bleibt es eben nicht bei ein bisschen harmlosem Poledance…

Und jetzt müssen wir einfach wortwörtlich den A24-Teaser zitieren: „What at first seems like a glamorous trip full of ‚hoeism‘ rapidly transforms into a 48-hour journey involving a nameless pimp, an idiot boyfriend, some Tampa gangsters, and other unexpected adventures in this wild, see-it-to-believe-it tale.“

Ein idiotischer Boyfriend (by the way gespielt von Nicholas Braun), ein crazy, namenloser Zuhälter (Colman Domingo) und dann auch noch ein paar Gangster aus Tampa (Stadt in Florida, just fyi)? Klingt wirklich irre! Und damit ihr wisst, wovon wir hier die ganze Zeit sprechen, entlassen wir euch jetzt auch mal in den Trailer. 😬

Ready für einen wilden Trip? Dann zieht euch den „Zola“-Trailer rein:

 

Der US-Start für „Zola“ ist übrigens der 30. Juni 2021. Sobald es einen finalen deutschen Starttermin gibt (was sicher auch abhängig von der aktuellen Situation ist), lassen wir es euch hier wissen.

Das wird dich auch interessieren

jennifer-lopez-hustlers-rolle-umsonst
21. November 2019
by Très Click

Strippen for free: Für ihre Rolle in „Hustlers“ hat Jennifer Lopez kein Geld bekommen

Ihr müsst euch die wahre Geschichte hinter J.Los Stripper-Movie „Hustlers“ durchlesen
13. September 2019
by Très Click

Ihr müsst euch die wahre Geschichte hinter J.Los Stripper-Movie „Hustlers“ reinziehen

Uhhh yessss! Der erste Trailer zu J.Los Stripper-Movie „Hustlers“ ist raus – und so damn hot!
18. Juli 2019
by Très Click

Uhhh yessss! Der erste Trailer zu J.Los Stripper-Movie „Hustlers“ ist raus – und so damn hot!

jlaw
19. Mai 2017

Jennifer Lawrence hat die beste Antwort auf ihr geleaktes Stripper-Video

addicted-netflix-365dni-ersatz
23. März 2021
by Très Click

Hotter Movie-Nachschub à la „365 DNI“ gefällig? Dann wird euch dieser Netflix-Film gefallen

thumb
29. September 2020
by Très Click

An alle „365 DNI“-Fans: Es gibt neuen heißen Stoff für euch

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X