„Ghosting“ 2.0: Kennt ihr schon „Zombie-ing“?

Erst kürzlich haben wir euch fünf richtig schöne Dating-Trends vorgestellt, wie beispielsweise „Flowering“: Ist es nicht toll, einfach mal so und ohne Hintergedanken hübsche Blumen von seinem Liebsten geschenkt zu bekommen? Ja, finden wir auch!

Ganz im Gegensatz zu den nicht so schönen Dating-Trends. „Ghosting“? Hört sich genauso furchtbar an, wie es ist: Stellt euch mal vor, euer Freund macht Schluss und meldet sich NIE wieder!

Aber wisst ihr, was NOCH schlimmer ist, als „Ghosting“? Der neueste Dating-„Trend“: „Zombie-ing“! Okay, so neu ist er nicht. Eher eine neue Formulierung, für einen Ex, der eigentlich wie vom Erdboden verschluckt ist und dann urplötzlich, sprichwörtlich von den Toten aufersteht und sich wieder bei euch meldet!

Das passiert dann gerne mal über Social Media: Nach dem ihr rein gar nichts mehr von dieser Person gehört habt, ploppen Monate/Jahre später auf einmal die Herzchen auf Instagram und die Likes auf Facebook auf. Eine Erklärung dazu gibt es von dem Verflossenen natürlich nicht und man denkt sich einfach nur: „Was soll das denn jetzt?“

Also wir wissen jedenfalls nicht wirklich, was schlimmer ist: Jemand, der sich nie mehr meldet oder jemand, bei dem es Jahre gedauert hat, über ihn hinwegzukommen und der sich dann plötzlich, in welcher Art auch immer, bemerkbar macht! Wahrscheinlich letzteres, denn beim Zombie-ing könnte ja die Gefahr bestehen, dass er sich wieder in den fiesen Geist verwandelt und dann erneut in der Versenkung verschwindet. ?

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X